Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

   
     
NM 189. 
Montag den 30, 
November 1846, 
  
Mudiecnz 
des Dbergericht8, anı Donnerfiag den 3, Dechr, 1846, 
Vormittags 11 Uhr. 
  
Brodit: Zare und Gewicht 
für den Monat December 1846, 
Für 2 Schilling Semmel oder ein 2 Schill. 
„ Strumpf follen wägen + + 20 et. 23 Qt. 
Gin Dreilinz Semmel foll mägen . _. 2,1 LU, 
Für 2 Schill. Milchfenumel oder ein 2Eoil. # 
_ Granzbrode follen wagen . = & >= 
Gin Dreiling Milchfenumel (ol wägen + 2- — = 
Ein 1 Sdill. feines Speifebrodt — N-2 - 
Ein 1 Schill, 'nefalzenes dito _— 11-3} - 
Gin Hausbacen:Brodr von 3 Pfund Foftet 93 
Cin dito zu 3 1 (ol wägen 2 Prund 17 Loth. 
Actum über, an der Wette, den 28. Novbr. 1846, 
In üdem $. H. Behn, Dr., 
ct, 
Act, 
  
  
Bekanntmachung, 
die DBeitreibung der Steuer; Kückftände im Sebiete 
betreffend. 
Zur Cinlieferung der von der Steuer-Deputation 
für das Land aufgegebenen Nückftände aus dem ahre 
1846 an den Steuerfchreiber Bufh (wohnhaft im Kege- 
feuer Dr, #38) wird von Landgerichtswegen den fäumi: 
gen Steuetwflichtigen hiedureh noch eine OlCEE EN 9 
Trifkt verftattet, Die NReftanten werden ernftlich aufge: 
fordert, zur Abwendung der mir der Erecution für fir 
verbundenen Nachtheile und Koften von diefer LeBren 
Erik Gebrauch zu machen, 
Nach Ablauf der vierzehn Tage wird fofort mit 
der, nothigenfalls durch Pfändung zu bewerfftelligenden 
erecutivifchen Beitreibung, — welche von dem Vandge: 
richt$diener Niemann wahrzunehmen, ft, — verfahren 
und, neben den Mücftänden, auch die Srecutions: Ge: 
bühr von jedem Meftanten, eingezogen werden, 
Lübet im Mandgerichte, den 27, Novbr. 1846, 
io fidem SS. PD. Pleffing, Dr., 
Act, 
  
  
Bekanntmachung, 
Die vom Finanz: Departement unter dem 25, May 
1840 in Bezugnahme auf Eines Hochedlen Maths Decret 
vom 25. April deffelben Jahres angefündigte jährliche Aus: 
Toofung von 30,000 X A/B Ybrrag auf die hiefige Staats: 
— 
febuld, fowohl in freiwilligen als gezwungenen Anleihen, 
mwird In diefenı Zahre anı Montag den 30, November, 
MBormittags 11 Uhr, im Marhhaufe auf der Kriegstube 
öffenslich Statt finden, 
Cleichzeirig wird auch die AMusloofung der Ausciefungs: 
Mpleibe: Obligationen vorgenommen werden. 
Das Mefultat diefer Ausloofungen wird f, 3. durch die 
hiefigen Anzeigen befanntr gemacht werden, 
vübeet den 20. November 1846, 
Schulden: Negulirungs: Commiffion. 
  
  
BeFanntmachung, 
Kür die Gefchäfte des diesjährıgen Weihnacht-Ters 
ming bei der Sparz und AnleihezCafle find folgende Tage 
beftimmt, alg: 
ger 3te, 10te und 17te December d, X, 
der Tre, 1üte, Aifte und 28 ne Kanuar £, I.z 
Morgens von 11 bis 12 Uhr. 
an denfelben Tagen werden die auf Weihnacht fälligen 
Binfen und Capitalien auggezahlt, au die neu zu belez 
genden Gelder entgegen genos.men, 
Die an die Sparz und Anleihe-Caffe zu zahlenden Pfands 
zinfen fınd einzuliefern 
aus Yacı N. an Herrn Meter Gottlieb Bruhns, Trave 
Ur. . 
„ Mar. Q. an Herrn Hans Hinrich Schön, Breite: 
{traße Nr, 809. 
pn Soh. N. an Herrn Perer Hinrich Teddorpf, Meng: 
firade Nr. 97. 
» Mar. Magd. N. an Herrn Wdolph Friedrich Nabt, 
n Menaftrafe Nr, 21. 
„dem Landgebiet an Sl Carl Heller, Holitenfirabe 
or. 181, 
p- t. Voriteber der Sparz und Anleibe-Cade. 
  
Deffentliche Berpachtung, 
Bon Seiten der AUngemeinen Armen: Anftait (ol 
am Freitage den 4. December, Morgens 10 Ubr, 
auf der Kriegsftube, die früher der Sr. Antoni: Brüder: 
febaft gebhorige, zwifchen dem Hürter: und Müblenthore, 
dem Pelzer:Plaße zunächft, belegene 412 Parcele, groß 
629 (JR. oder 10} Echeffel, deren bisherige Verpachtung 
befonderer Verbältniffe halber für beendigr hat angenomz 
men werden müfen, neuerdings auf 10 Jahre, bis Marz 
tini 1856, meeijtbietend verpachtet werden, Die Pacht: 
bedingungen, nach welchen die jährliche Pacht voraus: 
zubezabhlen und dafür Bürgfehaft zu ftellen if, werden 
im Licirationsrermine verlefen werden,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.