Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

Dekanntmachung, 
Irave betreffend, 
das Daden in der 
zeitlicher Vorfchrif: 
Innerung gebracht, 
{iS zum Wie 
m Ziele, als in dem 
0 bei der Pferde: 
Da Tb 
v zuwider an einer 
baume baden follte, 
ı Ummänden nach, mir 
  
  
   
   
  
   
  
   
   
   
  
    
  
  
  
  
cn, weiche 
a0 ‚hadıs 
   
in der Nähe jene 
der haben, oder a 
  
  
  
  
UAmrsmeifter werden aufgefordert, 
en Knaben und SGefellen mir 
5 befanntr zu machen, Dayelbe wird von 
ı binfichtlich Ihrer Schff$leure erwarter, da 
veranzwortlich find. 
Die Werreoffcianten, und (Ammtliche mir der Wahr: 
hung der Hafenpoltzei beauftragten Beanıten haben 
uber die Verolgung diefer Verfügung ernıtlich zu wachen 
und die Ueberererer derfelben den Herren der Wette zur 
Bektrafung anzuzeigen. 
Xübeck, an der Werte, den 18, Junius 1844, 
In fidem 3. $. Yehn, Dr., 
Act 
     
      
  
  
die für Diele 
  
    
      
  
Aufforderung. 
Wer über das Leben und den Aufenthalt oder die 
Anverwandten einer angeblich in Yahre 1761 gebores 
nen Caroline Clife Varencamp, Gattin eines hiez 
fiacn Kaufmannes und Collegien: Directors, nachher verz 
heiratheren Stiller, irgend nähere Auskunft zu ertheilen 
vermag, wird hierdurch erfucht, fi Innerhalb vierzehn 
Tagen an der Kanzley zu melden, 
übe an der Kanzley den 1. AYuguft 1846, 
  
Deffentliche Verpachtung. 
Auf Verfügen der Hoch: und Wohlverordneten 
Herren Ober: und Vorftecher des Sr, Johannis Klofters 
zu übe foll die genannter Stiftruna gehörige, auf der 
Sienfer Feldmark, In der Nähe der Trave zwilchen 
Kübet und Travemünde belegene Papiermühle nebft den 
dazu geborigen dohn: und AWirthfcbafts = Gebäuden, 
QWiefen und Garrenländereien, welche zufammen circa 
32 Schfl,, den Schfl. zu 60 (]Nuthen gerechner, betragen, 
am Donnerftag den Q7jten Auguft 1846, Mittags vräcife 
12 Uhr, im Infpecrorathaufe des St. Johannis Klofters 
biefelbft, in Erbpachr meiftbietend verpachtet werden. 
Die näheren Pachthedingungen find im In{pectoratz 
haufe des Sr, Johannis Klofters zu erhalten, 
Machtliebhaber werden erfucht, ih an dem beftinamten 
Lage und zur beftimmten Stunde dafelbit einzufinden, 
St. Johannis Zungfrauen:Klofter N Lübet den z8ften 
Quly 1846, Sn Ynftrag 
Chriftian Turau, 
nfpector, 
  
  
Deffentlidhe Berfteigerungen. 
Um Montag den 17. Aug., Morgens; präcif® 
193 Uhr, follen zu Falkenhufen meifbietend verkauft 
werden: 
36% Faden Buchen Stubben, und 
47 Faden do, Wurzelholz, 
Kauflicbhaber wollen {ich fodann In: großen Zufdlag 
dafe!bit einfinden. 
Sn Aufzrag der S. 
DVorficher des He 
  
  
  
T, Herren Ober: und 
1. Geit Dospirals 
@®, Wellmig, Infp. 
     
Durch unten benannten Auctionarius jollen in 
Öffentlicher Muction verkauft werden: 
; Am Montag den 17, Auguft, Vorriirtags 9 Uhr, 
in der Müblenfirape beim Fegefeuer im Kaufe 3, Ar. 
Dir, 881, gegen baare Bezahlung: 
Mobilien und and. Sachen: 
Ein gem, Schrank mir Auffaß, efchenb., zudertifienb,. 
und gemalte Tifhe, ein Zifch mir Klinkern, efchenholz. 
und braun gemalte Commoden mit 3 und 4 Schieblad 
ein gemalter Kleiderfchrank mir 2 Zhüren ü 
frellen; ein Haubloe, Eimer mit m ifen, ein Schlei 
Kein im Zrog, ein Hadbrert, Hadınen dbeile, Maul: 
den; Küchen: und Hausgerärh: Kleidun €, Veinen: 
zeug, Betzen, Nouksaur, u, a. Gegennän 
E, Diumar, 
  
      
     
   
   
   
  
  
  
  
  
  
Verkauf unbeweglicher Süter. 
Das sub No. 698 in der Aegidienjtraße der Kirche 
gegenüber beiegene Haus mir Diele, Vorplap, 2 Feuerstellen, 
oben und unten heißbarer Stude, Kammern, Bodenraum 
und Keller unter dem Haufe, 
Das Nähere ertheilt der privileairte Makler 
Koh. N. Stolterfohr Gottl, Sohn, 
Das freundlich und bequem eingericktere Wohnhaus 
Nr. 216 im Ellerbrok ik unter der Hand’ zu verkaufen. 
Das Nähere dafelbft, 
Das in der Wegidienftraße sub No. 631 beleaene 
Haus, Selbige® enthält eine Stube, Kammer, Küche, 
Keher und Bodenraum. Näheres Braunftraße Nr, 152, 
Kaufz oder Micth= Antrag. 
Das vor wenigen Jahren ganz neu ausgebaute Haus 
Nr. 96 in der obern Hundjtraße, mir 5 heißbaren Zins 
mern, einigen Kammern, Hof, Garten umd fonftigen 
Bequemlichfeiten, Näheres Fifhergrube Nr. 351. 
Das geräumige Wohnhaus langen Lohberg 
Nr. 348, mit Garten und sonstigen vielem lofplatz, 
nebst grosser complet eingerichteter Färberei, Ross: 
Walkmühle und Wasserstege an der Waknitz, soll 
verkauft oder vermiethet werden. 
Die Ablieferung kann schon diesen Michaelis 
schehen. Das Nähere ist daselbst zu erfahren. 
Die Haufer In der Menaktrabe Nr. 48 und 49, 
un denfelben befinden (id 17 heißbare Zimmer und 
Sale, fo wie großer Bodenraunm, drei verfchiedene Kırdhen 
und zwei gewölbte Haushaltungsfeller, weshalb felb’ge (ehr 
füglich von mehreren Familien bewohnt werden tönnen. 
Auf dem Hofe ik an zwei Stellen laufendes Kunftwaifer 
En EEE hoch ein großer Brunnen mir fhdnenı 
rinfwafer. 
Unter den Häufern find große Keller, und auf dem 
Hofe ein großer maffiver Eveicher mit Eifenblech gededt, 
der zwei vortrefflihe Böden enthält. — Nähere Yusz 
Funft Königitraße Nr. 660, 
Verkauf von Waaren, 
Mein assortirtes Lager von Mannfactur-Waaren 
80 wie eine grosse Auswahl Wiener und französischer 
Umschlag-Tücher, zu den billigsten Preisen, empfehle 
ich dem geehrten Publikum bestens, 
H. C. Glüsing, 
Holstenstrasse Nr, 301. 
Cattunene Bettmadratzen von 5 bis 10 X, bei 
I. W, Cropp. 
ge- 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.