Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

n SS” Cravattes << 
find in großer Auswahl vorrärbig, worunter fih als bes 
fonders preiswürvig auszeichnen : 
Lajting: Cravattes von 6 R big 2 X, 
Atlas: do, 12% big 4 XS, 
fo wie Kragen, Quäder, Manfcherts, Handfhube, SHofenz 
Fräser, Seldbörien, Hemden, Strümpfe, Unterjacen, 
Hofen, Sraubmäntel, Morgenfhuhe, Strigz und Nühz 
baumwolle, Seide, Zwirn, Bänder, zu höft billigen 
Preifen, bey S. $. Cbhrharde jun,, 
Klingbera, Eee d, Negidienftrabe Nr. 924, 
— Gin eine Sendung mit Darchend gefütterter 
MWachruch, in verfehiedenen Breiten und Muftern, foll zu 
eier Preijen geräumt werden; weiten Kranbuden 
T, 245, 
SD U 
Meue Herren: Hüte bey 
___ 8. Boldemann. 
Filz-Hüte, neuester Fagon 
bey August Raspe, 
Cattunene Bett-Matratzen 5X 8 bis 10 
Neuo Sonnen- und Regen ch % 
bey H. W. Cropp. 
  
% Sommer-Mützen * 
; für Herren und Knaben 
in modernen Fagons zu billigen Preisen, 
bey Andreas Rose, 
  
u CS OMMECE MÜßECN ma 
Mir einer reichhaltigen Auswahl €vmmer: Müßen 
Tür Herren und Knaben in neueren Facons, zu böchft bils 
Kigen Preifen, empfiehlt fich Heinr, Ollande, 
y Fünihaufen Nr. 13, 
Strohhüte und Strohhutwäfßche 
bey Heinrich Lange, weiten Krambuden Nr, 168, 
Mir einer aroßen Auswahl von Errobbüten aller 
rt in neueften, hübfehen Formen, entpfehle ich mich beftens 
und mache aufmerffanı, daß ich jeBr eine fehr zwedmaßige 
Dresdner Presmalcine bejiße, wodurch ih meine Hüte in 
bemfelben Unfehen Kiefere, wie fie von auswärtigen Kabriz 
Fen bezogen werden, bei folider Arbeit und 3u den billiaften 
Mreifen, Alte Ylre werden aufs Befte geändert und gez 
walcen und mit derfelben Mafchine gepreit, 
Yuserdem empfehle ich hübfche Zuablte von verfehiedes 
‚nen neuen Etoffen, neue Parifer und gewöhnliche Blunren, 
Bänder, feidene und andere Hutitoffe, Cpißen und Zul, 
Bockfhier, Kavpenzeuae, feifen Yunon, Lynonplatten, Das 
pierwieren, Drathband, Charrenpappe, 
Heinrich Lange, 
Sch erbielt bereits die erkten Zufendungen der 
— neuefen Strohhüte, —— 
gdorunter fich befonders die ächten Kralienifchen auszeichnen, 
Moderne feidne Hüre, Hauben, Modebander, Tüll: und 
Blondenfraaen find in großer Aukwahl vorrächig, fo wie 
auch mein Blumen: Lager auf das Volltändigkte mit den 
neueften Gegenjtänden verfehen if, N 
Yußerdem empfehle ich zu den bflliaften Preifen: alle 
Arten Srrobaeflehte, Bordüren, Linon:Vlatten, Papiers 
Dratbh, Daype, gefvaltenes Mobr, Srahlbügel in Hauben, 
coul, Sambric zu Hüten, weißen Futter-Gaze, Bokfyier, 
Linon, alle Arten Seidenzeuge zum Ziehen 1C. 16, 
Bud werden Strobhüte geändert und aewalchen. 
HF SC, DYrodmann, Holftenfir, Nr, 309, 
EA 
+ Gobrauchsanweisung ä8fß ist wieder vorräthig, 
  
L. W. Wittorff 
empfiehlt eine Paıthey echte grofse Ttalienischy 
Hüte, zu Gartenhüten sehr anpassend, im Werth 
von 10 bis 30 X, welche zur Aufraumung von3 
bis 6 X verkauft werden, 
  
DBeinhHauer’s Stahlfedern 
Blei ausgezeichnet durch vollfonımen gute Befkaffendelt 
Al8 auch durch billige Nreife ind in vielfacher Auswahl bey 
Untergeichneten vorräthig. 
Sede der circa ZU verfhiedenen Sorten ft vollkomımm 
yreiswürdig, Die beiten wie die geringern find auf 
Eorafältiagfte gearbeiter und fortirt, 
Nach diefer Yebergeugung empfiehlt die anerkannt gu 
Waare „Rriedr, Maß, 
Breitenfiraße Nr, 804, 
Die neueste Erfin 
dung von unschätzbz 
rem Werthe für dar 
N Y schreibeude Publikum 
ist die 
   
    
Y: Silberstahlfeder 
de X von 
un A Schuberth & Comp. 
SS $” deren reissendet 
Unq Absatz, 14Million 
(London) 7 (Hamburg) in 14 Tagen, un- 
lanblieh scheint 
J. Schuherth & Co. 6 Endlich ist es fü 
Jungen, eine Feder durch Mischung von Silber 
herzustellen, welche an 
Elasticisat alles bisher zu Tage Geför. 
derte übertrifft; 
sie ist doppelt abgeschliffen, mittelgespitzt, v0 
weich als der Gänsckiel und zeichnet sich dadnrch 
ans, dafs sie einem Jeden zusagt, der auch bis jetet 
noch nicht mit der Stahlfeder schreiben konnte, 
ausser schweren Handen, denen die braune Sorte 
zu empfehlen ist, 
Die Karte, ı2 Stück mit Portrait von Napolcor 
Nicolaus, Fr. Wilhelm IN., Schiller, Göthe oder 
Klopstock kostet 16 gGr. Von beiden Sorten ist 10 
eben Vorrath angekommen, und empfehlen wir 
zugleich die wohlfeiten Sorten dieser berühm- 
ten Fabrik, das Gross (144 Sthck) zu 15 86% 
bis 4 Rıhlr. 
In Lübeck im Haupt-Depot von 
Carl Rnbeck, 
Musikhaudlung, 
Auch das beliebte Dintepulver in '/, 1% nebst 
C, Rubeek, 
Verkauf zum Einkaufspreis 
und darunter, 
Da ich gewilligt bin, mein Lager zu ränmem, 
so werde von num an zum Einkaufspreise, bey 
vielen Artikeln noch unter demselben, verkaufen, 
und bitte um gütigen Zuspruch, 
Den 50. März 1842. 
F, J. W. Tiedemann Wwe, 
Marien-Kirchhof. 
  
Mit 
einer Auswahl Percuffions s Doppalainte® 
empfiehlt fig ; 
a 
Kdnigktraße 9 N Bahnsfraße, 
—_——_— 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.