Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
EEE 
  
106y0, 4207 beit, Nächf. Garn Nr, 7a 17 
‚ a2] 7 heeden do. 4 
al0 it. Nächf, 
   
  
  
  
   
  
   
   
vieaung des Plans der diesjährigen Spinnz 
NN 
zer angelegentlich zu erfuchen, fich bet derfelben 
he von Yeofen möglicht berheiligen zu wollen. 
dien” \ if befannt -- e8 wird von der 
der weniger abhängen, wie vie 
tigen Frauen In diefenı Winrer eine ihnen 
Arbeis zugewiefen werden Fann, um fie dadurch 
Srarmung zu (hüßen, Die Theurung der unent: 
behrlichfien Yebensmirtel aber wird die Zahl der um Arbeit 
Machfuchenden leider nur zu fehr RKeigern,. 
Es fommen in der diessährigen Lotterie Feine Gewinne 
von Seinwand vor. Nahe liegende NRückfichten auf das 
bald feine Zhätigkeit beginnende freivillige Arbeitshaus, 
zu deffen VBerriche Ingkunftige die bisherigen Wahrnehz 
mungen der Spinnanftalt gehören werden, machen die 
mögliche Verringerung des Garnlagers wünfchenswerth. 
Daasaen if um fo bereinvilliger von den Unterzeichneten 
ahnen befannt gewordenen AWünfsben nachgefonımen worz 
den , die Feineren Gewinne in anderer Weife anzuordnen, 
wie dies bei früheren Votterien der Fall war, 
Bei fAnımtlichen Vorftehern der Armenanitalt fo wie 
A Mirglicdern des Arnien- Collegiums find Loofe zu 
erhalten, 
. Die Ziehung gefhieht am 3, Dechr, Morgens 9 Uhr 
im freiwilligen Arbeitshaufe, 
Die Vorfkeher der Spinnanfalt, 
      
   
  
  
    
  
Borladungen, 
Auf Imploriven Dris, Heinridy Brung für den Gens 
tral; Cinnehmor der bhicfigen Confumtions = Accife Zobhann 
‚Heinrich Stahl in cura hereditatis der verftorbenen Magz 
dalenc Catharina geborenen Heinffen, weil, Johann Fries 
drich Wehrens Kittwe, befindet fich hiefelbft cin Öffentliches 
Proclama angefdlagen, wodurch die Erben, Gläubiger und 
Schuldner der genannten, am 4. Mai d. I. hiefelbft verz 
Rorbenen Magdalena Catharina geborenen Heinifen, 
zmeiland Johann Friedrih Behrens Wittwe, fchuldig erz 
£annt werden, fpateftens am 8, Zuli d. & I. 1847, die 
Erben und Gläubiger , unter dem Rechtsnachtheile des Ausz 
ichiuffes, Erfiere im hiefigen Niedergerichte, Veptere bei dem 
implorantijcen Curatore hereditatis, gegen Empfang eiz 
nc8 Anmeldungefcheines, im Falle eines MWiderfpruches aber 
gfeichfalls im hicfigen Niedergerichte fich anzugeben, die 
Schuldner ihre Schuld, bei Vermeidung abermaliger Zahlung, 
an den implorantifdhen Curatorem hereditatis zu entrichten, 
Actum übe im Nicdergericht den 4, Zuli 1846, 
In fidem Widel, Dr. 
Auf Imploriven Dris, Witt für den Erbpächter Claus 
Hinrich Roygentamp zu Niendorf werden mirtelft gegenwärz 
tigen zum Zwee der Errichtung eines Folii im Schuldz und 
Pfandprotocoi für die Dorfichaft Niendorf für die mit fol 
dem bieher nicht verfehene Erbpachtfielle des Claus Dinz 
rid) Roggenkamp erlaffenen YProciame, Alle und Iede, 
welde an die vormals dem Heinrich Chriftian Dührz 
£oop, feit 1827 aber dem Imploranten Fiaus Hinrich 
Moggenkamp zufelge Erbpachtecontracts vom 21, Aug. 
1827 gehörende, an der Straße nad Moisling in Niendorf 
Beicgene Erbpachtfielle nebft Zubehör, bdinglide Rechte und 
Forderungen zu haven vermeinen — mit alleiniger Ausnahme 
dır Sutshereichaft, deven Anfprüche bereite der Erbpachtss 
  
  
  
  
   
   
   
contract nadhweifet — gerichtefeitig aufgefordert und {hu 
dig erkannt, foldie ihre bingliden Rechte und Anfprüche bins 
nen einer zwölfwöchentlidhen Frift, vom Tage der Affixion 
gegenwärtigen Proclams angerechnet, unter eobachtung 
des Erforderlichen im Ackuariste des Land: Bert M 
Profeffions: Protocoll anzugeben umd zu bel 
Vermeidung, daß widrigenfalls die Erbpachtfielle nur mit 
den angegebenen und anerkannten Schulden und Laften im 
Schuldz und Yfa ofocoll der Dorfichaft Niendorf dem 
Imploranten 3U3| ı werden 
So gefehchen Lübeet im Landgeri 
In fidem 
  
  
  
    
    
  
Deffentliche Verfteigerungen. 
Durch unten benannte beeidigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verfauft: 
n lm Monkag den 23, Nov., Vormittags 94 Uhr, 
im Haufe Nr, 297 an der Trave bei der Sifdergrube, auf 
Drdre Herrn Carat, bonorum, 
% zur Aufrdumung: 
Die annoch vorhandenen Mefte von Cofonial-, Material: 
und Farbewaaren, einige Cigarren, was Porzellan 
und Ölaswaaren, u. m, dal. Ferner von Handlungs: 
Utenfilien; Die YadenzEinrichtung, b d in div. 
Meolen, Schränken mit Glasthüren, aften, u, 
m, dgl.; cin großer eiferner Akagebalten mit Schnz 
Ten, einiges eifernes Gewicht, hokzerne und] mefling, 
Qagfhalen, Mape, Sicbe, eine Farbemühle mir 
eif. Nädern, und eine mir hökernen, Neibftein und 
£aufer, eine Parthei leere Gebinde, u. f. w. 
Zoh. N, Stolterfoht Gortl, Sohn, 
An Donnerftag den 26, Nov,, Vormittags 10 Uhr, 
im Speicher Nr. 422 im Kiefau, zwifchen der ‚Sifcherz 
und Engelsgrude, zur gänzlichen Aufräumung, für Noch: 
Nung wen es angeht, a Cout pri 
Cine bedeutende Marthei gedörrte Runfelrüben- ViStter, 
fich vorzüglich für Tabacks: Fabrifanten vignend, In 
bequemen Cavelingen, 
Proben legen bei mir zur Anficht bereit. 
6, Walte, 
Wein-Auetion. 
Am 2, December und folgenden Tagen, 
im Hause Braunstrasse Nr. 140: 
circa 600 Oxhoft rothe und w 
von verschiedenen Jahrgängen, darımte 
deutendes Assortiment 1840°° und 184, 
und 1840°" und 1844°F weisser Weine; 
ferner: 
circa 12000 Bont. 1840°T und 1842°7 feine Rothweine 
und 20 Pipen Madeira und Portwein, 
Schuler, Guinand, Bousset, 
     
  
    
  
  
  
  
       
   
ssc Bordeaux- Weine 
  
     
  
Verkauf unbewegliher Süter. 
‚Fine auf halbem Wege zwikben Hamburg und Züz 
bet, dicht an der Chaufree, in einem adeligen Oute Solicns 
belegene, gut arrondirte, mit ganz neuen Gebäuden und 
completem Inventar verfebene Yandftelle von EU Tonnen 
ift Familienverhältnife wegen unter der Hand zu fa 
Liebhaber wollen nähere Machweifung auf portofreie X 
in der Crpedirion dief, Bl, erfragen. 
Verkauf von Waaren. 
Mein Manufactur-Waaren - Lager ist in diesen 
Tagen mit vielen neuen geschmack vollen Stoffen, zu 
   
  
  
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.