Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
Der Perfenenwagen fährt nächfte Woche anı Dienftag 
und Freitag Moracns um S Uhr von der Stadt Hamburg 
Diefelbit nach Yübeet, und Fehrr von da an denfelben Tagen 
yon Kaufbera um 5 Uhr Abends auf hier zurüc, Billets 
a1 ind biefelbit In der Stadt Hamburg, und in Lübet im 
Drecheler-Umtbaufe am SKlingberg und bei dem Ligenbrus 
der Meyer am Kaufberg zu haben. 
MBendefelde, Haade, Wefiphal. 
Zravemünde, 1846, 
Angefommene Fremde, 
Steinhagen’s Hötel: Die Herven Fröhlih, Wagmener und 
Müller, Kaufl., von Hamburg; Hr. Schröder nebft 
Fam., aus Holfitin; Hr. Inken, DOeconom, aus Meckz 
lenburg. 
Hötel Fünf Thürmen : Xhre Hoheit die Fürftin Mandatoff 
nebft Gefellichafterin, Hr. Staaterath u. Profeffor Duboz 
wisfy nebft Gem., Hr. Obrift Oferoff, Hr. Kammerjunker 
‚DHiller, Hr. Gollegienrath Ilirfchefmsky nebft Sem, , Dr. 
‚Hofrath Ragofin nebft Bebd,, Hr. Staatsrath v. Sichwalb, 
He th u. Prof, v. Bode, Hr. Titulairrath Hofıloff, 
Dr. Titulairrath Allart, Hr. Heyde, Münftler, die Herren 
Meothermundt nevft Fam, u, Bed., Kunft, Isler, Winckel 
u. Gompanien, Kaufl., Mad. Peclot nevft Fräul, Tochter, 
und Mad, Sradiowitich, von Petereburg; Hr. Nedlih, von 
Moscau, und ‚Hr. Berger, von Copenhagen, Kaufl.; Hr. 
de Voß, Deconem, nebft Sem,., von Frefenburg, 
Hotel Stadt HNambur, „ v, Sinowjew, Kaif, ruf. Nictz 
meifter, nebft Fam. u. Bed,, Hr. Forfch, Kaufm., nebft 
Fräul, Jöchtern, Hr. v. Iichelitfcheff, Laif, ruf. Zitulairz 
rath, nebfit Fam, u. ‚Dr. v. Ficheliticheff, Faif, Tuff, 
Garde:Cayirain, nebft Wed., Frau v, Engelhard nebft Fam, 
u. Bed., Frau v. Solowomwo nebft Fam, u, Bed., Hr. Bas 
lemann, Kaufm., nclfi Fam, Dr. Haviland, Fön. großer, 
Gab.:Courier, Hr. v. ievoff, Lail. ruf. ODbriftzLirutenant, 
‚Dr. v. Petfchevin, Laif, ruf, Garde:Capitain, Mad, Koch 
ncbft Bed., Fraul, Viollier, Frau Obriftin v, Heering nehft 
Fräul, Tochter, Hr. v. Grigorieff, Laif. ruf. Staaterath, 
Hr. v. Ihaubert, Laif. ruf. Stabs:Capitain, Frau Dock, 
Meyer, Frar v. Inowisky nebft Fam. u, Bed., Ihre Hoh, 
die Fürftin Mabdatoff nebit Begt., Mad, Hitroff nebft Fam. 
u, Bed., Hr. MWavre, Lehrer, nebft Fam. , und Hr. Sraf 
v. Lowiken, Lail. ruf. Staaterath, von Petersburg; Hr, 
Hagedorn, cift Fraul. Töchtern, von Iravemünde ; 
die Herren vn und Kayfer, Kaufl., von Aachen ; 
die Herren Cidert und Scbifch, Part, Hr. Graf v. 
MWothmer, Hr. Conful Meimers, Hr. Steiß, Cand. theol,, 
und Mad. ZIenfen, von Hamburg; Hr. CFonful Kalevig, 
von Avendal, 
Hötel du Nord: Hr. LFaron v. Laffert, Dfficier, aus Meckz 
[enburg; Miab. Guillaume, von Hamburg; Hr. Major 
Dau, aus Yolftein; Hr. Melzer zun,, aufm, , nebfit Frl, 
Schweftern, von Srevismühlen; Hr. Ahrens, Part., von 
Dt ‚Dr. v, Hocftetter, Lönigl, preuß, Mittmeifter, von 
erlin, 
   
  
  
  
  
  
      
  
  
  
    
     
   
  
  
   
  
DO 
Thor: Defuung und Zhor;Sperre, 
"om 24. Mei bie 23, Iuli werden die Thore Morgens um 
4% Uhr geöffnet und Abends um 10 Uhr gefperrt, 
  
  
  
MBarometers und Zhermumeterfand. 
Barometer Thermometer ind 
SNai Mitt. Mick, | Max. | Min, | Mitt, 
2). 283. 2.14 EL + 2°5| NW, 
  
  
  
  
Wafjer-Wärnse der Wacknik. 
Den 29, Mai, Nachmittags 4 Uhr: 12 Grad, 
  
Auswärtige Borladungen 16, 
Verkaufs: Anzeige, 
Das zur Nachlafmafjje des verftorbenen vormaligen 
Gränzeontrolleurg Hüning zu Fatkenburg gehörige, das 
felbft belegen Grundftüc, beftehend in einem Haufe mit 
Ciner Haupt: und zweien Nebenwohnungen und einem dabei 
befindliden Garten, foll am Sonnatend den 1Sten FIuni 
d. S. in Öffentlicher gerichtlicher Licitation meiftbietend vers 
Tauft werden. 
Die Verkaufebedingungen Fönnen 14 Tage vorher beim 
Gajtwirth Bruhns zu Marienthal, Gute Stocelftorf, wels 
der auch die nähern Nachweifungen über das SGrundftüg 
zu ertheilen bereit ift, Infpicirt werden, 
Kaufliehhaber haben fi am genannten Tage, Mittags 
12 Uhr, im biefigen Gerichtehaufe einzufinden,. 
Stockelftorf im Iuftitiariate für Wori den 14, May 1846. 
Dofe. 
  
Wenn der Eingefeffene Peter Hinrich Höpner zu 
Sehorft vorftellig gemacht hat, daß er wegen feiner ihm 
fühlbar werdenden Eörperlihen Schwäche außer Stande fei, 
die Verwaltung des Vermögens feiner Frau und namentliq 
der ihr zufiändigen, im Sute EtHorft belegenen 3 Parcelen 
gernerhin zu befehaffen. 
Als ift mit feiner Zuflimmung und auf den Wunfch feiz 
ner Ehefrau Catharina Elijabeth Höpner geborne Felde 
von Gerichtswegen der Parcelift und SaßfwirthH Cart Heinz 
rich Wilken zu Echorft der Ehefrau Höpner geborne Felde 
an Stelle ihres Ehemannes zum Curator zugeordnet, und 
derfelbe gleichzeitig zum Adminiftrator ihre fämmtlichen, 
fowohl beweg= als unbeweglichen Wermögens beftellt, und 
als foldjer coram protocolle in Pflicht genommen, 
al im SJuftitiariat für Echorft den SS May 
. Duft, 
  
  
Stefbrief, 
Der bis Oftern d, Z. auf dem hiefigen Königlichen 
Poftcomtoir als Poftichreiber angefielt geweiene Cand. jur. 
(Staus Heinrich unge hat jıd) der Unkerichlagung resp. 
zur Poflverfendung eingelieferter und mit der Peft cinzeganges 
ner Seider verbächtig gemacht und if diefer Verbacht daz 
durch noch dringender geworden, daß fich derfelbe am Ofierz 
fonntag unter Zurücklaflung feiner Sachen von hier entfernt 
hat, ohne von dem Zweck feiner Entfernung Nachricht zu 
Hinterlaffen oder fpäter von feinem Yufenthaltsort Nachricht 
zu Ertheilen, 
Wenn nun unter den vorwaltenden Umftanden an der 
‚Habhaftwerdung des Munge dem unterzeichs.eten Gerichte 
gelegen, fo werden die resp. Behörden dienftergebenit er 
fucht denfeiben im Betretungsfalle arretiren und davon an: 
hero Anzeige machen zu wollen, für welchen Fall die Abz 
Holung von hieraus unter Koftenerftattung wird verfügt 
werden. 
Segeberg in Curia den 23, May 1846, 
{1.5.) Vürgermeißter und NMath. 
Signalement; 
Name: Claus Hinrich Runge — Schurtsort Amt Ahrens: 
böck —- Alter c. 40 Jahr — Statur mittler — Haare braun 
— Stirn frei und hoch -— Sefichtefarbe gelblidy — Bes 
fondere Kennzeichen, große Kurzlichtigkeit und aufgedunfen? 
röthlide HInde, 
Kleidung: fhwarzer Leibret — fhwarze Wefte und do. 
Meinkleid — cin hlauer Mantel, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.