Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
Aın Donnerfkag d, 25. Juni, Vormittags 104 Uhr, 
ım Haufe Mr, 626 in der großen Burgfiraße, für Rech: 
nung wen c8 angeht: 
20 Rälfer 2 Ar, neue Muscateller Rofinen, 
eine Partbei heller Noftocer Leim, 
in bequemen Cavelingen, 
SG, Walte, 
Durch unten benannten Auctfonariu® joWen in 
öffentlicher Muction verfauft werden: 
Um Montag den 22, Juni u. f. Z,, Vormittags 
9 Uhr, auf dem langen Yohberg im Haufe Nr. 350, ge: 
gen baare Bezahlung: 
Mobilien, als: Kleider: und Leinenfchränke mit I und 
2 Zbüren, Küchen: und Fliegenfchränke, ein Mabhag. 
Eefchrant, Sopba’s mit [ofen und felten Kiffen, Stühle 
und Lehnftühle mir Haartuch:Polftern, ein Cylinder: 
Schreibpulr, efehen und eichen Schreibpulte mit Schiebz 
laden, Mahag., efebenh. und gemalte Klappz, Spielz, 
Thee:, Walh= und viereeine Tifche, eine Tafelubr, 
Spiegel in Mahag. und gemalten Nahmen, Kupferftiche 
und Sreindrücke In Nabmen und Glas, gebeibte, ge: 
malte und (hwedifhe Bertitellen, eine Kronenbettfrelle, 
ein Berefebirm, efchenz und eichenholz. Commoden, ein 
Theecomforr, Kleiderreolen, Gartenbänke, eine Mangel 
nebft Tifch u, f. w. 
CSilb, VBorlege: Ef: und Theelöffel, do, Zuderzange, 
Tbeefieb, Strithaken 1C. 
Manns: und Frauen: Kleidungkücke. 
Leinenzeug, Gardinen und Mouleaur. 
Bettzeug, Kroilbaar: und and. Madraken. 
Küchengeräth von Kupfer, Zinn, Mefling, Eifen und 
cc. 
Silagfachen, Steinzeug, Hausgerätbh. 
Cine Parrbhei Fein gefralt. Holz und Torf u. a. S. m. 
Die Silberfachen am Dienftag Vormittag 114 Uhr, 
Am Montag den 29, Juni, Vormittags 9 Uhr, in 
der großen Schmiedeftraße Im Haufe Nr. 975, gegen 
baarc Bezahlung : 
Mobilien: Cichene Kleiderfhränke mit 1 und Thu: 
ren, ein gemalter Schrant mit Glasthüren, Ed: und au 
dere Schränke, ein Mahagoni Secretair mit 3 Schieblas 
den, Commode, Tifche, Servanten von verfchiedenem Holz, 
Stühle und Lehnftubl, ein Theecomfort mir me, Einfab 
und Theckeffel, diverfe Thee: und Nähkäjten, Toilettz 
fpiegel u, f w. 
Silberne Ef: und Zheelsffel, eine Haaılike mit Gold, 
Küchen: und Hausgeräth, Glasfachen, Steinzeug, Frauen: 
Kleidungsftüde, Leinen: und Bettzeug u. a, ©. m, 
G, Dirimar. 
Peihhaus: Auction. 
Yım Montag den 20, Juli und an den folg. Tagen, 
{00 fm Diefigen Leibhaufe Auction gehalten werden von vers 
fchiedenen Hausgerdthen, Mobilien, diverfen Kleidungs: 
ftücen, Leinenzeug, Gold, Silber, goldenen und filbernen 
Uhren 2C,, welches denen, fo etwas zu kaufen belieben oder 
ihre Pfander zu verzinfen gewilliget find, zur Nachricht dient. 
Zugleich wird erinnert, das zur Verhütung aler Unovds 
hung nicht fpÄrer als anı 27, Juni die gewöhnliche Pro: 
Tortgation angenommen werden Fann, demnächft aber his 
zum 15, Juli die nach der Leihhaus: Ordnung beftimmten 
Koften zu entrichten find; und daß überall Feine Mros 
Jongation fpäter als am 15, Juli angenommen wer: 
den Fann. Wer diefen Termin verabfäumt, hat es (ich 
felbit beizumeffen, wenn feine Yfander verkauft werden, 
Mährend der Yustionss Tage If dag Comtoir Nacmlte 
tag geöffnet, 
Bücher - Auction. 
‚Sollte noch Jemand einen Beitrag zur bevorftehen: 
ben Bücher = Auction zu geben gewilligt (eyn, der beliebe 
fig baldmöglichft zu melden bei 
3. 6, 2, Weder, Bücher-Wuctionar, 
Braunfiraße Nr, 143, 
Verkauf unbeweaglicher Suter, 
Das In gutem baulichen Stande befindliche Haus 
Mr. 631 in der Weaidienstrage. Daffelbe enthält eine 
Stube, Kammer, Küche, Keller und Bodenraum, Nas 
heres Braunftraße Nr. 152, 
„Gin Haus auf der Engelswifh, Nachricht im Ad: 
dreshaufe. 
Sine Stunde von der Stadt ik eine Landfelle von 
50 Tonnen Weizenboden, unzer der Hand zu kaufen. Na: 
heres in der Wegidienftraße Dir. 670, 
Kaufz oder Miecth = Antrag. 
Das in den leßten Yabren neu und modern erbaute 
Kaufmanns: Haus Dr, 233 ın der Bederarube, an der Sons 
nenfeite belegen, mit 10 (dyönen geräumigen Zimniern, eie 
ner großen Kramfammer, mehreren Wuarenräumen, vie: 
lem Bodenraum, Pferdeftall und (onftigen Bequemlichkei: 
ten. Mähere Nachricht ertheilen die privilegirten Makler 
oh. N. Stolterfoht Gott!, Sohn und Heinr. Brodmarı, 
  
Verkauf von Waaren. 
Mit einer fehr reichhaltigen Auswahl von Manıt 
factur= dirrifeln, als: fhlichte und fgurirte Orleans, hy: 
bets, Lama’s, Damalte, Cattune, Baumwollenzeuge, ges 
Meichte und ungebleichte Srouts, Halkleinen, Flanelle, 
Buekfting, feid. Frangen, Stiereyen 26,, zu billigen 
Preifen. empfehlen fich 3. Hinze & Er, 
„. Unfer Sommiffighs:Lager von Wiener und Franz 
3dfilden Schaig in den neuelten und (hönken 
Mufern in bereits voNfändig affortirt, 
3. 6. Nöltingk & Cordes, 
Neue Wiener Umfhlagrücer in reichhaltiger 
gefichmadvoller Yuswahl und zu billigkten Preifen, bei 
3. Hinze & So. 
Mein assortirtes Lager von Mannfactur-Waoren, 
80 wie eine grosse Auswahl Wiener und französischer 
Umschlag- Tücher, zu den billigsten Preisen, empfehle 
ich dem geehrten Publikum bestens, 
1. C. Glüösing, 
Holstenstrasse Nr, 301. 
Cattunene Bettmadratzen von 5 bis 10 X, bei 
u. H. W. Cropp. 
Mein Lager von Holländilds Lein: Hemden, aufs 
Menue completirt, halte zu den billigen Preifen LA 
empfohlen. _______SDerm, Behn, 
mtr a en 8 Leinen, 
n ’ 53/4, 6/4, 61/4, 7/4 und 12/4 
und billigen reifen, bei” er . 6, N ne fin 
Lrave, Cie der Sildkrade, 
Mit 
8/4 br. blau und weiß geftreiftem Bettdrell zu 8 Rd. 
Ge, vorzüglich zu Madraßen anıyendbar, 
5/4 br. dito zu 34 %, Meifekoffer auszuldlagen, 
6/4 br. rorb und weiß geftreiftem Bertdrel, 111% d, Ef, 
54/4 br. rotb und weiß carrirtem Federleinen, prima 
en N REN Ne Dar betten, b 
rbichtem Stouts zu Dberbetten, db. ENe 5 u, 70, 
Co wfe mit allen fonkigen Sorten Bettdrelk; OEEPRDETN 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.