Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

Y 
{4 
  
Montag den 28, Dechr, 
CScehaufpiel mir Gefang in 5 
von Schäffer, 
Die neue Fanchon, 
en, von Friedrich; Mufik 
S. Engel, 
RNeife-Gelegenbheit. 
„Si der nächften Woche werde ich an folgenden Tas 
Un mir einem Perfonenwagen von Yübed nach Schwartau 
abren: 
Heute Eocnnabend d. 26, Dechr., 
Sonntag : 
Montag : 28, 
  
Dienkaq 29, 
Mittwoch 30, 
Donnerkag: 3!. 2 
Kreitan z 1. Januar 
Eonnabend: 2. = 
Morgens & Uhr von Lübrt, 9 Uhr von Schwartau, 
Machmitt. 1 = do. 4: 0. 
Die Abfahrten gefebehen diereis* 2e6 Innern Holfteintbor& 
Hfefelbit, und In Schwartau vom Haufe des Hrn, Yade, 
Preis a Yorlon 4 R. m. DH. Woblbrandt, 
  
     
  
Um Senntag fo wie am Donneritag den 31. Dech 
fährt Morgens um 7 Uhr ein Omnibus von Yühee nach Eı 
und an denfelben Taarn Ylende 6 Uhr von da nach 
zurüd, Abfahrt und Anbulr:Tläpe find in Furin bei Hrn. 
Manniger, Gafwirtt zur Stadt Hamburg, in Schwartau 
beim Garwırtb Hrn, Zade, und in über bei Muhlkrande, 
Filherarube 5% Villets find dafelbit zu Löfen ; Preis 
für jede einzelne Fabrt: von Füber nach Cutın 1 4 4%, von 
Echwartau nach Cutın 1 /; von Eutin nach Yübet daffelbe, 
Die Fahre veichiehr In 4 Stunden. 
NB. DPaifagiere, welche von Schwartau nach Curin 
fahren wollen, werden erfucht, big Sonnabends 
Nachmittags 4 Uhr ihre Bilierre bei Herrn 
Hdäde zu löfen. 
t, 
         
  
Mis auf Weiteres werde ich an jedem Sonntag Morz 
gen um 7 Ubr mit einem Perfenenwagen von bier nach 
Mölln fabren, und an demfelben Tage Abends 5 ihr von 
dort auf hier zurüdtebren. Die Abfahrt ik in Yübeet 
bei Unterzeich m und in Mölln bei Herrn Gafwirth 
Michelfen, woßl nt audy Billers zu erhalten find. Yrcig 
für jede Zour 1 X 81 DM, H. Wohlbrandt, 
   
    
Dir Verfonenwagen fährt an jedem Montag und 
Donnerstag Morgen um 8 Uhr von der Stadt Hamburg hies 
felbit nach Yübet, und tehrr von da an denfelben Tagen 
vom Kaufocr: 3% Uhr Abends auf hier zurüc, Billers 
a1 find hiefelbfit In der Stadt Hamburg, und in Lübek 
im Drechsler: Amthaufe am Klinaberg und bei dem Likens 
bruder Meyer am Kaufberg zu haben, 
Bendtfelde, Haade, Weftphal. 
Travemünde, 1946, 
  
  
    
  
UAngefommene Zremee. 
Hötel Fünf Thürme: Hr. Infpector Goldenftädt, von Traz 
venort; Fraul, Orts, und Hr. v, Weihe, Deconom, nebft 
Gem. , aus Holflein; Hr. Poft, von Hagen, und Hr. Liz 
nau, von Neuftadt, Kaufl.; die Herren Schmits, Hirfch 
u, Richter, Kaufl,, und Hr. Gravenhorft, von Hamburg ; 
Hr. Amtm, Prehn nebft Sem,, und Hr. Sıhulß, Decos 
nom, nebft cm, , von Steinhorft; die Fräul. Clafen und 
Ruß, von Slaforv; die Herren John und Halle, DOeconos 
men, aus Mecklenburg, 
Steinhagen’s Hötel: Hr. Adv, Gilich, von Oldesloe; Hr. 
Ewaldı, Gutöbefiger, aus Holftein; Hr. Boje, Part,, 
von Noftock; Hr. Picß, Saftwirth, und Hr. Iectenburg, 
MPart., von Cutin; Hr. Hrf, Fabrilbefiger, von Hamburg; 
Hr. Weimeke, Kaufm., von London; Hr. Wigger, Mübhsz 
Jenbefiger, von Pansdorf; Mad, Dohm nedsft Tochter, von 
Schwingerade; Hr, Becker, Opernfänger, von Braunfchweig, 
   
  
MHötel Stadt Mambnrg: Hr. Seeretair Göjhe, von YProns: 
dorf; die Herren Sülich und Lorengen, Kaufl., von Ham: 
burg; Hr. v. Levegow, Fön, dan, Kammerherr, von Casz 
dorf; Hr. Kammerjunker v, Glaufewig nebft Gem, , von 
Meinfeld; Hr. NMeuter, Gutepächter, aus Mecklenburg; 
Mad, Müller, Mad, Iocmus, und Hr. Jochmus, Part, 
von Sr, = Weden. 
Hötel Stadt London: Hr. Schröter, Pächter, nebft Gem, 
von Schönberg; Hr. Ehlers, Pächter, von Stadthagen; 
Sr. Limprecht, Hofbaunwifter, nebft Famitie, von Eutinz 
Hr, Wenzel, Pächter, von Fredeburg;z Hr. Sit, Gutsz 
befißer, von Gatharinenthal; Hr. Gobert, Deconom, von 
Heidderg; Hr. Dr. Carftens nebft Gem,, von Nuffe. 
Hötel du Nord: Hr, v, Mecklenburg, von Wiichenderf, und 
Dr. v. Mertich nebft Fam., von Rufenbagen, Gutebefiger z 
Hr. Edtermann, Gutebefiger, und Mad. Etermann nebft 
Fam, u, Bed. , von IJohannisdorf; Hr. Köbke, Deconom, 
und Pr. v. Bühre, Gutsbefier, nıbft Fam, aus Holftein 3 
Hr. Zamming, KXfm., von Aachen, 
Barometers und Zhermumeterftand. 
Barometer ZTvermomerer 2ind 
Dee, Mitt. Mirt, Max. | Min, | Mlıt, 
23, 273. 1,78.1— 192[— 0”9[— 3°0|W, 
21, 27: 4lzl— Q09|— 20Q2|— 30, 
2, 27: 82 :|— 2”E|— 1°8|— 7°6| SM, 
  
  
  
  
Thor: Definung und Thor: Sperre. 
Vom 1. bis 31, Decbr. werden die Thore Morgens um 
7 Uhr geöffnet und Abends um 44 Uhr gefperrt. 
—————— 
Auswärfkige Vorladungen 2C. 
Am 4, d. M, it der Knecht Fricbrih Wahrenz 
holz aus Daffow, bieher in Dienft beim Hauswirth Spiez 
gel zu Kl, Tiemendorf, mit Hinterlaffung eines Meinen Verz 
mögens, aber ohne binlänglich bekannte und Kaitimirte Er: 
ben zu Poetenig aeftöorben. Zur Michtigftellung diefer Nach: 
Jaßfacıe werden daher fowehl chwanige Gläubiger, als die 
Erben des Verftorbenen hiedurd) geladen, igre Forderungen 
und Erbanfprüce in dem ouf 
den Qy, Januar 1847 Mittags 19 Uhr 
angefeßten Termine genau und beftimmt anzumelden und 
genügend zu befcheinigen, bei Vermeidung des ein: für allez 
mal angedroheten Nachtbeils, resp. der Ausfchliefung mit 
ihren Forderungen, und daß die fıd) meldenden und Icgitiz 
mirenben Erben für die rechten Erben angenommen, ihnen 
der Nachlaß auggrliefert und das Erbenzeugniß ertheilt werz 
den wird, die nach der Praceclufion fidy meldenden unt lez 
gitimivenden näheren oder gleich berechtigten Erben aber 
fchuldig, fein follen, die Handlungen und Diepofitionen der 
in die Erbfehaft Eingetretenen anzuerkennen und zu Übers 
nehmen. 
Lürgenhof im Patrimoniat: Gericht Über Daffow den 
12, Nov, 1846, 
  
  
  
   
  
HYolzverkauf, 
Am Dienftag den 9, d, Miete, follen für Herrichaft= 
Tide Nednung verkauft werden: 
Im Schege Steinkampsholz 
6 Cidhen mit Lohnusung, 
im Gehege Fohlenkoppel 
29 Eichen obne Lobhnußung, 
im Gehege Heidlamperwohld 
57 CGidhen mit Lohnusung, . 
‚Kaufliebhaber wollen [id am gedachten Tage, Wormittags 
9 Uhr beim Gärtner Möller auf dem Bolande einfinden, 
Königl, Reinfelder Hausvogtei den 21, Dechr, 1846, 
SS. D- Albers, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.