Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

ES et ke z 
Frifher Magdeburger SauerFohl, bei 
$. C. Nönnfeldt, 
Frifcher Magdeburger Sauerkohl, bei 
E. D. Etolterfoht Wwe, 
Fuifches gereinigtes Seegraß, bei, 
Lud. Bd. Nöltingl, 
Menaltraße Mr. 93, 
Durch neue Zufuhr ist mein Korken-Lager zur 
Auswahl in frischen langen, halblangen, kurzen, 
fein, mittel und ordinair assorlirt, und billigstens zu 
erhalten bei G. L. Forrer, 
Candle: Kohlen, in 
Grobe Charlesrown Steinkohlen, 
Sreinkohlentheer, 
Segeberger Kalt, bei ® c 
F, Krüger & Co. 
Grobe Steinkohlen aus dem Schiffe, bei 
Poilchl & Fontaine, 
„. Commiffiong-Lager von verlhiedenen Sorten Blei: 
weiß, bei Goachim Frand, 
Commiffions-Lager von verfhiedenen Sorten Puls 
ver, bei EC, H. Boy & Söhne, 
Neue St, Petersburger Tormlicter, 5, 6, 7, 8, 9, 
10, 11 Mr 12 Sr ER EN En von 5 Lpf, und darüber, 
empfiehlt zum billigen Preife H 
” 9. B. Voiats. 
Mit dur Capitain SG, Brofe von Sr. Perersburg 
erhaltenen neuen Formlichtern, in allen Größen und in Kiz 
{ten von 5 Epf. und darüber, empfiehlt fich zu den biligiten 
Preisen beitens $. SC. Nönnfelde, 
—. Frifchen gothländ, Kalt verkauft au dem RKaume 
biligften Yreifes ul. D, Rehder, 
Niederlage 
von 
Dachschiefern und Schieferplatten, 
steinen und Cement, 
stern, Metallnägeln, 
i ndischen Zinkplatten, 
Bley in Rollen und Mulden, 
Asphalt Seyssel und Bastennes, 
Wachstuch und Wachspapier, 
Englischer Seife ia Kisteln von circa 50 u, 100 ®, 
Besten Stearinlichten, 
Holländischem KRauchtaback, 
bey 
Joh. Siegm. Mann. 
€, H. NReimers, in der Fleihhauerftraße Nr. 128, 
empfiehlt {ich mit allen Sorten Bettfedern, wie auch mit 
gereinigten Gänfe= und Cyderdunen, zu den billighen 
reifen. 
Eine vorzüglich qute Augtoahl von febendigen Betts 
federn, @änfe: und Eyderdunen, beit 
5, EC, Schmidt Wwe., Filhlrabe Nr. 111, 
M. B, Bruhns empfiehlt 
schöne frische Austern. 
ch empfehle mid mit fchönen Karaufhen zum 
Durchfehneiden, wie auch mit großen Karpfen, 
. S, SHolß, 
unter der großen Gröpelgrube, 
Kölnifhes Haarz Del 
zur Erhaltung und Beförderung des Wachsthums der Haare, 
von Kohann Baytifkta Pacs in Cöln, ik fortwährend Acht 
a 24 1 Cour, die Phiole in der Filial: Niederlage zu haben 
bei AWudreas Rofe, 
Mit Genehmigung der Wohlverordneten Herren der 
Wette if obiges Haar: Del zu haben bei 
Yndreas NRoße, 
   
   
   
Kaufgefuch. 
Gin aut erhaltenes Papagoy : Dauer, Mäheres ai 
Kohlmartt Nr, 277. 
Zu vermiethen. 
Zu Michaelig: Ein im neueften Sefdmad erbauet?8 
und beguent eingerichtetes Wohnhaus in der Mite Der 
Stadt, für eine Familie, Nachricht im Addreshaufe. 
Nach vorne: Zwei tayezierte Zinmer, in einer Ich» 
haften Gegend der SIadr. Zu erfragen im Addresbaufe, 
_ Gleich oder zu Michaelis, In der unteren Yohanni$z 
Atrafe Nr. 31 Joh. Muart.: Zwei oder drei Zimmer im 
Elügel, wovon zwei hrißbar find, nebit Geia8 zu Holz. 
Das Haus Nr. 881 in der Mühlentrabe mit vier 
heißbaren, und drei nicht heißbaren Zimmern, fanımelich 
gefchmachvoll decorirt und Zap 2, mehreren Kammern, 
drei verfchiebenen Küchen, c und Vodenraum; die 
verfhiedenen Etagen zum abaefonderten Bewohnen für cin» 
gelne Familien geeignet. Näheres im Uddreshaufe, 
Durch Zufall it die hel stage des Haufes Nr, 355 
in der Könignrale, beitebend aus 5 heißbaren Zimmern, 
3 Kammern, Keller, Küche, Boden und afchhaus, nebit 
Benukung eines fbonen Gartens, zu Weibnacht frei 90» 
worden. 
Die UnterzCtage eines Haufes in der Slocengießer» 
firaße, enthaltend 2 Zimmer, 3 Kammern, Küche, € peifsz 
Fanımer, Bodenraum und Malcdhaus, Zu erfragen in dir 
Slocengieferftrade Nr. 227, 
Das Haus Nr. 234 in der Hurkrabe It zu vermiss 
then und gleidy zu beziehen, Nähere Yuskunie Holen» 
brüge Nr. 332. 
Sn der mittlern Hürftraße Nr. 292, an der Sonz 
nenfeite, in der erften Erage nad) vorne: Fine heinhare 
tapezietre Stube und Kammer in einander gehend, Worz 
ylas, Speifekanımer, noch eine Kammer, Gelaß zu Feus 
Tung 26. ; zu 4 Wochen nach Weihnacht. Mäheres dafelbft, 
Kn der obern Fleifhhaueriütraße Nr. 110: Cine 
Wohnung auf dem Hofe. Zu erfragen In der Menglrase 
Sr. 18, 
Dben in der Holstenitraße Nr. 299: Cine Stube in 
der erften Etage, nach vorne, mir oder ohne Mobilich, en 
einen einzelnen Herrn oder eine Dame; zu vier Wochen 
nach Weihnacht, 
Su einer lebhaften Geaend der Stadt in der hel 
Etage: Tin gerdumiges freundliches Zimmer nebit Schlafz 
Fabiner und verfließbarem ‚Holzplaß,; fogleich zu bezichen ; 
auch Eonnte noch eine Mädchenfkammer dabei gegeben WEIDEN, 
Das Nähere zu erfragen Braunftraße Nr, 129, 
Ein Zimmer nach vorne, an einen einzelnen Herrn 
oder eins Danız, Näheres Bekergrube Nr. 140, 
Ein Haus in einer angenehmen Gegend, enthaltend 
mehrere heißbare Zimmer, Kammer, Küche, Speifekants 
mer, Bodenraum und Keder. Hinter dem Haufe it_ein 
hübfcher Garten mit Fruchtbäumen und MWafchhaus, Das 
N fann fogleich bezogen werden. Nachricht im Mddreßs 
aufe. 
Familien; Begebenheiten. 
Geburts Anzeige. 
Heute Nachmitrag 3 Uhr wurde nteine Frau; 
elife, von einen Mädchen leicht und glüclich entbunden, 
D. 1, Novbr. 1846, Carl Boy. 
Sterbefälle, 
ESanft entfchlief anı 2ten diefes, Abends, nach viel» 
jährigen Leiden unfer innigft geliebter Vater, Auguft 
gafmann, im 76ften Lebensjahre. Verwandten und 
Freunden widmen diefe Anzeige und bitten zugleich um file 
Zheilnahme die (Ämmtlichen Sefhwißter, 
  
  
  
  
  
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.