Full text: Lübeckische Anzeigen 1846 (1846)

Nach Moto 
wirt prompt fegeln : 
Sapt. @. U. Sandderg, mit dem Schiffe Frau Dorothea, 
Machricht bei SG, $. Sroft & Comp, 
Angefommene Schiffe : 
Den 5. Aug.: Kofephine, Capt. YA Nelson, von Calmar, 
Dampfichiff Alexandra, Capr, 3 H Frabm, von Perere: 
burg. Wandringsman, Capt, X Tamlander, von 
Maumo. Svan, Capt, MW Beraftröm, von Skellefteä, 
Den 6ten; Dampifbiff Malnd, Capt. OD Matröfon, von 
Copenhagen, Lila SGottland, Capt, € SG Delin, von 
Stellefteh, 
Abgegangene Schiffe: 
Den 5. Yıg.! Maria, Capt. HP Hanfen, nach Kiel. 
Den 6ten: Böter H Bentbien nach Neuitadt, Hermann, 
Capt, GF W Hutter, nach Memei, 
Wind in Travemünde : 
Den 5. Auguit: ONDO. — Den 6ten: N.3.D. NDO.z 
MWafferftand auf der Plate in Travemünde: 
Den 5, Auguft: 154 Fuß. — Den 6ten: 15 u. 15} Fuß, 
9. 
  
  
Bermifchte Anzeigen. 
Die 
GEWERBS-NIEDERLAGE 
Breitenstrasse Jac, Quart. Nr. 786. 
empfiehlt folgende zum Verkauf ausgestellte Arbeiten 
hiesiger Fubrikanten und Handwerker: 
Beckenschläger-Arbheiten: Durchschlä- 
ge, Kolılenbecken, Leuchter, Proliiten, Reiben, 
Schaumkellen, Spuckbecken, Thee- und Kaffema- 
schinen, Wagschaalen, Wasserkellen , Zündma- 
schinen, 
Bürstenbinder- Arbeiten: Fusskratzer, 
Kleiderbürsten, Tafelbürsten, Kartetschen, Schulh- 
bürsten, Hand- und Fegeulen etc., 
Drechsler-Arbeiten: Briefstreicher, Ellen, 
Fingerhüte, Fussschemelgestelle, Glockenbüchsen, 
Lichtschirme, Stricketuis, Zuckerhammer, 
Fenstervorsätze mit Malerei auf Glas und 
Drath, gemalte Rouleaux, 
Fussmatten von Hanf, Stroh und Tauwerk, 
Gypsbüsten und Figuren, 
Klempner- und Lackirer-Arbeiten: 
Aschbecher, -Bisquitkörbe, Blumentöpfe, Bota- 
nisirbüchsen, Bounteillenbricken, Brod- Kalle- 
"Thee- Zucker- und Cigarrendosen, Champagner- 
kühler, Eierkochmaschinen, Federpenale, Fenster- 
spione, Fenerschaufelhr!ter, Gewürzkasten, Nolz- 
kaster, Kaflekannen, Kallemaschinen, Lampen, 
Laternen, Leuchter, Lichtladen, Lichtschirme, 
Ofenschirme, Ufenvorsätze, Präsentirteller, Pud- 
dingformen, Regenschirmhalter, Räuchermaschi- 
nen, Schreibzeuge, Sparbüchsen , Spuckbecken, 
Suppenpfannen, Tabac| «skasten, Theebalgen, 'hee- 
comflorts, "Theekessel, Theemaschinen, Vogel- 
bruern, u, S. W., 
Knopfmacher-Arbeiten: Gemäldelitzen, 
Glockenzüge, 
Korbmacher-Arbeiten: Arbeitstische, Bon- 
teillen- Deck- Holz- Messer- Schlüssel- und Wand- 
körbe, Kinderstühle und Tische, Papierkörbe, 
  
  
  
  
Kupferschmiede-Arbeiten: Hasen- Reh- 
und Tertenpfannen, Theekessel, W asserkellen. 
Messerschmiede- Arbeiten: Auster- 
Bohnen- Brod- nud Leichdormnesser, Cham- 
pagnerhaken, Federmesser ımd Okulirmesses mit 
6 und 4 Klin, 
Gurkenhobeln, 
zieher, Stickscheere 
messer und Gabeln, / 
Schlosser-Arbeiten: Detteisen, 
Spieg el: Hand- Toilett- und Wandspiegel, in ver- 
schiedenen Grössen wnd Formen, mit und obne 
Vergoldung und Verzierung, 
Stuhlmacher-Arbeiten: Fussschemel, Kin- 
derstühle. Le Nachtstähle , Sophas in 
allen Formen ühle Birken- Eschen- Kirsch- 
    
  
  
   
   
  
= 
Kohlhobeln, kei 
aschenmesser, Tranchir- 
kermaschinet, 
     
  
baum- und Mahagoni Iz, sowohl mit Rohrge- 
fNechte als Polstern, lackirte Rohrstühle , Steck- 
becken, 
Stirohschuhe and Pantoffeln, 
Tapezier-Arbeiten: Blei- und Fusskissen, 
Divans und Bettmatratzen, 
Tischler-Arbeiten: Betistellen, Betttische, 
Bücherhörter, Bücher- Kleider- Lein- und Eck- 
e., Commoden, Damen- 
    
  
  
  
   
  
  
  
schränke, € ä 
Schreibtische, e, Reisepuken. Secre- 
fan mit oli ußsatz, Servanten, Speise- 
Sc - Spiel- und Waschtische, Spiegel-Ser- 
oph 
vanten mit Börtern, 0. s. W. 
Zinngiesser-Arbeiten: Armleuchter, Blu- 
e (e, Brielbeschwerer, Dintenfässer, ü 
  
>» 
  
   
    
  
     
   
ka euchter, Lichtladern, Lichtscheerbrik- 
ke Lichtschirme, Löflelbreiter, Potageli Tel, 
Salzfüisser. Schreibzenge, Seilenbecken, Spiel- 
bricken, Tabackskasten, u. 8 W. 
  
Der Verkauf geschieht zu festen Preisen und gegen 
baare Zahlung. 
  
Die Deutsche Lebensversicherungs- 
Gesellschaft 
— errichtet im December 1828 — 
schliesst, anf den Grund der am 23, April 1840 re- 
yidirten Statute, Versicherungen ab auf Summen, die 
zu zahlen sind: 
1) bei dem Tode des Versicherten an dessen Erben 
oder an den Inh der Police; 
2) heim Tode des Versicherten nur an Eine vorker 
bestimmte und dann noch lebende Person: 
3) beim Tode des Einen von Zwei Versicherten am 
den Ueherlebenden; t 
4) wenn ein in der Police benanntes Kind ein be- 
stimmtes Alter erreicht haben wird, an dieses 
oder event. an dessen gesetzliche Vormünder; 
übernimmt: 
5) Leibrenten entweder sofort. von dem Ahschlusse 
des Geschäftes an, oder erst [nach dem Verlaufe 
bestimmter Zeit jährlich zahlbar, 
geht Versicherungen ein auf das Leben von Militatr- 
personen für Friedens- und Kriegszeiten, und von zur 
See Reiseaden; auch Wittwengehalte und ähnliche 
Kisicos aller Art, und gewährt endlich den auf Lebens- 
zeit Versicherten , neben gänzlicher Befreiung von ge- 
genseitigen Verbindlichkeiten, an dem gansen, alle 
Sieben Jahre zu ermittelnden, Gewinne des Geschäftes, 
einen Antheil von Drei Viertheilen. 
Das Eingehen fast aller hiesigen Sierhecassen, das 
Sinken des Zinsfusses im Allgemeinen, ist gewiss geeig- 
  
  
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.