Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

5/4 extra feine dunkle CORE de Jaine und Poil 
de chevre Elle 6 
5/4 extra feine dunkle Neapoltiai nes Elle 11 fo 
Rosa und hellblau Wollenba: Kleider 10 7, 
7/4 breite schwarze und couleurte faconnirte Orleans 
Elie6, 8u 9% 
8/41 » ges! e Gardinenzeuge 
193 Elien 12 X, 
yestickte Rideaux 4 X 87, 
arıinenzeuge ip Stücken von 
12.7, 
64 » extra Feine dunkle Cattune Elle 4%, 
n „  Meable- do, » u. 5ß; 
” » ou Jaconetts Elle 55%, 
Schwarzer ächter Sammt Elle 3 /, 
Coul, Glace- Damen - Handschuhe Paar 12 f, 
» Herren- do. » 16 
3X 8Rn.4KRRB, 
u6-Bettdecken 4 /, 
Parthei 12/4 und 14,4 ächte Shals, zum Aufräu- 
men, 6 bis 0 X 
12/4 grosse carririe w ollene "Umschlagetücher 6} RR, 
  
  
  
  
in Stücken von 
  
4 Ellen Jange 8/4 brei 
Wa breite damma 
  
     
   
  
   
   
  
do. 
do. 75.4. 16 E; 
Is 7u.8%, 
3u. 42, 
   
u 
Jarrirte Florence - Tücher ı af 
Pac. Atlas Broche- do, a 126% 
Uoul, ächte Sammt- do, a 16 p. 
1. W. Cronp, 
Breitestrasse Nr. 815, 
  
  
MWolenmouffeline, früher, S B, ieß ‚E4R pr. Ele, 
Dale 00000044 26, zz 105 Do, 
Kattune 2 % Po, = 31 Do. 
Qarten ...von 4 bis 8 fı das Stüd, 
Ferner: verfebiedene Baumwollenzeuge, Parchend, Leiz 
nen und Halbleinen, wollene und baumwellene Tücher, fo 
avie Wolle und fonftige Furge Aauren zu den billiaften Preis 
fen, bei D. EC. Schlöffer, 
Königiraße Mr, 842. 
    
  
  
Mein Lager von Holländifchs Lein: Hemden, aufs 
Neue completirz, halte zu den billiaken Preifen beftens 
empfohlen. Herm, Behn, 
== Cnglifdes Leinen == 
5/4, 514, 6/4, 6!/4, 7/4 UL 12,4 von 4 6 
bie 30 % die Elle, bei 5. Yan 
Trave, Eite der Silit. Nr. 113, 
  
Tann zu 16, 18, 20, 24 fu. f. w. bis 10 .X das 
tüc, 
Frauenhemden zu 14, 16, 18, 20 fk bis 2X das Stück, 
Knabenhemden von 11 big 22 & das Stüg. 
Seftreiste fchwarzge und greife leinene und baumwollene 
EDEN oder Bouferung zu 18, 20, 24 f bis 
$ Stüg, 
Eigensemachre Min Mi ie für Mädchen zu 13, 14, 15, 16 
€ 
Sorfetts 1 Sonürleiberdeel 3u 4, 5, 6, 8, 10, 12, 14 u. 
le 
Ungebleichter Stouts oder „rsenannteß Halbleinen zu 1%, 2, 
}, 3,35 u. 4% die Clle. 
Sebleichter Shouts und  Dalbleineh u 2, 24, 3, 314, 4, 41 
5,614. 7 0 die Elle, 
Morgenfchuhe zu 16, 20, % 24 und 28 f} das Paar, 
ei 
SE, H, M, Stave, 
weiten Krambuden Nr, 245, 
  
Mit 
awelsca und greifen wollnen Unter 
1 wellnen Sefändifchen Unter jacke: 
anaelleichten, grauen, Dunfelblauen u 
en und ungebleichten X 
af: und Fingerbandfd ulen, 
fo wie mit den beliebten wollenen np £ haummwollene 
Unterjaden, © be 
Lortables (Dals 
zu den bilignen apreilen ben 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
DD 
HART M, Stave, 
mbuden Ne, 245, 
  
Mannsbenden 16, 18, 20, 22, 24.5 u. f.w., | 
Femden 14, 16, 15, 20, 22 RR, Kinderbemden 6, 7, 
1450, Vorbemden 6, %, 8, 10, 145, „uader 23, 
Manichertes 4 u. 5R, Schnürleibe 
12, 16 u. 15 R, wollene Unterröge_2 
Unterröge 20 bis 325, Platen 8 6, 
qyollene u, baunwollene Strümpfe von 2 
E€haw!$ non 2 bis 24 5. fo wie alle I 
billigen Preife, empfiehlt betens 
feel. IM, F. Cage We, 
eh Qahmfrabe. Dir. 467, 
  
  
    
  
  
  
  
  
  
  
= Salbleinen, A 1a, 43/4, 5/4, 5) 
64, 7/4, 8/4, zu 116, 2R, 216, 216, 216, 
f 56 die Une. 
=— Salbleinen und Erout$, 9/4, 10/4, 12/4, 13/2, 
a5 bs Sf die Che, zu Bekttüchern (cr yanend. 
== Sn und brauncs Wollenzeug zu 3, 34) und 
4 5 die Elle, 
Hemder von Stouts$, Halbleinen, SHirting und 
hen von 12 ß das Stück an, 
fenzeuge in vielen Arten von 4 R die Elle an. 
Seidene Tafchentücher, Halsrücher und Slipk In 
den neueften Mujtern, desgleichen von Baumwolle 
und Leinen, moderne Weitenzeuge, Halkbinden, 
Cbhemiferten,  Quäder, Hofenträger, "Gelddeutel, 
Handfebubhe, Strümpre, Unterbofen, Karen, Negens 
febirme, Umfeblagtücher, Motgenfchube u. 1. 1. 
=> Baumwollenzeuge zu ESchlrzen, Veberzügen und 
Kleidern, Parchende, MN Y AN nn bei 
Lrave, Eee Ö ihren Nr. 113. 
Neue Mode- Sachen, 
alg: Sammts und SeidenzHüte, Hauben, Coifüren u. f.w. 
in hübfcben Formen, empfehle ich, wie neue Federn, Blu» 
men und Bänder, in guter Auswahl. 
Ferner appretirte Sparteries und Pappe, Sparterie: und 
Lynon-Platten, Papierdrath, baumwollene Warren, fänımtz 
Lich eigner Fabrik, werden einzeln wie in Dußenden biligft 
verkauft, wie au (teifen Gros de Lynon, Drathband, 
gefvaltenen Meth und Fifchbein, eG Dr Eau de 
Cologne, u. A, M. Heinrich Lange, 
weiten Krambuden Dr. 298 
   
  
  
  
  
eb Baaren- Handlung 
€. Beockmann, Solfteinftraße Nr. 309, 
if frer8 eine Auswahl der modernen Achten und unächten 
Sammtbüre, Atlashlıte und Hauben vorräthig, und werz 
den diefe Gegenftände zu niedrigen Preifen verkauft. 
Uußerdem it aufs Neue in großer Uuswahl anges 
Me nir und Hauben: Bil Ball: 
utz un auben: Blumen, Ball: BI . 
Kränze und Diademe, Federn; ine 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.