Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

zz 
  
  
  
Mit einem wohl aTortirten Lager aller Art Ytalients 
fehzr genäherer Bordenz und Meis:Strobhlüze für Herren 
und Damen, zu den billigken Preifen, von 125 bis 15 
empfiehlt (ich SG. Schönenberger, 
Yübe d. 21. März 1846, Braunktrade Nr, 126, 
== Neu eingerichtetes Put: Sefchäft => 
von N ‘ N 
€, Brockmann, Holfteinfivaße Nr, 309 (bel ctage). 
Zu billigen Preifen bietet dafelde eine befriedigende 
usmwahl der neueften Sachen dar, als: 
SEES Sohnirrenhüte, Britöler Strohhüte obne Appretur, 
baumwollne do, Bordenbüte, 
tal. Strobhüte, EEE 
Meisftrohhüte, nder, N 
Hauben, ’ Knabenz und Mädchenhüte. 
—_—_—_ 
XP Eo eben erhielr ih bie erte Sendung 
frifcher, Acht vömifcher Saiten, 
F, 2, Kaihel, Mufikalienhandlung, 
Köntgitruße Der, 855, 
  
Deßes Englifhes SGSichtpapier. 
Morzügliches Mittel gegen Gicht, Nheumariss 
mug, m Brußt- und Nücenfehmerz, HuNeN, 
Heiferteit, Schnupfen, Lähmung und Zahnweb, 
auch chronifde Gferbeulen. — Die Inarediensien 
der Malle find Kreng erwärmender Natur und (augen die 
Klüffgteiten und Unreinigkeiten des Körpers an 11h, — 
Diefes Papier ft mir Genehmigung der Qwohlurrorducken 
erren der Werte zu haben bei . 
SOELEEEEE PRTFIE UNO Karl Spilhaus jun, Trave, 
  
  
Summi:; Dibochen MG 
egcn Leichdorner und jede andere Verhaärrung In der Haut, 
Kae qeaen Froft EEE R M 36; Bahnz 
vi ür Kinder das St, 4 fü, bel  pE 
ringe für S ' . Dafedel. 
LI 
Das Lager von 
modernen franzöfiflchen Tapeten und Borden, 
in großer Ausweohl, 
Goldleiften zu Tayeren und Bilderrahmen, 
ALTE ALU für jede Urt der neuen Drappirungen, 
Moufeaur und Zaloufcen, a 
Machstuch: Mobilien = und Fubtevpichen, 
Aollenem Fußdeckenzeug In (ehr folder ualität und ans 
{yrechenden Muftern, - 
in vollktändigem Sortiment unterhalten. EP zu den 
i vie 
billigen Preisen v. aß, 
EEE Breiten 160 Dr, 804. 
Baaren- tager 
E 
en 
D. BD. Carftens, 
Baufachen: . 
Qgpbhalt, Blei in Nollen und Nöhren, Bratöfen,  Cos 
ment, Caminthären, Dach: uud Dielenrinnen, Dachfenfter, 
Dachpfannen von Glas, Drathaewebe, Kußkraßeifen, Orabz 
Freuze, Gußfetren, Heecdplatren, Laternenarme, Defen, 
Dfenthüren, Dfenfehiebladen, Moften, Möhren, Schmelzs 
Mörtel, Schiefer, Steine, Trottoir: Ninnen, 
Handlungs: Utenfilien! 
Brügenwagen, feuerfeite Kiten, Gewichte, Mörfer, 
Pfünder, 
Haugaecräthe: x 
_Bri tania: Metall Kaffcekannen und Zheetöpfe, Pletts 
eifen und Bolzen dazu, Feuerfäller, Feuergeräthftänder, 
  
  
Feuerfchaufe'n und Zangen, KArolleifen, Difenvorfähe, Ne: 
genfdirmbalter, Steinfoblenhelme, 
Küdengeräthe: 
Alcheimer, Brarenmafcbinen, Cafferollen, Dedel, Fiichz 
Feel, Grapen, Sefel zum Cinmayern, Kochialchinen, 
Mochaefehirre - emalllirte und verzinnte, Mörfer, Yıunz 
der, Spargrapen, Sparbeerde, Torkenpfannen = verginnte, 
Zheefeffel, Wafferkeflel, 
Für die Landwir:hfchaft: 
Drathacwebe zu Stoubmühlen, GOlodengeläure für Kubhz 
und Schaafheerden, Hadkfelmafchinen, Krıypen von Sands 
fein und Gußeifen, Milchmener, Milchfatten von gefchlaz 
genem Cifen - verzinnt, von Gugeifen - emarllire, Pkg: 
befhle ge, Szanbnüblen: Getriebe, Schaareifn, Wagen» 
büchjen, Wayenkerten, 
Yılles zu feiten billigen Preisen, 
Krollhaar:Fabrifke, 
Unfer Lager von Krollbaaren, eigener Fabrife, und 
von fchwarzen: Haartuch, erlauben wir ung beitens mit 
der Verficberung zu empfehlen, daß wir kers bemüht 
fevn werden vorzügliche Qualite zu dem möglichtt billig» 
fen Preise zu Kiefern A, Bedn & Soha 
   
  
  
Waldwolle, 
übliche und Interefante Orfin 
und Sheilnahwe, 
8 den Dzadeln de der töhren 
ris) gewonnene banfavtige Zafer, die, 
oder in feinem Zukande in, ans 
em verwandt wird, baunrläch: 
lich zu Sreppdecun und Madrakemn, — Die QWaldwolle 
Avıwahre den: Körper eine zureräaliche und behagliche Cnpfins 
dung, da fie als geringe! amefeirer die angemefente 
Bettwärme unterhält und überdent wegen ibror avomaris 
fehen Bejtandrheile weder dunkkıg noch modrig werden kann. 
Zur Erreichung gewitfer Heilzwede har fıch der Gebrauch 
von Deden mit Waldwolle fehr beilfam bawiefen und zwar 
nach Arstlichen Urtbeilen befonders bei Vrukfchwäche, In 
ESoleimflüfen, bei Nheumatismus, allgemeiner Mervens 
fehwäche 26,5 wo die über den ganzen Körper aleichförmig 
Ausgebreitere milde baffu.nische Kraft der A8, AB, mehr zu 
Jeiften vermag, als andere Mittel, Bekannt if die Heilz 
Frait der Cinarbmuna der Lulr in Nadelwäldern, — Auch 
Befunde werden nichts zweemaßizer Anden als diefe Deken, 
da die W8, A, eine bebaylıche comfortable Wärme bervors 
bringt, die Feincewegs orflaffend It, und überdem befkg 
fie noch den felrenen Vorzug, daß fe Berzen und Meubics 
gegen Ungegiefer und DRokren (düißt. — In manden Kranz 
Fenbäufern, unter andern im Wiener X. N. allgemeinen 
Kranfenbaufe, haben die Deden und Madraken mir WB, W. 
beifällige Aufnabme gefunden, 
Mon diefen dußerit beliebten gefeppten Madraken halte 
i orrarb und amprehle mich damir beftens zu | 
„ audy habe ich cine Yrr dünner durchgenäbter 
Fr auf Madraßen von Xrokhear 
na, oder auf Federbeiten zu Ixacn und (che 
ig find, Karl Spiülaus Jun, 
    
    
  
    
   
  
   
   
      
ng verdient 
ir namlich 
   
geawit 
Q8aldın 
Laume (pi iv 
ienachden: Ye dm 
datt Krollbaaren vd 
  
  
  
     
   
  
  
  
  
   
  
          
  
   
  
Von Mineralwasser 1846r Füllung, sind 
: Saidschützer- und Püllnaer-Bit- 
er Kreuz- und Perdinands- Brunnen, 
ns- und Salz- Quelle, Kissinger Ragotzi 
n und Myalit- Flasche 
euznacher- und Homburger 
und mehrere andere Sorten treffen in diese: 
mir ein, womit ich mich zu den bi 
stens empfehle, 
      
     
  
  
   
  
   
   
  
   
anen, 
on hei 
n be- 
  
obere Hüs vo, 310, 
Mit allen bekannten Sorten, Mineralwaßfer in 
frifbefter Sühung, wovon bereits Püllnarr und Said 
  
URN 
re 
ma
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.