Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

Augenbraunen etc. schwarz oder braun zu 
färben. 
Preis 4s engl. die Flasche, 
  
m Zur Anzeige, 
Die Herren A, Rowland & Son in London, 
Hatton Garden Nr. 20, allei Bizenthümer 
obiger Artikel, haben den Hrn, Fri dr Matz, Breite- 
strasse Nı. 804 in Lübeck, zu ihrem alleinigen 
Agenten ernannt, bey dem diese Gegeustande allein 
acht zu haben sind, 2 N 
Jeder der oberwähnten Gegenstände ist mit der 
Etiquette ‚,Friedr. Matz, Breitesirasse Nr, 804 in 
Lübeck‘‘ versehen. 
Mit Genehmigung der Wohlverordneten Herren 
der Wette werden obige Gegenstände der Toilette 
bey mir verkauft, Friedr. Maız, 
Derkauf anderer Sachen. 
Ein fkarfer Küperwagen, fo gut wie neu, mit einfas 
her und Klufrdeichfel, 
   
   
  
  
Däheres Im Addrehaufe. 
Ein noch redıt guter 9Mab, Auszichtifch zu 24 Ver: 
und eine Mah, Wafheonunede mit VBequenlich: 
Feiten, wegen Mangel an laß, Deaheres im Mddreshaufe, 
Wegen Mangel an Plaß: Gin Celhrant Mr zauep 
Thüren, nebit Auffaß mir einer Olasthür, ein EinNBLAS 
Comproir: Pult mit Bucherreol, und ein abgebrochener 
Kachslofen; gr. Burafkrabe Yer. 604. N 
Gin ug Zümmler:s oder Purzeltauben (arößtenz 
£heils ein: und awweijährige) von guter MRace, und reinen 
Farben, Nöheres im Addreshaufe. 
Gin nur wenig gebrauchter Stubhhvagen mit zwey 
Lafeltühlen und einem Kurfehernubl, Daheres Alinrabe 
N 
fonen, 
  
«öl. 
Gin unabgebrochener weißer Kachelofen; Breite: 
fraße Nr, 795. 
Ü WE 
Kaufs Gefuch. 
Bwey eiferne Kanon:Defen mit Röhren. 
EA 
Zu vermiethen, 
SGleidy: Die untere Etage des Haufes Nr. 369 
in der Glocenaieberfraße, enthaltend 3wevp beißbare Zims 
Mer, mehrere Kanımern, Bovenraum und fonftige Bequem: 
lichfeiten, Das Nähere in Haufe Nr. 227 dalelbit, ; 
Der neu ausgebayete Wohnkeller Nr. 218 oben in 
der Mühlenitrape, . 
Der Syeicher Nr. 34a hinter dem Epeicher Nr, 34 
in der Alftrafe belegen, ganz vder Uheihveife; Dderfelbe 
beftebt aus dem unteren Maum, der lich auch befonders 
zum Weinlager eignet, und 3 feften trodnen Böden, Gerz 
her: Mehrere gewölbte Frodene Weinkeller in der unteren 
Yılfitraße, Näheres dajelbit Nr. 66, N P 
Die Bude Dr. 222 im Ellerbroe und eine Bude im 
Bierfpündergang. Näheres Fifchergrube Nr. 308, 
Sn einer angenehmen Lage: Eine Unter:Ctage, 
worin feir 3 Jahren ein Derail:Gefchäft betrieben worden, 
End welche fi auch für die Folge hiezu befonders eignen 
würde; gleich oder zu Zohannis, Näheres im UAddreßhaufe. 
Zu Johannis: Ein großes und ein Fleineres Zimz 
mer, durch einander gehend, nebft Gelak zur Feurung. 
In der Mitte der Stadt: 3wevy freundliche Zimmer, 
mif” oder ohne Mobilien, an einen einzelnen Herrn, Nas 
heres im Addreshaufe. 
„In einer lebhaften Gegend der Stadt, gafenwärts 
Zwey in einander gehende heigbare Zimmer, Das Nähere 
im Yddrefhaufe, 
‚in 
u Rez 
haufe, 
DBucherz 
    
Fünf bis Heben freundliche Zimmer, mit Mobil 
der erften & aye, mit ichon belt Hche und Ic 
queniullcbfeizen, zu Abweres Um 
Das Cum? 
grube Dir, . 
Das Haus Menaltra 
5 beißbare Zimmer, mebre 
nur, Vodenzaum, Ku 
DMichaclıs, Nah an der 
In der beiten Gegend deı 
Unten rechze und Linfs tape 
febamımer, eine Zrerp h 
Cohlafzimmer, nach 
zimmer, auf dem 
und Torf und me 
Michaelis, 
    
  
   
   
  
  
    
  
  
  
  
  
  
    
  
  
  
  
  
   
   
mm 
und ein 
den 3 
bb oder zu 
       
  
    
  
  
  
    
  
     
  
pl 
  
B 
A 
  
  
7 EN 
Müheres Im 
abe am Marke 
achend 
d ein Schafzimz 
‚Grab zu Scus 
  
G 
Mer in einand nebir Kur 
Yung 26,5 aleich 
Oileich vd 
mer nut oder © 
Hbernin 
dienfvaß 8 
Zn der Kö raße Nr 
N 
  
diche Zims 
en, wen CS gen Malcht wird 
Beföfttgung, Nabeies YAoglz 
       
   
     
   
    
Drey rochr freum 
unıee un Rich, neh 
a, an due Keute, 
      
      
d 3 
Auche, Madchenkanumer und Bed 
im Zobannisrer min. 
Oben in der Herzengruke 9 
Stuben, mehrere A 
denvaum, an cin Paar Mile v 
Im Termino id 
Haus nebit Laden auf dem 
Weizen Krambuden, wo b 
Handlung berricben Wird, unter angeme 
gen, Näheres zu erfragen In der oben OlodenglegeriraBe 
Sr. 231, 
Gin geräumiger Mohnkeller anmı Kauft 
Zu Michaelis: Ein vo 
genen CSuden, der Bötzchere 
Dr. 461, Das Cogls befteht in einenr 
YUlfoven auf der Diele, Zwei in einander ach 
hach dem Hofe — (Ammelich Heiß 
fehen; einer bellen geräumigen Sn 
Hängekammer und einem Bierkeller auf der 
DMafhbaufe auf dem Hofe und vinem geräumigen Vers 
fehlage zur Lagerung des VBrenumarerials auf dem eriten 
Hausboden; dabei ik der Mitgenuß der Diele und eines 
Hübfchen Gartens geitartet. Meflectirende belieben {ich zu 
Melden im Haufe Yr, 303, Trave GEite der Filchergrube. 
N An der Sonnenfeize: Drey ne eingerichtete tapes 
zierte Zimmer nebft CSedlafcabiner, In einander gebend, fo 
wie belle Zufüche, Epeifetammer, DVorplaß, Mädchenkamz 
Mer, Zeug oden, Bodemaum, Selzuelas, Wafchbaus und 
fontige Bequemlichkeit, an eine Sanılie ohne Kinder; zu 
Michaelis, wenn 08 verlangt au gleich. Nachricht im 
Qddreshaufe, 
Sn der obern Beckergrube Nr. 141, für einen eins 
zelnen Herrn: Sin Wohn: und Schlafzimmer in einander 
gehend, auch ein einzelnes Simmer, mit Mobilien. 
Der vortheilbaft geligene Yaden Yır. 268 am Martr, 
hoch zu Johannis. Das Nähere Kohluarkt Nr. 276. 
‚Das Haus Nr. 621 In der großen DBurgftrafe, zu 
Michaelis, Das Nähere daflbit, 
4 In der Breitenitraße Nr. 821: Ein Laden nebit 
einer Wohnung, befichend aus 5 Zimmern, Kammern, 
Küche, Bodenraum 2C., aufamımen oder gerheilt, 
MietdH:Gefucd. “ 
der Nähe des Holitenthors: Eine Wohnung, 
In 
beitehend Aus mehreren Zimmern mit Küche, Holzgelap, 
"WERE 
  
  
  
  
hach oben: Zıvep 
Helle und Boz 
  
     
  
  
   
  
  
  
     
rg 
    
    
   
  
   
    
  
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.