Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

VE 
  
Tippe. Vorher: Dir wie Mir, Lufktwiel in 1 Alt, 
von Sonnenleithner. S. Engel, 
Mit Hoher Obrigkritlicher Bewilligung, 
= Subfcribirter Magskenball = 
am Freirag den 4. Februar 1842, 
im Scohaufpielhaufe. Anfana 9 Ubhr. 
Für die refp. Zufehauer mird das Haus um 7 Uhr 
gedffnet. 
Mit neueingerichtetem Orcheiter. 
Ginem aeehrten Dublikum die eracbene Anzeige, daß 
ir Apfana nächfter Woche die Sukferiprions: Bogen cirz 
1 werden. Bilerg zu demfelben find nur in der Conz 
dirorek von Herrn Eduard Aüraens, Schüffelbuden Nr. 195, 
für 2 X zu haben, Der Einlaß kann nur Masken in volz 
Tem Coftüm gegen Abgabe der Billerre geftattet werden, 
und wird Entree an der Cafe unter Feiner Bedingung entz 
gegen genommen, E$ finder unwiderruflid nur Ddiefer 
eine Maskenbkall fratr, 
Vogenbeitellungen zum 1ften und 2ten Mang werden in 
unfern Haufe angenommen, 
Ulm 10 Uhr Reftauration im Concertfaal, 
P. D. Ebbe Töchter, 
—- Damen-, Herren- u. Kinder-Ma squen, 
auch Domino, Carricatur etc. empfehlen zu bil- 
ligen Preisen und in bedeutender auszezeichneter 
Auswalıl C. L. Spilhaus & Gusmann, — 
Th. Jandin Wie, 
empfiehlt fi mit ibrer Markengarderobe , welche mit 
mebreren Anzügen für Herren und Damen vermebhrr If, 
wie anch mtr dazı paffenden Yarven aller Art, zu den 
möglichft billigen Dreifen, ! 
N. Dagenkröbm Wwe., 
E Müblentrafe Nr. XM4, 
empfiehlt fie mit einer Auswahl Magken » Anzüge für 
Herren und Damen, welde In diefem Jahre mit vielen 
nenen gefhmadvollen Anzügen vermehrt Ik, zu fehr 
billigen Vreifen, 
Zu den besorfktebenden Medouten empfehle ich 
meine Masken: Garderobe zu Verniterbung derfelben, 
womit im die ganzen Medouten: Näldıe, andy mit Anz 
und Umfleiden In guten warmen Zidımern, bereit feun 
werde, Yırdd find hep mtr Frifuren, Loden, Bärre 
aller Urt zu vermietben, Um zahlreichen Zufpruch 
bitter Cbrift. Daniel Engelbard, 
Bedergrube Nr. 50, dem Dpernhaufe 
gegenuber, 
  
  
  
%. Schrader, von Blieitorfs Hr. Wenk, Ingen, Lieut., 
von Mölln; die Herren Michaels, Bohlen, Schul, Voß 
und Beffon, Kaufl., von Hamburg; Hr. Philippe, Phy= 
fifer, nebft Begl., von Paris, log. in St, Hamburg, 
Bis znm 28, Januar: Die Herren Dau, Bernhard, Wachsz 
mutb, Sremin, Levinfon, Schule, Holft u. Hamel, von Ham: 
burg, Hr. Tirdge, von Paris, Hr. Hambroug, von Walsz 
robe, und Hr. Rofe, von Gent, Kaufl. ; Dem, Lohfe, von 
Monckenbrock ; Hr, Infp. Clauffen nebft Fam., von Glas 
fow; Hr. Adv, Pafchen, und Hr. Rufch, Saftwirth, von 
Hagenow; Hr. Urlaub, von Buckefelde , und Hr. Pogae, 
von Sreifswalde, Sutsbefiger; die Herıen Greve u, Mülz 
ler, aus dem Hannöverfchen, log. in 5 Ihürmen, 
Bis zum 28. Januar: Hr. Berndes nebft Fam, , von Ganz 
zow, Hr. Schmidt, aus Mecklenburg, und Hr. Serbt8, 
von Eichede, Gutsbefiger; Hr. Campbell nebft Sem,, von 
‚Hamburg, und Hr, Ray, von London, Particll,, log, im 
Hötrel du Nord, 
ZhHor: Sperre. 
Vom 24, Ian. bis zum 7. Febr, werden die IHore 
Abends um 5} Uhr gefperrt. 
  
  
DBarocmeter: und ThHermometerfand. 
Barometer Thermometer Wind, 
Fan, Mitt. Mitt. ı Max. | Min. | Wind, 
26, 283. 0,88.|— 5°3|— 4°4|—11°8|S, 
27. 27= 87:1+ 1°5]+ 2°3|— 5°4|S, 
  
  
28, 27 = 11,5 :|+ Leit 1044 004] Si, 
  
LO 
Auswärtige Vurladungen 26, 
(Dritte und legte Bekanntmadhung.) 
Yuszug aus der in Nr. 7 diefer Anzeigen inferivten 
gerichtlichen Borladung, 
Alle, die an den Nachlaß des verftorbenen Vollhufs 
ners Claus Hinrid WMrage in Kiftorf, in specie auch an 
die demfeliben gemeinfchaftlich mit feiner Ehefrau zuftändig gez 
wefene Vouhufe Anfprüche zu haben vermeinen, müffen {ich 
innerhalb 12 Wochen, vom Tage der legten Bekanntmachung 
angerechnet, im Aktuariate des Gontursgerichts melden und 
das Weitere gewärtigen. 
Gegeben Segeberg im Concursgerichte den 14. Ian. 1842, 
L.S. "Prafes und AMefTore8 
J. Judicii. 
  
In der Nacht vom Ziften d, M, find aus dem Pas 
ftorathaufe in Siebenbäumen folgende Sachen mittelft Einz 
bruchs entwendet worden: 
en EN 
Wohnorts : Beränden 
ung, 
Bon jekt an wohne Ich nicht mehr In der Vötts 
d&erfraße, fondern in der Schwönkeng 
und empfehle mich zugletd mit m 
bitce meine gefhäßten Mitbürger, n| 
  
1eerfiraße Nr, 380, 
iner Arbeit. I 
ih ferner zu beehs 
Ten, und verfpreche gute und EEE 
3. Hamann, 
dneidermelfer. 
ein neuer großer Herren:Mantel von dunklem feinen 
Tuch, mit fchwarzem DOrlcang gefuttert, 
ein fhwarzzfeidenes Kleid mit fhwarzen Spigen befegt, 
ein braun: feidenes Kılcid, 
ein fhwarz = wollenes Kleid, 
ein blau: wollene8 Kleid, 
ein dunkel= Eattunenes Kleid, 
Meinen Sönnern die ergebenr Anzeige, dab ich 
von heute In der obern Marliggruhe Nr. 542 wohne, 
und empfehle mich auch da mit allın Sorten Herrens 
und Knaben: Mugen in den nenefteln Deifing und zu 
eine Schürze von wollen Muffelin , 
eine Schürze von Kattun, 
zwei wollene Unterröte, 
dier Stück Sarn 
äußerft biligen Vreifen, 
3% wohne nicht mehr In der 
dern in der untern Wahmüraße 
Nr, 458, M. Sarg! 
Angekommene Frem| 
3. Köbhn, 
Marliggrube, fons 
zlei® oben links 
au, Hedvamme, 
De. 
und verfehiedene Kleinigkeiten, 
Sämmtliche reipective Behörden werden hiedurch dienfteyz 
gebenft erfucht, in folcher Anleitung gefälligft vigiliren zu 
Taffen, und wenn fich irgend Etwas, auf diefes Verbrechen 
Bezügliche, ergeben follte, ung davon zu benachrichtigen, — 
Steinhorft den 25, Januar 1842, 
  
Bis zum 28, Januar: Hr. Hilmers, Wegebau:CWonducteur, 
und ‚Hr, Gapitain Duplat, von Ragebkrgz Hr. Landrath 
  
Königliches Amt, 
Yrehn, von Goffel,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.