Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
  
  
  
Mänder, feidene und andere Hutitoffe, ESpißen und Tl, 
Muctichier, Kaypenzeuge, feifen Cynon, Lynonplatten, Paz 
ylerwieren, Drathband, Chartenpappe, 
Heinrich Lange, 
Kch erhielt bereits die ersten Zufendungen der 
— neuefen Strohhüte, — 
gmerunter fich befonders die Achten Kra Ienifchen auszeichnen. 
Eoderne feidne Hüre, Hauben, Modebander, Züllz und 
fonden fragen find in großer Auswahl vorräthig, fo wie 
auch mein Blumen: Cager auf das Lollfkändigine mit den 
neuejten Gegenftänden verfehen if. 
YUugerdem empfehle ih zu den billigften Preiien: alle 
Arten Errohacflechte, Bordüren, KinonzYlatten, Papicrz 
drarh, Paypr, gefvaltenes Rohr, Srahlbügel in Hauben, 
couf, Cameric zu Hütten, weißen FurterzSaze, Bokihir, 
Linon, alle Arten Ecidenzeuge zum Zichen 26, 26. 
MHud) werden Etrobhüte geandert und aewalchen, 
X. 8. GC. Brockmann, Holktenfir. Nr, 309, 
DBeinhHauer’s Stahlfedern n 
gleich ausgezeichner durch volllommen gute Befchaffenheit 
als auch durch billige Preife find in vielfacher Auswahl bey 
Unterzeihneten vorrächig. n 
Kede der circa 30 verfhiedenen Sorten ft vollkommen 
yreiswürdig. Die beften wie die geringern find aufs 
Eorafältigite acarbeirer und fortirt, . 
Nach diefer Yeberzeuguug empfiehlt die anerkannt gute 
MWaare „Fricdr, Maß, 
DBreitenfiraße Nr, 804, 
Mon den in der Berliner Medaillen Münze von 
@®. Loo08 gefhlagenen Denkmünze auf die Feuersbrunit in 
Hamburg, find auch folche in feinem englifhen Zinn bey 
mir zu. haben, £. D. GE, Bubert, 
Schüffelbuden Nr. 226, 
Verkauf zum Einkaufspreis 
und darunter. 
Da ich gewilligt bın, mein Lager zü räumeır, 
so werde von num an zum Einkaufspreise, bey 
vielen Artikeln noch unter demselben, verkaufen, 
uud bitte nm gütigen Zuspruch, 
Den 30. März 1842- tz 
F. J. W. Tiedemann Wwe., 
Marien-Kirchhof, 
Das Lager 
von franzöfifdhen Tapeten und BDorden, 
Breitektrafe Nr. SO4, 
enthält fowohl die feinen und reichen Productionen der vorz 
züglichften Fabrifen, al& auch alle mittel und geringere 
Corten in der ardßten Vollkommrenheit und ir der ges 
fehmactvolliten Auswahl jeder Urr, zu den jepigen fehr 
billigen reifen, 
@& fehlt Me Wi der neuefte Sefchmad verlangt, 
Ferner fin 
Goldleiften zu Taperen und Bilderrahmen, 
Sardienenbronze zu allen Drappirungen, 
Mouleaur und Talouficen , gemalt und gedruckt; 
Machstuch= Tilh- und Fubteppiche, fo wie 
Andere neue Dekorationsgegenftände 
{n der gewohnten Bolftändigkeit der Auswahl vorhanden, 
und werden aufs Bikigfte verkauft, 
Zu geneigten Aufträgen empfiehlt (ich A 
4 
  
   
  
  
dr, Maß. 
Unterzeichnete erlauben sich hiedurch, ihr 
aufs neue wohlassortirtes Lager franz, Tapeten 
und Borden, Rouleaux, Goldleisten, Ja« 
lowsien, Fussdecken, Wachstuch, Lampen, Ci- 
Barren, etc, etc, bestens zu empfehlen, Sie ver- 
sichern zugleich, dass es ihr eifriges Bestreben sein 
wird, durch solide und prompte Behandlung, so 
wie durch billige Preise alle Kaufer zufrieden 
zu stellen, 
Von den schönen weis 
wieder alle Sorten vorz.4 
C. L. Spillizus & Gusmann, 
Motard’s Lichten sind 
  
  
Lager 
von N 
und andern Waaren, 
al$ 
Zum Kücdhengebrauch, 
Koch: und Vrargefchirre, verzinnte, emaillirte und 
in robem Guß, 
Sparheerde, ganz eifernz, und Platten zu gemauerz 
ten, Heerdplatten. ’ 
Bratmafchinen, Küchenausgüße, Afcheimer, Spatz 
grapen, Mörfer, 
. Zum Hausgebrauch. 
Defen in den verfebiedenıten Formen und Grö 
röhren und Knie, Sreintoblenh 
Drathacwebe zu Siehen und vor Yurzöm 
gerächttänder, Feuerfchaufeln und Zangen, Zorffanten, 
Fubfraßeifen, Plärteifen und Bolzen, Spucknapfe, 
Eregras, 
Sußeifernen 
  
    
  
Baufachen, 
Englilche Dachichiefer, Blei und Nägel dazu. 
Mauerkteine, Dachpfannen, Zungeniteine, Klinker und 
andere Zivgeleifabrikare, 
Frifcher Cement und Schmelzmörrel, weiß alas 
Yurre Fliefen, feuerfene S ren, Glasdache 
yfannen, Dachfenster, Waller! öhren, Scborna 
feingloen und Klappen, Warerclogers, Steinkohlens 
theer, @ußferten, 
en Handers-Utenfikien, 
Brücdenwagen, Gewichte, Wodenwinden, große Mörs 
fer, Geidkajten, Mukulatur, 
; Für Gartenbefiker, 
Giferne Bänke, Srühle, Garteniprigen, 
Für Landleute, 
Pfldge und PAugbefchläge, Hakfels Nuetfch: und Schrotz 
mıa{chinen, Wagenkerten, 
Für Handwerker. 
Somiecdeformen, Schmiededornen!, Wagenbüchfen, 
Bügeleifen, Kell zum Cinmayern, Noftbalken und 
Lagen, Feine NRoften, Kaminthüren, englifche Kreide, 
. Zum Schiffs$gebrauch, 
Schiffgketten und Anker, Combüfen, Pumpen, 
Qinden, Blöcke, Scheiben, Kaufchen 26, 20, 
YUlles su feiten billigen Dreijen bei 
D. HS. Saritens, 
„ Svale. und vierfeitige qubeiferne Siraulie:Defen In 
verfhiedenen Größen und hübfehen Formen, Kanon-Defen, 
Dfen:Zhüren, Röhren und Knie, Dachfenfter und Glass 
Dachpfannem; 
Beften frifden Cement in. Tonnen und angebrochen ; 
GCmaillirteSrapen, Töpfe, Schinkenkeffel, Canerolken 16. 5 
Limburger Käfe, Seegras, Wachöjto, gefhlennnreS 
MBlevera, Cigarren, Tabak, rothe und fdmvarze Dinre, 
Kaffee, Zudker, Meis und fonftige Gewürz: u, Farbe-Wbans 
ren empfiehlt. zu möglicht billigen Preifen 
P. H. Hinß, Kaufberg Mr. 764, 
Krollhaar-Fabrbke, 
Unfer Lager von Krollbaaren vigener Fabrife, und 
von (bwarzem Haartuch, erlauben wir uns beitens mir 
der Verficherung zu empfehlen, daß wir fter$ bemübt 
fevn werden vorzügliche Aualit4 zu dem möglichft billigz 
fen Preife zu Kiefern. 9, Behn & Sohn, 
  
     
  
  
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.