Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
  
  
  
haar bezahlt werden, der Fünfrige Käufer ale mit dem 
Verkaufe und der Zufchrift verbundenen Koften tragen 
müne und daß der Katurarifche Menkaurf nicht fratt habe, 
Kaunichhaber Fonn nich im Vieirazionsrermin an Sonn: 
abend den 21. M . 3., Morgens präcife 10 Uhr, im 
NMicdergerichr hiefelbit melden, 
Sm Schütting beim Becken foll durch unten bez 
nannte beeidigte Makler verkauft werden : 
An Donnerstag den 12, März, Nachmittags 3 Uhr: 
$ in der Heinen Altenfähre an der Sonnenfeite bele: 
beaueme, gur unterbaltene Wohnhaus Nr. 757, 
Ibe enrbälr an ber geräumigen hellen Diele, vom Ein: 
linfs, ein freundliches, zapeziertes, heikbares 3im: 
mer, fodann die helle Küche, und unter der Treppe eine 
Kammer, worin ein Kamin, In der erften Crage nad) 
vorne Im ein heißbares, geräumiges, angenehmes Zim: 
mer, dancben noch ein Zimmer und hieran eine Kam: 
mer; an dem hellen großen Vorplake it ein Kamin und 
nach binren auch eine Kammer, Höher find 3 Böden 
im Dache, Der Hinterflügel enthält parierre ein heißbaz 
1e$ Simmer und eine Kammer, darüber gleichfalls ein 
ERDE Simmer und eine Kammer, höher einen Dach: 
oden. 
Yn den Hinkeinlügel I ein Heines Gebäude, worin 
  
=) 
  
» 
Ed 
  
     
    
  
  
Seller, mit Cingang vom Hofe, darüber ein Heiner Boz 
Denzaum, — Das Hintzerbaus enthält unten einen großen 
  
MNuaum, darüber anı Rorplaße cine Kammer, höher einen 
Dachboden, 
Auf den: geräumigen Hofplake if cin Wafchhaus und 
DBegusmlichteit, 
Zoh. N, Stolterfoht Gottl, Sohn, 
Zur unten benannte beeidigie Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Um Donnerfiag den 5. März, Vormittags 9 Uhr, 
im Haufe Nr, 158 In der Bedergrube: 
Einige Stücke und diverfe Nefen feine, mittel und ord. 
Zuche, Halbtuch, Circafitenne, Zepbhyr und Zweed, 
verfibicdene Sorten feine, mitzel und ord. Buckstin, 
Doee kin und andere Hofenzeuge, weißer und blauer 
Mods: und Hemderfancll, u. m. dal. ; v- 
Ferner: Berzdrell, Bert: Parchend, SGingham, weihe 
‚Halbleinen, Creas- Leinen, etwas Tifchruchz u, Hand- 
tuch: Dreil, Parchend, u. dal. . | ; 
Mehrere Stüde Commerhofenzeuge, ein Stüg Pariz 
fienne, ehvas Stricbaunmwelle, NMähfeide, Man: 
fehetren, Varermörder, Comfortables, u. f. w. 
Zoh. NM, Stolterfoht Gottl, Sohn, 
Auction von neuen Büchern. N 
Um Freirag der 13. März, Vormittags präcife 
10 Uhr, in der Bedfergrube im Haufe Nr. 158: Cine 
Marthei neuer Bücher. Verzeichnife find von Montag 
den 9, März abzufordern Bedergrube Nr, 157, 
oh. N, Stolterfoht Gottl, Sohn, 
Durdy unten benannten Auctionarius follen in 
öffentlidier Auction verkauft werden: 
Heute Mittwoch d, 4, März u. an den folgenden 
Tagen, Vormitrags 9 Uhr, in der Wahmftraße im Saft: 
Haufe „Stadr vondon“, gegen baarc Bezahlung In 
grob Couranz, Ni. a 31 6 und 1v-Srüden: 
Miobilien von Mahag,, Ipern,, efchen, und and. Holz, 
Til: und Leinenzeug, Küchengeräth, Steinzeug, Glas: 
fachen, Betten u, and. in den vorhergehenden Nr, 32 
bis 3i diefer Blätrer benannte Gegennände, 
Um Montag den 9, März und an den folgenden 
Tagen, Vormittags 9 Uhr, In der untern Hundjtrafe im 
Cat im Haufe Dir, 51, gegen baare Bezahlung in grob 
Gourant, 8. a 315 und cour. I BP Stüden: . 
ARobilien, al$; Cichene u, gemalte Kleiderfhränke 
  
  
mit 1 u, 2 Thüren, ein Schrank mit 6 Schiebladen, ein 
br. gemalt, Glasfchranfk, ein Küchenfehrant, ein gemalter 
Cefchrank, cin Mahag. Schreibpult mir 5 CSchirbladen, 
gemalte Poftamentfdhränke, eine Dielenuhr in Sehäufe, 
‚Aappz Thee: Spiel: und and. Zifde von Ipern: Ejdhen: 
Zuderkiften: und föhrnem Holz, ein Mahag. Sopha mit 
Auarluch, Srüh.e und Yehnftübhle von Mabh, u. Kirfchb.: 
Hol, SGartenftühle und dal, Bänke, Servanten, Walch: 
Hliche, Spiegel in vergold. u. braun. Nahnıen, Delgemälde, 
Kupferftiche u. Steindrüce in vergold. u, and. Nahmen, 
Onpsfiguren, eine Tafeluhr mit OÖlaskapfel, ein SGefell 
mit Vogelbauer und Canarienvogel, gemalte und Ichwed. 
Qettftellen, eif, Deren mit Rohren, Ofen: und Nobreh 
ren, Barometer, Vorfefenfter, eine Vorfekthür mit Glas: 
feheiben, eich, Koffer, u. 1. f. 
Sılb, Ed: und Theelöffel, Pfeifenköpfe mit Silber. 
Küchengeräth von Kupfer, 3inn, Mefüing, Eileen 
und Blech, 
: Hausgeräth: Waffertonnen, Cimer, Tritte, Leie 
ern 26, 
Manns: Kleidungsftücke, drell. Tifhzeug, Aächfen und 
heeden Leinzeug, Berten, Madraken, geneppte Bertdetz 
fen, Gardinen, Rouleaur, gedruckte Tifchdecken, eine Cia: 
wierdeeke, u. a. dal, 
Tranchirz und Zifhmeffer und Gabeln. Porzellan:, 
CSteinzeug:, Glas:, platt, und ladirte Sachen. 
„Ferner? ein eif, Wagebalken mit Schalen, eine Treppe, 
ein gemalt, Brieffach, Blumengewächfe in Töpfen, Mir: 
then in Kübeln, Blumennöcke, Blumen-Glasglocen, eine 
Parthei Bohnenftangen, u, a. Sachen. 
Nerfauf des Silbers: am Dienftag d, 10, dief,, 11 Uhr 
Vormittags, GC, Dittmar, 
  
  
  
Verkauf unbewealicher Suter. 
Sn einer gelegenen Gegend der Stadt: Ein Feines 
‚Haus, worin zwei Stuben; Im Oftern-Zermin. Das Na: 
here hierüber erfährt nıan in der Schlumacherfiraße Dir. 2C0, 
Sn der Mitte der Stadt, an der Sonnenfeitz: Fin 
Haus mit 4 heißbaren Stuben, Kammern, Küche, Feusrz 
ftelle und fonftigen Bequeinlichkeiten. 
Gin in gutem baulichen Srande fich befindender 
gelegen in einer frequenzen Zborfiraße, worin feit vielen 
Sahren die Schenkwirthfchaft mit Nußen betrieben worden, 
Dafelbe entbalt unter anderm einen aroßen Tanz: Salon, 
ein großes Billard und mehrere heißbare Wohnzimmer; 
Außerdem if auch hinter dem Haufe Stallraum für ca. 
24 Pferde, — Nähere Nachricht ertheilt 
Heint, Brockmann, beeidigter Makler, 
Bectergrube Nr, 196, 
Kaufs oder Mieih- Antrag. 
Gleich oder zu Ditern: Das wohlunterhaltene Wohnz 
haus große Schmiedefiraße Nr. 978. Dafelbe enthält 6 taz 
yezierte Zimmer, mehrere Kammern, Böden, Raum und 
ABanrenkeller, zu jedem Detail-Gejchäft pafend, unter fehr 
annehmlichen Bedingungen, 
Zu verkaufen oder auch, im Ganzen oder theilweife, 
zu vermiethen: Das Krambaus Str. 820 in der Muhlenz 
frrabe, E8 enthält im Rorhaufe außer dem Boden und der 
Küche 3 heißbare Zimmer, Diele und Oben geräumigen Vor- 
plaß mit einer Feuerftelle, „3m Flügel; 2 heißbare Zimz 
mer fanımt einer Kammer hinter jeden, von welchen Aug= 
gänge in’s Hiatergebäude führen. Außer Obigem 4 Boden 
und cin Keiler, Näheres im Wddreshaufe. 
Verkauf von Waaren. 
Mit einer fehr reichhaltigen Auswahl von Manu: 
factur= AUrtifeln, al8: fchlichte und fiqurirte Orleans, Thvs 
bet, Lama’s, Damafte, Sattune, Baumwollenzeuge, gez 
bleichte und ungebleichte Srouts, Halbleinen, SFlanelle, 
Bucftins, feid. Frangen, Stikerepen 26., zu billigften 
Preifen, empfehlen lich „ Hinze & Co, 
  
   
  
     
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.