Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

FEIERN 
Zravemünde fakren, und Abends um 7 Uhr von dort 
aut bir zurüdfehren. 
Ferner werde ich mit einem zweiten Perfonenwagen 
jeden Tag Morgen MUbr, mit Aucnabme des 
Moniaas, an ww m Zaye der Wagen Morz 
16 8 Uhr abacbr, (am Sonntag jedoch nach 
Ynfunft des Srodbolmer Dampifchifis) von 
Travemünde nach Yiber fahren, 
und jeden Machmirtag 5} Uhr von übe dahin 
zurüdtebren, 
Der Abgang demelben ik in Lübeck vom Hötel 5 Thlhrme 
% Stunde vor obiaer Abaangezeit, vor dem Hotel du Nord 
präcife zur fetavlenten Stunde, und in Travemünde vor 
dem Hotel de Russie, Perfon 1 X. 
63 Um Montag Morgen um S Uhr werde ich ebenfalls 
mir einem Porfonenwagen von Zravemunde nach Lüheet 
fahren, 
DBillers find bei mir zu haben, 
  
   
   
    
  
  
  
  
  
      
MWohlbrandt, 
Dis auf Meitereg fährt jeden Sonntag Morgen um 
6 Uhr ein Omnibus von Yüber nach Curin, und an demfelben 
Lage Abends 6 Uhr von danach über zurück, Abfahrt und 
Ynhalt-Tläße find In Cutin bep Hrn. Manniger, Gafwirth 
aur Stadt Hamburg, In Schwartau beim Gafwirth Hrn. 
@ bep Wobibrandr, Fıflderarube Nr, 359, 
t zulöfen; Preis für jede einzelne Rahrt 5 
von CÜbet nach Cutin1 £ 46, von Schwartau nach Eutin 
3 X; von Curin nad Yübec dafelbe, Die Fahrr gefichieht in 
8 Stunden. 
Ni. Pafagiere, welche von Schwartau nach Eutin 
fahren wollen, werden erfucht, bis Sonnabends 
Nachmittags 4 Uhr ihre Billette bei Herrn 
Hade zu löfen. 
  
  
   
   
      
     
  
  
  
„.. Der Verfonenmagen fährt von d. 21. Juni, regelz 
mäßig jeden Sonntag Vormittags 11 Uhr von Sem Gafbofe 
Eradr Hanıbura biefelbit nach Zravemunde und an demfels 
ben Tage Muchmittags 7 Uhr von dem Gafthofe Stadt 
Hamburg in Travemünde zurück, fo wie auch vom befagten 
Orte jeden Donnernag um 2 Uhr Nachmittaas und jeden 
Sonnabend 11 Uhr Vormittags von hier nach Travemünde, 
und Abent3 7 Uhr wieder nach hier, 
Die Preife find wie gewöhnlich und Billette bei Herrn 
SS, DH. Key am Klingberg Mr. 1003 und Herrn £. D. Ceez 
mann am Kaufberg 9r. 762 hiefelbit, wie In Lravemünde 
bei Herrn Dölger zu erhalten, 
Eüdek den 17. Zuni 1846, 
   
Wis auf Weiteres mein Omnibug jeden Sonnz 
abend, Vormirtags 11 Uhr und Nachmittags 4 Uhr, fo wie 
Sonntag Morgen um 9 Uhr von hier nach Zravemünde, 
Die Abfahrt hiefelbit Ir 4 Stunde vor obiger Abgangezeig 
wor dem Steinhagenfehen Hotel, und präcite zur fertgefeßs 
fen Stunde vor meinem Haufe, Bon Travemunde zurück 
Yıbends 7 Uhr if die Abfahrt von der Sradr übe, 
Billets& & 1 X find bei Herrn Steinhagen am Kobhlmarkt, 
fo wie bei mir zu haben. SG. 6. Seemann, 
obere Zohannisftraße, 
Vom 10. Aug. d. %, an fährt der Merfonenwagen res 
gelmäßig jeden Morgen präcife um 8 Uhr vom SGafthaufe 
Stadt Hamburg hiefelbit nach Lübbe, hält am Kaufberg 
und Klingberg an, und fährt des Abends um 44 Uhr vom 
Klingberg, fo wie pracife um 5 Uhr vom Kaufberge auf 
hier zurüd, Des Sonntage it die Nücfahrt auf hier 
Mittags um 124 Uhr vom Klingberg und um 1 hr vom 
Kaufberae, Bilets find in Luke im Drechsler Aıthaufe 
m Klingberg fo wie bei dem Yigenbruder Meyer am Kaufz 
berg und hier In der Stadt Hamburg, a Deıfon 1.2 zu 
haben. 
Bendefeldt, Hande, Wellphal, 
Zravemünde, 1846, 
Ungefommene Zremte. 
Hötel Stadt London: Hr, Verlein, Kaufm., von Schwerin; 
Hr. Strahl, Decenom, nebhit Fam,, von Eutin; Hr. Acer 
ein, Part. , nevft Sem, von Leipziz; Zr. Unfing, Alm., 
von Hamburg; & bring, von Stade, u. Hy, Brandt, 
von Copenhagen, Partic, 
Hötel Fünf Thürme: Hr. Kul8, Dccon 
dorf; die Herren Weber, Heilbut, url 
Heynfen, Wrahs und Yechl, Kaufl., und Mad, Mofele 
von Hamburg; Hr. Gebhard, aus Sachfen, Hr. X 
aus England, Hr. Budloff, von Nauen, Hr. Pilare, von 
Herlin, Hr. Warnzte” netft Sem., von Neu: Strelig, H 
Nören, von Nbheydt, und Hr. Schnabel, von Dre 
Kaufl.; Hr. Ange, von Sakzufeln, Hr. Petu, von Lımgo, 
und Hr. Hennemann, von Schwerin, Advocatın; Hr, 
Breckmnöller, Saftwirth, und Hr. Iunyc, Particuller, 
bon NRageburg, 
Hötel du Nord: Hr. Bucmann, Part, , nebft Fam, von 
Travemünde; Hr. Capitain Fitingheff, von Stockholm, 
Steinhagen’s Hötel: Die Herren Venitt, von Neuftadt ; 
Hr. Schramm, Kaufm., u. Mad, Siemfen, von Hamburg; 
Hr. Sander, Partic,, aus Ho.fteinz Hr. Advocar Frabm 
nebft Fam, , von Ahrensböck ; Fraul, v. Wisingleben nebft 
GSejeljchafterin, von Plön; Hr. Stehr, Kauim., von Noz 
fo; Mad, Lchfe, von Kiel; die Herren Springer u, Jalpe, 
von Hamburg, und Hr. Biefe, aus Schweden, Kaufleute z 
Hr. Dr. Tolke, von Hadersicben; Hr, Sartner, Land, 
theol,, von Kicl, 
Hötel Stadt Hamburg: Dr. Fijder, Dber: Hafenmeifter, 
die Herren Horwig, Witt, Pein und Brandt, Kaufl., und 
Se, Ercell, Hr. v. Haenlein, Eön, preuß. aufsrordentl. (Se: 
fandter und bevolmächt. Minifter, nevft Fam, u, Wed n,, 
von Hamburg; Hr. Meyer, art., necbit Fam, und Hr. 
Fromm, Kaufm,, nebft Gem,, von Stockholm; Hr, Hueck, 
von Herdekke, Hr. Vaccani, von Halle, und Hr. Wollen: 
weber, von Langenbect, Kaufl.; Hr. Bene, Partc,, Hr. 
Heymarn Engel, Banquier, nebft Gem, u. Bed., und die 
Fraul, Schönfeldt und Cumerow, von Travemünde; Hr. 
Bilfinger, Major a, D,, von Berlin; Hr. Cunful Pariih 
nebft ZöhHtern und Bed., von Ruhleben; Hr. Geheimrarh 
Baron v. Grote, Regierungs« Prajident, nebft Fam. und 
Bed., von Cutin; Hr. Kammerherr Graf v. Wrangel, Fön, 
fehwed, Minifter, nebft Bed,, Hr. Paftor Wende, und die 
‚Herren Siemers 11, Decker nebft Sem. , Kaufl., von Hamz 
burg; Comteffe zu Hangau netft Bed., von Kaftorf; Hr. 
Graf zu Nanßau, von Magcburg; Hr. Wockjtröm, von 
Helfingfors, und Hr. Matthien, von Gaffel, Kaufleute, 
  
          
   
   
  
   
  
  
   
  
Zhor: Definung und Thor Sperre, 
Bom 16, bis zum 31. Auguft werden die Ihore Morgens 
um 4% Uhr geöffnet und Abends um 8% Uhr geiperrt, 
  
Barometers und Zhermumeterftand. 
Barometer Thermometer Mind 
Aug, Mitt. Mitt, Max. ı Min, | Mitt. 
24, 283. 0,981 +4+18°41 420014 999 N, 
2, 8: QQ:1-4 1795 +18°4[ 41100 NO, 
  
  
Waffer: Wärme der Wacknig, 
Den 24. Auguft, Abends 6 Uhr: 174 Grad, 
Den 25, Auguft, Abends 6 Uhr: 174 Grad, 
AEEE d
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.