Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
Bekanntmadjung. 
„, ‚Bür die Gefchäfte‘ des diesjährigen Fobannid: Ters 
ming bei der Spar- und Unleihe:Cafle find folgende Tage‘ 
beftimmt, ale: 
der Ate, 1ite, 18te und 25fte Junk, 
der 2te, 9te und 16re Juli d. Fr 
Morgens von 11 bis 12 Ubr. 
An denfelben Tagen werden die auf Zobannis fälligere 
Sinfen und Capitalien ausgezahlt, audy die neu zu beles 
genden Gelder entgegen genommen. 
„Die an die Spar: und AnleihezCafe zu zahlenden Pfands 
Sinfen find einzuliefern 
aus Iac, N. an Herrn Peter Gottlieb Bruhng, Trave‘ 
r. 160. 
» oh: Q. an Herrn Del an Tesdorpf, Meng: 
raße Nr, 97. 
n Mar, N. an Herrn Hans Heinrih Schön, Breites 
fraße‘ Nr, 809,- 
Mar, Magd. N. an’ Herrn: Adolph Friedrich Nabt,- 
. Mengftrafe Nr. 21. 
ww dem Landgebiet an Dr Ser Heller, Holfktenftraße 
1.181. 
pP: t. Vorfteher der Spar: und Anleibe:Cafle, 
  
Uufforderung, 
Wer irgend einen Nachweis über das: Herkom: 
men des von bier qebürtig fein folenden 
Benjamin (genannt Berend) Hagen zu geben: vermag, 
wird hiemit dringend’ aufgefordert, {id dieferwegen: baldı 
mögliche zu. melden, beim f 
Königl. Belaifchen Confulat, 
gr, Petersgrube Nr,.458,. 
übe, 20.. Mai 1846, 
Vorladungen.. 
Auf Imploriven Herrn Dris: Paul Chriftian‘ Nicolaus 
Sembfe in cura hereditatis- deg weiland Kohlenträgers: 
Zobhann IJlirgen Dohrendorffi, befindet fich hiefelbft ein öffentz 
lihe@ Proclama angefchlagen, wodurch die Erben, Gläubis 
ger und Schuldner des genannten, am: 5. Mai „d. 8. 
biefelbft verftorbenen Kobhlenträgers Johann Sürgen 
Dohrendborff, imgleihen diejenigen, weiche Pfänder von 
bemfelben in Händen haben, fchuldig erkannt werden, fpätez 
fien6 am 19, Juni d. E£, I. 1846; die Erben und Gläubiz 
ger, unter dem Mechtsnachtheile des Ausjchluffes, Erftere 
mm biefigen Niedergerichte, Legtere beim Implorantifdhen 
Curatore hereditatis, gegen: Empfang eines Anmeldungss 
fheins, im Falle eines Widerfpruches aber gleichfalls im 
hiefigen Niedergerichte fih anzugeben, die Schuldner ihre 
Schuld, bei Vermeidung abermaliger Zahlung‘, an den imz 
plorantifhen Curatorem hereditatis: zu entrichten, die 
Pfandinhaber von den in ihren Händen befindlichen Pfänz 
bern, bei Verluft ihres Pfandrechts, eben. demfelben Anzeige 
3u madjen. N D 
Actum. Lübet im Niedergeriht den 5, Zuli 1845: 
In: üdem MWibel, Dr: 
Xuf Imploriven Herrn Dris, Gotthard Hinrich 
Meyerfiect für Margaretha Dorothea geb. Haufchild, weiz 
land Hermann Toachim Wulff. Wittwe cum Dno, curatore' 
litis und Gatharina Magdalena‘ Henriette geb, Haufchildt, 
des Caspar Hinridy Reimers Ehefrau, cum: curatore ma- 
rito, befindet‘ fid) hiefelbft ein Öffentliches Proclama ange: 
fchlagen, wobdurd) alle diejenigen, welche von dem Leben ober 
Bode des am 11, Mai 1800) hiefelbft geborenen. Franz Chriz 
ftian. Diedrih Göscke, Sohns des weiland hiefigen‘ Brauers 
Kvanz. Erdmann Gösctke und deffen gleichfalls verftorbener 
Ehefraw Engel. Margaretha. geborener. Dehm, früher ver: 
wittweter‘ Haufchildt, welcher fi angeblidy im Jahre 1825 
von Hamburg, - mit‘ einem unter Leitung des Majorg 
von Schacffer abgehenden: Schiffe nach: Brafilien begab und 
deitbem verfhollen it, Nachrichten befigen, zur Mittheilung 
derfelben ROTER ber genannte Aowefende Franz 
Ghriftian Diedridh Göscke aber, evenwaliter‘ diejent: 
[AO welche außer‘ den Implorantinnen‘,. als Halbfchweftern 
effelben,, Erbanfprüche‘ an das Vermögen des YAbwefenden 
haben‘, imgleichen: ale Gläubiger deffelben fAhuldig erkannt 
werben, fpäteftens am 8, Suli d, £, Is, 1846 fich im hiez 
figen Niedergerichte zu melden , unter dem Rechtsnachtdeile, 
daß widrigenfalls und: nachdem‘ dem $. 9. der Verordnung 
über Xodeserklärungen‘ Abwefender vom 30, Dechr. 1829 
olge‘ geleiftet fein wird, der abwefende Franz Chrijtian 
iedrich‘ Göscke für todt erklärt, deffen Vermögen den in 
Folge feines Todes dazır Berechtigten verabfolgt und defien 
nicht angegebene Erben und Gläubiger mit ihren Anfprüchen 
praeclubirt werden follen,. 
Actum: übe im Niedergericht den 24, Mai 1845. 
In fidem: Widel, Dr. 
Auf Imploriren: Niedergerihts-Procuratoris Ludwig 
Mollwo für den hiefigen Schneidermeifter Johann Friedrich 
Brauer Unter der Firma I, S, Brauer und der biefigen Kaufz 
Teute Wilhelm Rothe und Ludwig Wendt al8 gerichtlich be: 
fätigte Infpeckoren ber Güter deffelben, befindet fich hiefeldft 
ein öffentlides Proclama' angefhlagen‘, wodurd) zuförderfit 
befannt gemacht‘ wird, baf fid) der Implorant Brauer, un: 
ter gerichtliher Genehmigung, der Infpection feiner Vermös 
gens:Verhältniffe durch die mitimplorantijchen Kaufleute Mothe 
und Wendt unterzogen, und die hier bisher bekannt gewor: 
benen- Gläubiger deffelben‘ bereits zum größeren Theile, unter 
der feßung. gleicher Zufti 9 fonfifger ig 
Gläubiger, in. cin gütlihes aufßergerichtliches Arrangement 
mit demfelben eihgewilligt haben und woburd fodann Aue 
und Iede, welche als Gläubiger oder fonft aus irgend einer 
KRechtögrunde Forderungen und Anfprüche an den FImplo: 
vanten Johann Friedrich Brauer unter der Firma I. 
6, Brauer maden, Imgleichen‘ alle Schuldner deffelben 
und diejen! welche Pfänder von demfelben in Händen haz 
Sen; fehuldig erkannt werden; fpäteftens am 12. Suny 5. I. 
die Siäubiger und fonft etwa: Berechtigte ihre Forderungen 
und Ynfprüche bei: dem Mitimploranten Kaufmann Ludwiz 
Mendt, gegen‘ Empfang: eines Anmeldungsfcheine, im Fa 
eines Widerfpruchs aber im hiefigen Miedergericht anzumel: 
ben, unter denr Nechtsnachtheile,. daß fie widrigenfalis 
ihrem Wiberfpruch und ihren Erinnerungen gugen ein gütz 
liches aufergerichtliches Arrangement. mit dem SImploranten 
Brauer ausgefehloffen: und bei: felbigem Überall nicht bzrüce 
fichtigt werben: follen, die Schuldner ihre Schuld, bei Strafe 
abermaliger Zahlung; an ven Mitimploranten Wendt Zu ents 
richten, die Pfandinhaber von. den in‘ ibren Händen befinde 
lien Pfändern, dei Verluft ihres Pfandrechts, eben demfel: 
ben Anzeige zu machen. A 
Actum: £übed im Niedergericht den‘ 14. März 1846, 
In fdem: Wibel, Dr. 
Deffentliche: Verfteigerunger. 
Holz: Verkauf. 
=. Am: Donnerfkag den 11. Juny 1846, Vormittags 
präcife' 10 Uhr, foll zu Lüber, "auf der Kriegsftube im 
Mathhaufe, eine im Yfraelgdorfer Forfireviere auf: 
gehauene Parthei Fadenholzes öffentlich den Meiftbicsen- 
Den verkauft werden, nämlich: 
    
  
N Sturbufc, 
GCav, 1... 4 Faden Buchen Kluftholz.- 
ee Q& 4 x dito‘ dito 
3. 4 dito dito 
: 4, 4 2 dito dito 
5 ö& 4 x bit dito 
2 6, 7 2 dieo dito 
> W565 € ite Slim und Knubben. 
d 
4 Hainbuchen Kluftholz, 
z 8.93} = Buchen Knüppelholz. 
4 Faden. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.