Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
  
  
  
zu Mäuren und Ihre Schnelligkeit fo zu vermindern, 
daß fe nicht mehr als Viermeilen: Fahre machen. 
J1) Qenn ein Dampfichiff Heinen Fahrzeugen begegnet, 
denen der durch die Mäder verurfachte Wellenfchlag 
gefährlich fein Fonnte, fo muß es fo lanae mif ver: 
minderter Krafr fahren, bis c6 hinreichend weit von 
Ddenfelben entfernt It und wenn cin folches Fahrzeug 
dem Dampfichif fo nahe if, daß cs felbit bei ver: 
minderter Kraft durch den MWellenfehlag Gefahr hat, 
die Mafchine fo lange aänzlich anhalten, wenn dies 
feg der eigenen Sicherheit wegen zu 
Ein Abdruck des Neglenrents fr der Schifergefellichaft 
zur weiteren Ben 3 zugeftellr worden. 
Xübed, an der Werte, den 10, Febr. 1846, 
In üdem S. 5. Vehn, Dr., 
Act, 
    
  
   
  
  
Deffentlidhe Berfteigerungen,. 
HolzuerFauf, ; 
Am Freitag den 20. Februar, Vormittags präcife 
1! Uhr, follen im Schwinfkenrader Forfreviere, im Fort: 
orte Brandendruch N 
124 Faden Buchen Kluftbokz } in Cavelingen von 
6: do. Anüpyelbolz $ 1 bis 4 Faden, und 
40 Cavelinge aufgebauenes div. Eichhefter NMußholz 
} ch den Meikbierenden unter den an Orr und Stelle 
bekannt zu machenden Bedingungen verkauft werden, 
Sn Yuftrag der S. 8, T. T. Herren Dberz und 
MVorkeher des Sr, Yobannistlofters 
e, 5, Haug, Dberförfter, 
Aafdhaufen den 8, Febr, 1846. 
CR 
  
    
  
  
  
Sm Schütting beim Becken Toll durch unten bez 
nannte beeidigte Makler verkauft werden : 
Yım Montag den 16, Februar, Nachmittags 3 Uhr: 
Das Meine vor wenig Jahren von Grund auf neu und 
fehr folide erbaure, ganz Fürzlich erft aufs neue elegant 
decorirte Wohnhaus Mr, 103 In der obern Fleifchhauerz 
wwaße, n 
N Daffelbe enthält an der hellen Diele, vom Fingange 
rechts, ein heißbares: rapeziertes Zimmer, dahinter die 
helle Zutüche, in derfelben Speifefanınier, Zur bel Etage 
mir einem hellen Borplabe führt eine fehr bequeme Treppe; 
in derfelben ik nach vorne cin elegant rapeziertes heiß: 
bares Zimmer, daneben ein rapesiertes heißbares Zimmer 
nach dem Hofe, Eine Treppe höher nach vorne ein tape: 
ziertes heißbares Zimmer und Sabinet, nach dem Hofe 
ein tapeziertes heißbares Zimmer, Auf dem Boden if 
eine Madchenfammer und Cartenverfchlag, und in der 
Haugrinne eine Vorrichtung zum Wäfcherrodinen, 
In dem unter dem Haufe befindlichen gewölbten Keller, 
mir Cingang vom Haufe und von der Straße, if ein Lat: 
tenverfehlag mit Börtern, HB ; 
m Dot Wafchhaus, Bequemlichkeit und ein Verz 
{ohluß zu Holz und Torf, 
oh. N, Stolterfoht Gottl, Sohn. 
Um Donnerftag den 19, Febr,, Nachmittags 3 Uhr! 
Das Ehaus sub No. 408 an der Trave und Meinen 
Metersgrube belegen, mit angenehmer freier Yusficht 
auf die belebte Holfteinthorbrüce und den Fluß, 
Daflelbe enthält parterre qn der Diele zwei Meine 
heißbare Zimmer, einen feinen Raum und hinter dem: 
felben einen größeren Raum, mit Eingang von der FMeiz 
nen EEE und von der Diele die nach der erz 
Rn Srage führende bequeme Trevpe, An dem großen 
ellen Borplake Ik nach der Straße ein großes kapezierz 
tes heibbares Zimmer, daneben ein Cabiner, und ein 
‚Sapeziertes heibbares Zimmer, fodann die große helle 
Zufüche mir Ausguß nach der Straße, und ein taye: 
jerreß heikbares Zimmer, ferner der Eingang zu der 
Yeppe nach einem Maum mit Bequemlichkeit und ab= 
gefcheuertem Keller: Verfchlag‘ mit Ausgang nach der 
Heinen Perersgrube, In der zweiten Crage befindet fi 
an dent geräumigen Lellen Vorplaße ein Camin, nach 
vorne ein großer tapezierter hHeißbarer Saal, daneben 
ein heißbares Eazimmer, ein Cabinet und noch ein 
heißbares Zimmer; ferner zwei helle und eine dunkle 
Sammer, hierüber zw: große Boden, 
X N. Siolterfohr Gott, Sohn, 
„An Montag den 23, Febr,, Nachmittags 3 Uhr: 
Das in der ‚Harrengrube sub No, 756 gelegene Wohn: 
haus (bisheriges Stednikfahrer:Amthaus), worin & 
die Schenkwirchichaft betrieben word 
neben sub No. 755 im Steexnisf, 
Gebäude, enthaltend 4 Wohnungen 4 38 
Das in beftem baulichen Stande fich befndende 
haus enthält unten auf der geräumigen heilen Die 
cin großes mit 2 Defen heißbares Zimmer, dab 
geräumige helfe Küche mit Cingang zu einent Kell 
und Ausgang nach dem Hofe. — Von der D 
Hinfs vorne eine bequeme Treppe nach einem auoßen Saal, 
die ganze Breite des Haufes einnchmend, mir Fingang 
nach einem nach hinten gelegenen großen heißbaren Zimz 
mer, — Unten von der Diele führt von der Küche eine 
Zreppe nach einem Fleinen Boden nach hinten gelegen, 
und von dort eine Treppe nad) einenı größeren nad) 
vorne gelegenen Boden, —- Hinter dem Haufe if ein Heiz 
ner Hofplap mit Bequemlichkeit, 
Das im Srecntkfahrer Gange gelegene Gebäude ent: 
hält nach unten 4 Wohnungen und darüber in der erfien 
Grage 4 Qohnfäle; eine jede diefer Wohnungen beftehr 
qus einer Diele, einer Srube und Verfchlag für Holz und 
Surf, fo wie ein Jeder von diefen Sälen aus einem Vorz 
ya, einer Stube und Torf: und Holz: Berfchlag. 
Heinr, Brockmann, 
Durch unten benannte beeidigie Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verkauft: 
Am Freitag den 13, Februar, Vormittags 94 Ubr, 
vor dem Hürterthore, nahe bei der Vrüce an der Wakenih ; 
Cine Parthei Kirfhbaunm : Holz in Bohlen, 
Crwas Ejchen: und Birnbaum:z Holz in Bohlen, 
in bequemen Cavelingen, 
Zoh. N, Stolterfoht Gotzl, Sohn, 
Um Sonnabend den 14, Februar, Bormirtags 
10% Mbr, auf dem langen Lohberge In dem ehemaligen 
Kangefhen Zhorwege: 
Gin Parthev altes Bauholz, als: alte Fenfter, Thüz 
ren, Balken, Bretter, Vatten, u. m. dal. 
Qoh. N. Srolterfohr Gokt!. Sohn, 
         
   
   
     
    
  
  
  
  
   
    
  
  
  
Verkauf unbeweglicher Suter. 
Unter der Hand oder an einem näher zu heftimmenden 
8 Tage Effentlich: 
Gin in den leßten Zuhren Neu und modern erbautes 
Kaufmannshaus mit 10 fübönen geräumigen Zimmern, eis 
ner großen Kramfammer, mehreren Waaren-NRaunuen, vie: 
Tem Boden:Naum, Pferdeftall und fonjtigen Bequemlichs 
Feiten, an der Sonnenfeite in der DBegergrube Nr, 233 bez 
legen. DMähere Machricht ertheilen die privilegirten Makler 
Ich. N. Stolterfoht Gotrl, Sohn und Heinr. Broemann. 
In einer gelegenen Gegend der Stadt: Ein Meines 
‚Haus, worin zwei Stuben; im Dftern: Termin. Das Näz 
here hierüber erfährt man in der Schlumacherftraße Nr, 200, 
„Gin Haus mittler Größe, in der Nähe der Trave, 
mit 4 Zimmern, wovon 3 heißbar, aroßer Diele, Kellerz, 
‚Hofz, Stall: und Bodenraum, fo wie mit Winde und fonz 
tigen Bequemlichfeiten, befonders für einen Schiffer pafz 
CARE SEE EEE ERNEST TEEN EN NEE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.