Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

  
VA. 
Candle: Kol letz 
Grobe Charlesrotut Steinkohlen, 
Steinkoblentheer, 
Gegeberger Kalk, bei a * 
S. Krüger & Co. 
„. Commifions:Lager von verihiedenen Sorren Bleiz 
weiß, Dei Zoachim Franc, 
Echönen Nojtocker Leim empfiehlt 
%. 6. MNubee, 
DBreitsitraße Mr. 784 
Neu St. Petersburger Tormlichter, 5, 6, 7, 3, 9 
40, 411. 12 St, pr. Pf., Ir Kiften von 5 pf, und darüber, 
empfiehlt zum billigen Preife 
SF MW. Voigts. 
Krifchen, qothländ. Kalk aus dem fo Chen ange 
Fommenen Schiffe des Capt. Cnafirenn billigften 
  
    
preifes N . DV. Nedhder, 
Aubect den 9, October 1846, 
= „ B. Bruhns empächlt 
schöne frische Austern, =— 
=== Bel Zerniß, Hüritraß 
Sravenfteiner, Zraubz und Nonnen = 
1288 
  
   
  
je & Siheffel 
   
Kölnifdes Haarz Del 
zur Erhaltung und Beförderung des Wachsrhums der Haate, 
yon Kohann Baytina Pacs In Cöln, in forewähren? Acht 
a 24% our. die Phlole in der Siliel: Nicderlage zu habır 
bei Andreas Mole, 
Mit Genehmigung der Wobhlverorducten Herren der 
Metce if obiges Haarz Drl zu haben bei 
YUndeeas No, 
  
  
Verkauf anderer Sachen. 
„ Diverie fallt noch neue Fenfter und Sen 
MNährres Depenau Nr. 503, 
Gin modernes Billard. 
  
  
   
  
Zu vermiücthen. 
Bu vier Wochen nach Michaelis, In der großen Pos 
arube Dir. 415: Vier rapezierte Heipbare Zimmer, 
ebenkanmer, Bodenraum, Keller, Hompap nebt Heiz 
Garten und fonftige Bequemlichkeit, MNAheres rohe 
oreregrube Dr. 415. 
    
  
2 
   
  
        
   
Ein im neueften Gefhnmac erbauetes 
nacrichtetes Wohnhaug in der Mirze der 
Familie, Nachricht im Addreshau 
Mach vorne: Zwei tayezierte Zimmer, in einer (ebs 
Kaften Gegend der Sfadt. Zu erfragen im Addrefbaufe, 
Zu Ditern: Das Haus Mr. 116 an der Trave zwi: 
wen YBraunz und Rifhtraße, enthaltend S hreigbare 
mer, 3 Böden, 2 Maume, und Kunfwafler auf dent 
DNS 
  
   
   
   
  
Durch Zufall it die hel einge des Haufes Nr, 855 
in der Körignitane, beitebend aus 5 heißbaren Zimmern, 
3 Kamme.n, Keller, Küche, Boden und Mafchhaus, achft 
Benußung eines (bönen Gartens, zu Weibnacht frei gez 
worden. 
Das Haus Nr. 284 in der Hürfirafe I zu vermies 
then und gleich zu beziehen, Nähere Auskunft Holften: 
brüge Mr. 332, 
Zwei in einander gehende tapesierte Zimmer, mit 
oder obne Miobilien, gleich oder zu Michaelis; Marlik- 
grube Nr, 517. 
Durch Zufall, in der obern, Boekergrube Nr. 162, 
an der Sonnenfeite, bel ciage; Sin Logis, beftehend Aus 
  
   
   
     
  
  
2 Zimmern, 1 Altoven, Küche, Speifskam A 
a und Gelag zu Holz und Torf; zu Micha 
{5 oder QWeib 
„Im der mitzlern SH 
nenfeite, in der ernten Erage nach vorne: 
1a re Stube und Kammer in eirander 
laß, Sypeifefanmner, noch eine Kammer, 
Yung 30.3 zu 4 AGochen nach AS 
  
    
  
  
  
   
      
   
nz 
ww 
  
     
         
    
  
u 4ddee 
Familien; Begebenheiten. 
Sterbefall. 
N 
„Um täten d, Mir 
sein guter Mann und meiner ) 0 
Daniel Heinrn. Schröder, In fine 4Spen A4 
jahre, 
Allen, 
    
  
   
     
    
  
  
Bur Verehelichung find zuur erftenmale aufgeboien 
au Sonntage den 18, Derober; 
In St, Jacobi: 
  
   
helm & Imine Cathar 
berh Iüraen 
davig Gründer und Sarharina Louife PD 
  
     
In Sr, Petri: 
Sohann Diedrich Friedrich FiE und Glifabeth Lucia Dorca 
Uben SE, 
qm Dom: 
Yudwiz Sechim Chriftoph Kahl und Zricderife DD 
Maria Magdalena 28irde, 
In Sr. Lorenz: 
Hinrich Chriskian Thomas Erdemann und Anna Catharlıc 
Maria Wohlerd, 
     
EL 
Berzeichnißf 
der im Monat Anguft 1846 Incl. in der Stadt und 
im St, Lorenz: Kirchfpiele copulirten Eheleute, *) 
1. LuthHerifche Gemeinde, 
Marien: Kirhfpich 
D. 16, Johann Heinrich Matthias Landau, Arbeits 
ananın, mit Shrisina verwizhw, DRarthiefen geb 
Prices. DE 
z 23, Heinrich Nicolaus Theodor Schmidt, Schiffs: 
fifchler, mir Sohanna 2Ragdalena Dororhas 
Somit, 
Mit Inbegriff Derjenigen, die auswärts fh eopulir 
ließen, hier aber ihr Domicit haben; dagegen find 
hier Sopulirten und nicht in den genannten Kirchipielen 
Anfähigen ausgefeloffen, 
  
  
  
   
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.