Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
  
  
Mittwod den 19, 
1842, 
  
Sanuar 
  
Madhl. 
Um 15. d. M, hat Cin Hochedler Math 
Herrn Conrad SGanslandr, in Stelle des akgehenden 
Herrn Fri rich Boldemann, zum bürgerlichen Deputirsen 
bei der Central: Armen: Depukarion erwähler, 
  
  
Bekanntmachung, 
betreffend die Verpflichtung der Bormünder und 
Curatoren zur Nechnungsablage, 
Da der durch die Vormundfchafts: Ordnung anaez 
ordneten Verpflichtung zur ungufgerorderren Mech: 
ablage fortwährend annoch unvolltändia genügt worden, 
fo wird Dasieniage, was dieferhalb, in Gemaßheir der Vorz 
Achriften der Vermundfchafts: -Drdnung, von Vormündern 
und Curatoren zu beachten dit, denfelben, zur genaueren 
DBefolgung und zur Vermeidung der widrigenfalls hinfort 
unfehlbar fie treffenden gefeßlichen Nacht" eile, Hiedurch 
Aufs 9eue in Erinnerung SE 
  
$. 
Alle Bormünder, wie N "alle Beiforaer von Wahnz 
PN rigen, Vlödlinnigen, Werfehwendern und Akwefenden, 
nd verpflichtet: 
a) entweder über ihre Berwaltung dem MVormundfchafts:z 
Departement Nechnung al ; oder 
b) Demfelben, und zwar Aätekens zwep Monate nach 
Ablauf des ersten, Jahres Ihrer Amıtsführung, anzus 
geigen, Daß fie überall Feine Verwaltung zu führen 
haben, oder aus welchen: der dar $, 70, der Bormundz 
febafzs: Ordnung zugelaffenen Gründe fie vermeinen, 
der Püliche zur Nechnungsablage überboben zu fon, 
Nur wenn das Departement ihnen die Nechnungsablage 
ausdrücklich erlaffen bar, dürfen te lich für eingweilen bes 
freic von derfelben erachten, Eine (oldhe einftweilige Bez 
freiung Ur jedoch als wiederaufachoben anzufehen, fobald 
der Grund derfelben binwegfält, und namıentlich, wenn den 
Milegbefohlenen nachmals irgend einiges Vermögen aufs 
Neue zu Theil wird; und haben Vormünder und Curaz 
toren Boldvenralls baldehunlichtt, Kängftens aber innerhalb 
eines Jahres und zwever Monate, unaufgefordert dem Des 
yartemtent Rechnung abzulegen vder Daffelbe von den Um 
ftänden in Kenntnis zu feßen‘, welche zu einer ferneren 
Befreiung von der SENT MANS berechtigen Fönnen, 
   
  
  
   
  
  
    
$. 2 
Die Nechnungsablage muß Allikhrlich oder mit dem 
jebesmaligen Schluffe des vom Vormundfhaits: Departes 
ment ausnahmöweife dafür zugeftandenen längeren Zeitz 
raumes erfolgen; und zwar fpäreftens binnen den zweg 
erfen Monaten nach dem Ablaufe des Mechnungsiahs 
ne oder des bewilligten Jängeren Zeitraumes, In beiden 
EM 
Fällen anzurechnen vom Beginn der Berwal tung ober vom 
Mbichlunfe der kepten Mechnung, 
Treten befondere Unutände ein, we Ihe die Mechnungsz 
ablage zu der vergefehricbenen Zeit annoch un 
nladıe, fo it vor Ablauf derf 
Darlegung. Diefer EN Eh 
     
  
    
  
  
  
   
       
    
      
    
Sit die Nechnungsakla; sr oder die Anzeige der vor 
felben befreienden Gründe nicht Lis zum Al 
fenlichen oder des vom Departement verlängerten 
raunıes erfolgt, fo haben Vormünder und Curaroren, WS 
eigenen Mirteln nicht nur die Kojten der MC au 
Yichrenden befonderen Ylnforderung, fondern auch, 
folcher Anforderung nicht Linnen des Ihnen zu in 
den furzen Zermines SGenuge Leisten follzen, die ihn 
gedrohere Girldfirafe von zwen . 
richten, welche Strafe allenta Micben ung 
ten Umftanden nach annoch geich IS Bana. 
Yübe, im VBormundfehajts: Departement, anı 10, Yaz 
Auar 1842, 
In fidem 
  
  
  
   
  
  
Derannımadh ung, 
das Auswerfen und Wegbringen des Schnev’s 
und Cifes_ berreffend. 
G8 mird hiedurch der nachfichende Are, 5. der Gafenz 
ordnung vom 17, Sept, 1808; 
»Canee und Gis darf nicht auf die Galle geworfen 
noch in Hügeln aufgefehaufelt werden; will jemand 
folches aus (einen Dachrinnen oder Hof raunıen, 10 
muß ir e$ fogleich auf eigene Koften wegrabren (afz 
fen, im EContraventionsfalle aber 2 Mark Strafe 
zahlen.“ 
wiederholt In Erinnerung gebracht und zualeich auf die Bez 
Fannımachung von: 25, Nov. 1836 verwiefen, nach welcher 
Echnee und Eis weder auf das Travengeftade noch In die 
Zrave gebracht werden darf, auch beim Aufedudien der 
Dachrinnen jeder Hausbewohner bei Strafe mit der ers 
forderlichen Morficht zu verfahren hat, 
Kübeg, an der Werte, den 15, Januar 1841, 
In lidem 3. 5. Bohn, Dr., 
Act. 
Bekanntmachung, 
das Betreten des Eifes auf der Waknik 
betreffend. 
@8 wird hiedurch, befannt gemacht, daß, Dis auf 
weitere Anzeige, das Eis auf der Nakniß nur zwilden 
N
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.