Volltext: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

WE 
Damarit. u. drell, Tifch-, Hand: u. Theetücher, Ser: 
"pierten, Bertrücher u. and, Nächf, u. heed, Leinenzeug, 
Ca, 130 Srüd Betten u, Bertmadraken, 12 von 
Krollhbaaren, and. u, Scegras: do., Yu gefieppre Dbermaz 
Mn mit 2olle u, Baumw., PDigue: u, and, Bertdecken, 
u. fm. 
Billard: CEin Billard mit 24 Bällen, 21 Nueue’£, 
13 Fl. Bällen u. and. Zubehör, 
ZTranchir: u, Til: MWegfer u, Gabeln, 
Sardinen u, NRouleaur, gedruckte Tifhdeeken, wol, 
Thürdecken 26, 
„Verfchied, Wollenz, Leinen: u, zu Kleidungsftücken gez 
hHörende Gegenftände, 
Hansgerärh und diverfe Sachen: Eine Man: 
cl, ein Sliegenfchrank, AWaferronnen, Eimer, ein ZSchefz 
elz u, ein Fap-Manß, ein: Häderlingslade, Kıften, Ton: 
nen, Tritte, cin Kinderwagen mit 2 Stühlen, Fußläde 
mit Pelzwerk, cin Neife: und ein Mantelfack, Hans: nd 
Stalllazernen, alte Fenfter, einige Lagerbölzer, Glas. 
bafen, (rein. Krufen und fonftige Wirthfchaftsgeräthe, 
und mehrere andere Sachen, 
Zur Bemerkung: 
Der Verkauf des Billards mit Zubehör it Montag den 
„2. def. Mon, , Vormittags 11 Uhr, 
Dienftag d. 3. def, Mon., Vormittags 11 Uhr; Platt,, 
Go: u, Silberfachen, nz 
G, Dirtmar, 
DBerfauf unbewegliher Güter, 
Sn einer gelegenen Gegend der Stadt: Ein Feines 
‚Haus, worin zwei Stuben; im Oftern-Lermin. Das Natz 
here hierüber erfährt man in der Schlumacherftraße Der, 200, 
Sn der Mitte der Stadt, an der Sonnenfeite: Ein 
Haus mit 4 hyeißbaren Stuben, Kammern, Küche, Feuers 
felle und fonftigen Bequemlichfeiten, 
Kaufz oder Mieth- Antrag, 
Gleich oder zu Ditern: Das wohlunterhaltene Wohns 
Haus große Schmiedeftraße Nr, 978, Daifelbe enthält 6 taz 
pezierte Zimmer, mehrere Kammern, Böden; Naum und 
Maarenkeller, zu jedem DetailGefchäft yaffend, unter (ehr 
annechmlichen Bedingungen, 
Das in dem eine Stunde von Lübeck entfern- 
ten reizenden Flecken Schwartau, in der angenehm- 
sten Gegend des Ortes belegene, vor 2 Jahren durch 
und durch massiv erbaute, zweistöckige Haus mit 
Schiefer gedeckt, nehst Nebengebäude von 2 Stock, 
grossem Stall, Brunnen anf dem Hofe und grossem 
Garten, Brieflieh nachzufragen bei W, Poliwka in 
Schwartau, 
Zu verkaufen ober auch, im Ganzen oder theilweife, 
zu vermicthen: Das Kramhaug Nr. 820 in der Muühiens 
ftraße, ES enthält im Vorhaufe außer dem Boden und der 
Küche 3 heißbare Zimmer, Diele und oben geräumigen Morz 
piaß mit einer Keuerftelle, Im Flügel: 2 heißbare Zims 
mer famımr einer Kammer binter jedem, von welchen Auss 
gänge in’$ Hıntergebaäude führen, Außer Obigem 4 Böden 
und ein Keller, Näheree im Addreshaufe. 
Verkauf von Waaren, 
Mit einer fehr reichhaltigen Auswahl von Manus 
factur: Artifeln, als: fchlichre und figurirte Orleans, Thys 
bet$ , Lama’s, Damafe, Cattune, Baummwoilenzeuge, ges 
bleichte und ungebleihte Stout$, Halbleinen, Flanelle, 
Bueffing, feid. Frangen, Stiereyen 20., zu billigkten 
Preifen, empfehlen fıch S. Hinz X Co, 
Mein Lager von HoländilhsLein: Hemden, aufs 
Neue completirt, halte zu den billigiten Preifen beftens 
empfohlen. Derm, Behn, 
Lager 
von ausgezeichnet beiten Stritgarn, fo wie 5 bis 14/, breiz 
Sen ungebleichten und gebleichten Stouts, unter Preis, bei 
3, HD. Sommer, 
ind Seiden-Hüten 
a Preises bei 
J, Hinze & Co, 
Surntmifchubhe in allen Grdßen, 
Ordinaire und feine Fußdedken, 
Farbige Filziduhe in allen Größen, 
     
  
— 1 aZer VON 
modernster Facon und billigs 
  
bei SG. Boldemanit. 
m Winter Müßen — 
Dei Andreas Role, 
Gummi: Döhdhen 
gegen Leichdörner und jede andere Verhärtung In der Haut, 
fo wie gegen Froft und Mierhnaägel 26,, Preis 3, bei 
— SB. Bülchel, 
Englifche Patent: Puß=Steine für Meyer und Gabel, 
D. HS. Carfiens, 
2 Mit allen beliebten Sorten Mineralwajlern in 
frifhefter Füllung empfiehlt fıch zu den billigankten Preisen 
beftens 9. CS, Faber, 
obere Hürkraße Nr. 310. 
2, „Mit allen bekannten Sorten Minerahwaljern, In 
frifhefter Füllung, empfiehlt fich zu den billigften Preisen 
beftens „9. D, Karet, 
Sifhfrade Nr, 103, 
Mit alen bekannten Arten Mineralwalern in fris 
fehefter Füllung empfehlen fich zu den biligiten Preifen 
S, Kichn & Co. 
Mengfrabße Nr, 47. 
Beste Gattung Londner double brown Stout- 
Porter, von Barclay Perkins & Co., auf Fässern, 
ganzen und halben Bouteillen, zu billigem Preise, 
H. D. Karck, 
Fischstrasse Nr. 103, 
= tager von Cigarren = 
in Kiften und angebrochen, 
bei Andreas Nofe 
Klingberg Nr, 937, 
Tabacks- und Cigarven-Fabrike =— 
bei 
  
el 
Asmus Holm, an der Trave Nr. 157, 
Rager von Cigarren | 
in ord., mittel und feinen Sorten, zu Preifen von 7 } 8ß \ 
bis 60% und darüber & 1000 St, , in 1/4tel und 1/10rel | 
_Kiften, wie auch angebrochen, 
bei 3. EC. Dantaeniuß$ | 
große Burgftraße Nr, 613, ' j 
Mit einem vollständig assortirten Lager von } 
Rauch-Tabacken, Cigarren und Press-Taback, aus der j 
Fabrik von . 
Levenhagen & Helmcke in Schwartau, 
zum Verkauf en gros und en detail, empfiehlt sich be- 
stens Friedrich Levenhagen, 
oben in der Fischergrube Nr, 343, 
Schöner leichter Portorico zu 8, 10 und 12 % das %, 
€” Bei FE. CE. Rönnfeldt, hinterm Markt Nr, 941: 
Sute Bouillonkuchen, fchöner ruf, Caviar, Zudererbfen { 
(pois verds) , echte Bilbao Cajtanien, feinfchalige Kradz | 
mandeln & la Princesse, neue große Must, Zraubenros 
finen, SultanasRofinen, Prünellen, Hanebutten, neue große | 
GCathar, Pflaumen, Mocca: Caffee, Hauferblafen, Schäls } 
LA 
"a
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.