Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

Beylage 1. zu MI 47. Der QibecFifhen Anzeigen, 
Den 11. Juny 1842, 
A. Behn & Sohn, n 
Thee-Handlung en gros und en detail, 
Unsern bekannten, auf das vollständigste 
assortirten Thee- Laden erlanben wir uns bestens 
zu empfehlen. Durch sorgfaltigste Auswahl beym 
Einkan£ unserer Theen, die wir aus den ersten 
Quellen beziehen, und die gröfste Aufmerksamkeit, 
die wir unansgesetzt auf die Conservirung dieses 
= so sehr empfindlichen Artikels verwenden, dürten 
wir uns der Ueberzeugung hingeben, jeden uns 
mit Aufıragen Beehrenden durch frische, krafıige 
und Leinschineckende Waare, wie durch billige 
Preise zufriedenstellen zu können, * 
Unsere Preise sind fest, durchaus ohne 
Vorschlag, auf das billigste, ganz den von 
Hamburger Thee- Handlungen notirten 
gleich, eingerichtet und werden Preis- Courante 
von uns stets mit Vergnügen ertheilt, 
Mocca: Kaffe N N 
und andere Eorten Kaffe, Zuder, Thee, fo wie fonftige 
Material: und Gewürzgwaaren bey 
3. 6. $H. Lang, 
Trave, Ce der Silhnraße, 
Frifde Holfteinifche Hofbutter, bey 
SH. F, Dito, 
Königüraße bey der Wahnmftrafe, 
= Sehr (döne Holkeinifche Hofz Stoppelbutter 
by F. 2. EC. Ddrwahn, 
Fikhergrube Dr, 460, 
Zur Aufräumung 
eine kleine Parıhey geräncherte Schinken und 
Speck billig, anch noch einige 1/4 Tonnen schöne 
Butter, Mengstrasse Nr. 21. 
Eohöner fchwerer Danziger Nogagen, ben 
H. 6. Sadfen {t. 
Kornsäcke von 4 bis 5 Schelfel, zu 10, 11, 12, 
33, 14, 15, 16 0 etc. 3.1. Erichson Nachfolger, 
im weiten Krambuden, 
Mit einer so eben angekommenen neuen be- 
deutenden Auswahl aller Sorten Korken zu billigen 
Preisen empfichlt sich G. L. Forrer, 
KorFken, 
MUfortirteg Lager, zu billigen Preifen, bey 
‘, GE, Yepding, Engelögrube Nr, 510, 
Engiische Seile 
in Kisteln von ca. 50 und ca, 100 Pf. 
zu 23 } pr. 100 Pf, 
John, Sieg‘, Manu, 
Grobe Charlestown Steinkohlen, 
„Steinfohlentheer, N 
SF. Krüger & Co, 
Trifchen Gothländifchen Kalk aus dem Schiffe des 
Capitaing Dlde von Wisbv verkauft billigkten Preiies 
Lübek d. 11. Zuny 1842, al. P. Mehder, 
Extra frifhen gotiländfchen Kalk verfauft aus dem 
fo eben angefommenen Shiffe St, Dlof, Capt. Kafıman 
von Wigby, billigen Preifes 
Lübeet d. 4, Zunvy 1842, X. Fr. Wennberg. 
Frifcben Gorhl. Kalk verkauft aus dem fo eben anges 
Tommenen Schiffe des Cayr, Hanfın von 28isby billigften 
Preifes Dan, Cichenburg, 
Lübet, d. 10, May 1842, 
bey 
Niederlage von Englischen 
Dachschiefern und Schieferplatten, 
Rollbley, Metall-Nägeln u, Dachfenstern, 
so wıe von 
Niederländischen Zinkplatten 
in verschiedenen Dimensionen 
ey 
Joh", Sieg“, Mann. 
Srifder Cement, 
bey Al, GC. Leyding, 
Mit gereinigtem Seegras und Gurten in ver- 
schiedenen Sorten empfelılt sich billigst 
Ludw. Schönrock, 
Echwed’fche Bettfüclen, cattunene Madraßen, Un: 
terbetten mir Seetang, lebendige Bereiedern und Dunen, 
a und billig zu haben; große Schmicdeftrabe 
ir, 296, 
ESine vorzüglich gute Auswahl von [ebendigen Berta 
federn, Gänfe= und Fyderdunen, bev 
3. 6. Schmidt Wwe,, Silhfirase Nr. 111, 
== M. B.Bruhns — 
im Lobbenin der Breitenstrafse, empfiehltsich mit 
nenen Messinaer Apfelsinen, Citronen und Oran- 
fr Cappern, Olıvyen, Provence- u, Lucca-Oel, 
ndia-Soja, Friedrichstädter, engl, und franz, 
Senf, Parmesan-, Chester-, Limburger und 
weifsem Emmenthaler Schweizer-Kase, Maca- 
roni, Brünellen, Muscateller- u, Tranben-Ro- 
sinen, Knackmandeln und Nüssen, HMolländi- 
schen Haringen, Sardellen und 
— frisch gerauchertem Elb- Lachs, 
. 5. W. Jacobfen, In der aroden Buraltraße oben 
der arosen Gröpelarube, empfichlr fih beitens mir füßen 
AUpfellinen, Citronen, birtern Orangen, bolländ. Häringen, 
fo wie mit Chriftiania und Nordifden Krduter: Anfchevis, 
— Winters Karroffeln, beite Sorte, & Scheffel 
2 X, bev GE. Yonguet, Schlumacherftraße Nr. 198, 
„SE. Schweder Wwe,, obere Hürkrase, empfiehlt fich 
mit fbönem frifchen Elb: Caviar, fo wie mit vorzüglich 
fönen holland. Härinaen & St, 1 und 2 
Stahl: Schreibfedern 
eigener Fabrif, die anerkannt zu den beiten aller bisher 
erfebienenen Federn gehören, als; 
Gabory’8 Börfen= Federn, 12 Federn, mit Halter, auf 
Karfen, a 126 die Karte, 
Comptoir-Fed., 12 Fed. 1, H., auf K., 4126 d. K, 
Damen-Fed., 12 Ked. m, auf R., & 120, N, 
Zeichen: Sed., 6 Fed, mM, H., auf K., & 12 1 d. N. 
GCorreipondenz:&cd., 12 F. m. H., auf N. a8 d. Ko 
do. Schul:Fed., Nr. 1, 12 Fed, m. H., auf N. äSG DK. 
do, do. _Nr.2, 12 Fed, m, Hı, auf K., 48Pd. X. 
Teutonic: Federn, In Schachteln, worin 12 Duß, 
ä1k8® pr. Schachtel, 
Sdmd Gabory. 
Die alleinige Niederlage obengenannter Federn für 
Lüber und Umgegend befindet üb bev Herrn Optikus 
X. Chrifteinie In Lübee, Gdmd Gabory. 
MBerkauf anderer Sachen, 
@in Fortepiano in Mahag, Kalten ‚von 6 Dctayen 
und fehr guten Ton, Näheres Engelswilgh Nr, 607, 
  
  
    
   
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.