Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

tun-, coulenrtes, Blumen-, Median, holl. Ta- 
backs-, blau Zucker- und Median- Maschinen- 
Papier etc, 
Ferner: 
diverse Resten und Stücke Tuche in verschiedenen 
Farben, Leinparchend, Baumwoll. Parchend, 
woll. Jacken, Sırampfe und Handschuhe etc. 
etc, G. II. Holm, 
„ Um Doannerftag den &. Febr., Vormitrags YUhr, 
fu cinem Maum auf der Dre: 
Das Inventarlum des Schiffes Anton 
n Hermann, 
befiebend In ungefähr 2 SGeftell Segel, viele fo gut 
wie neu, verfetedenem laufenden Tanwerk, vers 
fhiedenen Blöden mir und obne Befchlag, einer 
fbonen Schiff&glode, mehreren CEompalfen, vers 
fehiedenem Fupfernen Kochgefhirr, Wallerfäffern, 
Sleifdräfern, und dergleichen Sachen nuchr, 
in bequemen Cavellngen, 
SZoh. N, Stolterfohe Gottl, Sohn, 
Durch unten benannten Auctlonarius foNen In 
Öffentlicher YNucrion verkauft werden: 
Um Donnerkag den 20, Zan, u, f, T., Vors 
mittags 9 Uhr, In der Zörrderfürabe Im Haufe 
Nr, 263, veyen baare Wezablung ? 
Gold. Minge, eine Tuchnadel, eine Haaraefnlecht» 
MUbhrfette mir gold. Einfafang, Alb, Suppen:, Ep: und 
Theeloffel, dıra Zugerzange, dito Milchyaug, ein filb, 
MDocal — Inwendig vergolder, ein Tbeefich, eine filb. 
afdenubr In biz, Gehäufe, ein Gefangbuch mit fild. 
Haden, u, f. w. 
Ein eld, Kleider:, ein dito Leinfchrank mit 2Thüren, 
ein Kücbenfedrank mit 1 Thür, Ipern,, efden, u, ei, 
Spiel:, Cop: und Klapprifde, Srüble and Yebnüuble, 
Spiegel in braun, und veraold. Nabmen, Bilder In 
MNuhnen, Verrlellen, Koffers u. Laden, eine Gartens 
bank, u, a, m. 
Kücdhengerätbh von Kupfer, Zinn, Melfing 26, 
Manns Keidungenüce, Leinen» u. Bettzeug, 
Glasfachen, Vorzellan und Srteinzeug, 
Diverfes: ein Metfekoffer, mel. und bled, Diens 
and NMöbrehüren, ca, ein Taden Heingemachtes Brennz 
Holz, u. a. S, m, 
Der Verkunf der Silberfachen IM denfelben Wors 
Mittag nach 114 Ubr, Carl Dirtmar, 
Un Montag den 24, Kan,, Vormittags 9 Uhr, 
in der FM. Verersgrube im Haufe des Serichrg:ndars 
de DE AT gegen baare Vezabiung: 
old, Minge, ein Paar diso Ddrgebänge VW 
fenfopf mir Silber. EE0ERANSEG EEMEIET 
Mobilien: Gemalte Kleiderfhränke mit 1 ımd 
2 Zhüren, Glasjdränfe, Küchen: und Hängefhränfe, 
Commoden, Tifbe, ESpieltiidhe, Srühle, Yebnfühle, 
Spiegel, Bettftellen, verfbiedene Bante. eine ESchlags 
abdr in SGebhänfe, zwev Sophas, gemalte Blumens 
RE TELUEN eine Zeugmangel 1c, 
Küchergerätrh von Kupfer, Zinn fi 
BVlechfachen u. a. A wand Sein, 
ES und Frauen: Kleider, Leinenzeug und Sars 
Necht gute Betten, Haudgeräth, Cin Canarlens 
Vogel im Bauer, 3 Delgemälde, 3 gute Dandlampen, 
u. a. ©, m. : 
Die obigen Silberfachew um 113 br Vormittags, 
Gar! Dittmar, 
BWerkauf unbeweglicher Güter. 
Daß Wobnhaus In der Vedergrube Nr, 274 
an der Sonnenfeite, Näheres hi fl 
a en b bilerüber Mengfrabe 
  
Unter der Hand: Ein freundliches Wohnhaus In 
der Mirte der Sradr; felbiaes enthält anf der Diele 
ein Zimmer nach vorne, Fenerüche und vin Zimmer 
nach dem Hofe, eine Treppe boch Stube und Kammer, 
helle Küche nebft Boden, fo wie 2 Hanstöden; auf dem 
Hofe if ein Srall und fonfige Veguemlichteiren ; Uns 
Fer dem Mohnhaufe ein gewolbter Keler, Zu erfragen 
in der Sleilhhauerftraße Nr, 108, 
Kaufz oder Mieth= Antrag, 
Dag Wohnhaus in der großen Burgürabe 
Nr. 731 e. an der Sonnenfeite, Näheres hierüber 
große Buryfiraße Nr, 728, 
Werkauf von Waaren. 
Mit einem vollkändigen Lager von Deutfehen, 
Enalifiden und Sraniöfifgen Manniactnr. AWuaren (ma 
yfichir fi £. BB, Wliternff, 
Sußdeken. 
Holändifche, franz. und engl. Fuddeken In alen Grds 
fen und elleuweilfe. 
Tapanifche Zhürdecen, 
SGummis Sduhe mir und ohne federne Sohlen, 
Winfermüßen, bey 
@, Boldemanın. 
Cine (böne Uuswahl Spizen, ganı neue Mufter, 
von 3 Ellen für 1 an bls zu SH pr. Cie; breite 
bunte und fehlichte Wafahtülle von 2, 3, 4, 56 
1X pr. Elle, gezogener Mull und Zu, Bay 
verfbiedenen Bıelten; Enyltfber Batik; geblüm 
Mu; ferner Velpelhäüre zu 4 X, ferdene Miyebüte Ichr 
mobern garnirt 6 X; febr hübfbe ul: Hauben mit 
Yard und ESpiken garnirt von 1 8 Ran; Herrenz 
Eravatts in Lafıtnyg und Arlag von 12 fx an, dito Chez 
miferts und fonfige Arritel, aufs Bilıgne zu haben bey 
Nenrielse Yabry, Wirtwe, 
Trave zwijden der Nolfiep: und Braun: 
fraß? Ne, 158, 
    
   
   
  
  
= Ball; Blumen — 
bep N. F. SC, Brocdmann, 
Holktenfir. 209, 
ss” Cravartes "© 
find In großer Anewahl vorrätbig, wornater fih al8 
befonders preiemwürdtg auszeichnen! 
Yafing: Cravatıcs von 6 Rbıs 2 X, 
Uılass do. : 12 bi6 4 K8BR, s 
fo wie Kragen, Quäder, Wahlderts, Handfchube, 
Hofenträger, Geldborfen, Hemden, Strümpfe, Unterz 
jaden, Hofen, Sraubmäntel, Morgenfhuhe, Sri: 
und Nähbaymmwolle, Seide, Zwirn, Bänder, zu höchft 
billigen Preisen, bey . 
S. 8. Ehrhardt jun,, 
Klingberg, Eke d. Negidiennraße Nr, 924, 
3” Gebrüder lffer © 
empfehlen ihre Semirnifabrife von allen Sorfen Sonz 
neus und Negenidirmen en zros uno en detail, wie 
auch mit allen Meparaturen obne Yugnabuie, fowobl 
im Yaden am Narbbaufe, als au In der Fabrife (elbir, 
ahmfürafe Nr. 483, 
DBeinhauer’s$ Stahlfedern 
gleich ausgezeichnet durch vollfommen gure Belchaffens 
beit alg auch durch bilitge Vreife find In vielfacher Nude 
mwabl bey Unterzeichnerem vorrächig. 
Iede dersirea 30 verfhirdenen Sorten IN vollkommen 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.