Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
Or CM 
Dampfschiffahrt nach St, Petersburg. 
Die resp. Herren Kanfleute, welche mit dem 
Dampfschiffe Alexandra, gefihrt von Capt, H. H. 
Schütt, welches am  Gonvabend den 14. May, Nach- 
mittags präcise z Uhr, von "Travemünde nach St, 
Petersburg abgehen wird, Waaren und Contanten 
verschiffen wollen , können vom Montag d. 9. May 
ın, gegen Einlieferung dev Meisscheine 
und der Connoissemente, in denen die 
Maafse der Colli angegeben seyn mufs, 
Te ungsscheine bey dem Unterzeichneten er- 
alten. 
Von Montag den 9. May an liegt ein Leichter 
unter der Engelsgrube zur Entgegennahme und 
Transportirung der Güter nach Travemünde bereit, 
Die Leichterfracht von Lübeck nach Trave- 
münde ist 4 fg pr. Kubikfuss, 
Ohne Verladungsscheine werden keine Güter, 
weder am Dampfschiff noch am Leichter, ange- 
  
nommen. 
Lübeck I. 6. May J. H. Petersen, 
1842. Schiffsmakler, 
Dampfschiffahrt 
zwischen 
Malm5ö, Copenhagen und Lübeck. 
Für die mit dem Dampfschiffe Malmö, Capt, 
N. Hallström , zur Reise am 13. May nach Copen- 
hagen und Malmö zu verladenden Güter liegt ein 
verdecktes Ballastboot am Mittwoch beym blauen 
Thurme bereit, und sind die Leichterkosten von 
den resp. Abladern zu: tragen, 
Ohne Verladungsschein werden keine Güter‘ 
weder am Dampfschiffe noch am Leichter ange- 
nommen, 
Die Connoissemente und Frachtbriefe sind später 
stens am Donnerstag Nachmittag einznliefern, 
An Leichterfracht ist zu vergüten: 
bey Verladungen nach Malmö 
pr. Collo unter 100% Buto. 2 f°, 
über 100, 14% pr- 100  Bıto., 
für Wein 5 pr. 30/45 
bey Verladungen nach Copenhagen 
pr. Collo bis 4 Cubicfuss a f‘, 
üher 4 Cubicfuss, 4% pr. Cubicfuss, 
‚5° Chemische Schwefelhölzer dürfen gar 
nicht „mit dem Dampfschiffe verladen werden; 
Cheidewasser, Schwefelsäure, Salz. 
säure, V:trioloel und andere ähnliche Artikel 
nur anf dem Verdecke. -— Wenn der Ablader sol- 
cher Waaren, über den Inhalt der Colly, worin 
Selbige verpackt sind, vor der Verladüng keine 
Anzeigemacht, 80 ist er für den etwa daraus ent- 
stehenden Schaden verantwortlich. 
Das Dampfschiff geht am Freitag Nachmittag 
Präcise 3 Uhr von der Baumbrücke ab. 
Lübeck den 6. May C. F. Schütt, & Co., 
2842. Schif‘s- Makler, 
Dampfschiftfahrt 
zwischen 
Copenhagen und Travemünde. 
Rei Das Dampfschiff Frederick VI. setzt soine 
a en zwischen obigen Plätzen regelmässig und 
U nachstehend ermässigten Passage-Preisen fort, 
  
  
VBeylage zu MI 37. der QübeeFifchen Anzeigen, 
Den 7. May 1842, 
ı. Cajüte 5 Species 
2. 0. 3 do, 
„do. 23 do, 
Domestiquen welche ihre Herrschaft begleiten, be- 
zahlen in der 2ten Cajüte nur 2 Species und Fami- 
lien ist ein bedeutender Rabatt bewilligt. 
Die Abfahrt von Travemünde findet jeden Dien- 
stag Nachmittag präcise 5 Uhr statt, 
Nähere Nachricht ertheilt D. G, Witte. 
Lübeck d. 12. April 1842, 
Dampf-Packetfahrt 
zwischen 
Lübeck, Rostock, Ystad, Calmar 
und Stockholm. 
Für die mit dem Dampfschiff Gauthiod, 
Capt. P.G. Nylen, von Stock holm, zur 2ten Reise, 
am Donnerstag den 12. May zu verladenden Güter 
liegt ein verdecktes Ballastboot am Stockholmer 
Prahm bereit, und wird am Mittwoch d. 11. May, 
Mittags 12 Uhr, oder früher wenn es voll beladen 
ist, naclı Travemünde abgehen. 
= Die Fracht für Güter nach obigen Plätzen ist: 
für Manufactur- und Fabrik- Waaren nach Stock- 
holm um 50 ° 9 höher und für alle andern Waaren 
um 25 °/o höher als diejenige der Stockholmer Rei- 
hefahrtschiffe; nach Ystad und Calmar kommen je- 
doch nur für Manufactur- und Fabrik-Waaren 25“ 7 
er » für alle andern Waaren ohne Erhöhung der 
ax. 
Fracht für Gold...... 1/5 pCt. 
2°, (für Silber ....1%4 pCt. 
nebst 10 pCt. Caplaken, 
— Connoissemente an Ord-e werden nur lranco 
Fracht gezeichnet und ist selbige hierzu entrichten; 
auch der Inhalt der Colly genau zu specifciren, 
Die Leichterfracht nach Travemünde ist: 
pr. Collo bis zu 100 % But”, 4% 
über 100 4% 3 6 pr. 100 % Brt®, 
€” Bey Anmeldung der zu verladenden Güter 
muss ein Mefsschein von den dazu angestellten 
Messern eingeliefert werden, ohne welchen kein 
Verladungsschein ertheilt wird, 
— Ohne Verladungsschein dürfen keine Gü- 
ser, weder am Dampfschiffe noch am Leichter, 
angenommen werder‘, und ist der ertheilte Verla- 
dungsschein, so lange der Leichter im Laden, 
nur für diesen gültig. 
Der Abgang des Dampfschiffes von Travemünde 
ist 12 Uhr Mittags, 
Die Connoissemente sind Mittwoch d. 11. May, 
spätestens Nachmittags 2 Uhr, einzureichen bey 
Lübeck d.6, May C. F. Schütt & Comp.» 
1842 Schiffsmakler. 
Mit Einladen befchäftigte Schiffer, die id 
zugleich beftens empfehlen: 
Reihefahrt 
von Lübeck nach St. Petersburg, 
Ohne Aufenthalt gehen ab 
am Mittwochen den 18. May: 
Das Schiff Hebe, Capt, H, €, Politz, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.