Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
es Ernk Becker, Elingberg Nr, 925, 
empfieblt fein UhrenzLager don goldenen und jlbernen 
Eafchenubren aller Sorten, welches durch bedeutende 
Sendungen (morunter die allernzuefen Darifer und Oens 
fer Modelle) vermehrt worden ik, fo wie Tafelnhren 
in allen beliebigen Sorten, Vijonterien, Mukkdofen 216, 
Da die reichhaltige Augmabl gewiß Jedem entkipres 
chen wird, fo birre ich um geneigten Zufpruc und vers 
fiere billige und reelle Bedienung, 
— MN. 3. Stein, — 
VBreitenfraße hinter der Canzley, 
empfiebit feine in diefen Tagen aug der Schwelz erz 
Haltene Sendung Uhren, wodurd die Ausmwabl bedeuz 
tend vermiechtt tft, und morunter fih als befonders preiss 
würdig auszeichnen; 
Soldene und fülterne Cylinders und Doupler: Uhren 
für Herren und Damen, {n allen @rößen, mit 
und ohne Mepetirion, mit 4, 6 u. 8 Sremlöchern, 
Stein:, Cplinder: und Unker: Uhren mit 4, 6 und 
8 Stein!ohern, 3 Ungrigfen an Srelne, 
Spindel: Uhren, 1:, 2: und 3Zgehäufige, auch mit 
Weder, 
eine gute Uugmahl Narifer Tafel: Uhren In Bronces, 
Morcellanz, Ylabafter: u. Holz:@chäufen, 14 Tage 
gehend und falagend, und 
Micner Ubren, 36 Srunden gehend und folagend. 
Mit reeler Waare und billigen Yreifen werde IH 
SHeden zufrieden fellen Können, und bitte um gütigen 
Zußfpeuc, 
  
  
== WB, H$. Ehmde, S 
Röntaftrake bey der Wahmfrage Nr. 854, 
empfieblr. fi dem geehrren Dublikum zu dem bevor, 
ftebenden Fejte mit einer bedeutend großen Augwahl 
Mintet: und Sommer: Wüßen für Herren und Knaben, 
fo wie mit den beliebten Sammt:, Diüflds, Laer: und 
Gnepgmüßen in den neueßlten Fagong und Farben, 
welche zu den möglich billigen Yreifen gefellt find, 
Sowohl im Haufe als in feiner Bude auf dem Markte, , 
and bittet um geneigten Zufpruch, 
es” Gebrüder Wölffer 
empfehlen ibre Sairmfabrife von allen Sorten Sonz 
nens und Regenfbirmen en gros und en derail, wie 
auch mit allen Neyaraturen obne Ausnahme, fowobk 
im Laden am Marbhaufe, als aud) in der Fabrike felbft, 
Wahmfirafe Nr. 483, 
  
CS. Brede, 
Sandürake Nr. 1007, 
im Haufe des Schubmachermekftet® 
A Herın Borchert, empfieblr fi mit 
allen Sorten fhön und gut gearbeis 
teter feidener und banmwollener 
Negen: Sonnen: m, Kinderfbirme, 
wie mit Ausbeferung derfelben, 
  
  
N. . Löwe, 
Klingberg Nr. 926, der St. Hamburg gegenüber, 
empfiehlt fie dem geehrten Publikum zum Weihnachts 
feßte mit feinem 
Commiffions: Lager 
yon feidenen Megen: Sonnen; und Kinders 
fbirmen, fo wie mit baumwollenen nach dem neues 
ften Gefdmae, In vollfommenfer Augwabl, unter Bers 
fiberung fterg reeller und billiger Bedienung, 
NB. QYusbeferungen werden prompt beforgt. 
   
  
  
  
  
  
Mein Lager von engllfden, franzöfifchen, fränft: 
fhen 20. Hänge: und Lafellampen, Kuppein, Cylindern, 
Dochten, Lenchtern, Kronleuchtern Inıt rocbea Schalen, 
Mlatina » Zundmafchinen, Vlarina : Mäncherlampen, 
Echreibzeugen, Nuchtlampen, Nachtlichtern 2C, 26., 
Habe wicder complefirt und verkaufe zu billigen Preifen, 
RN. Eiurtifteiniee, 
Breitenfir, Mr. 777. dit an Hotel dıwrNord, 
Beinhauer’s Srahlfedern 
gleich anggezeichner durch vollkommen qure Belchaffen» 
beit alg auch durch billige Vretfe ind In vieifacher Audo 
wabl bey Unterzeichnerem vorrätbig, 
Kede dercirca 30 verfhiedenen Sorten Lit vollkommen 
preiswürdig. Die befien wie die geringern find aufs 
ESorgiältiglte gearbeitet und fortirk. 
Nach diejer Ueberzeugung empfiehlt die anerkannt 
gute QBaare Friedr, Maß, 
Breitenfraße Nr. 804, 
zum Mil = 
emaillirtem eifernen Kochgefchirr 
in verfhiedenen Geftalten und Sröpgen, din IH jeht 
wieder verfehen und empfehle mich damir befieng. 
£. S. Spilbaus, Z 
Unterzeidhneter empfiehlt fich mir einer großen 
Augmabk von Argantiihen und Fränfifhen Lampen, zu 
bedeutend billigen Yreifen, 
%. Thomfen, Klempner, 
Schwönkenguerfiraße Nr. 382. 
Das Lager 
von franmzöfifchen Tapeten und BDorden, 
Breitefhraße Nr. 804, 
enthält fomwobl die feinen und reichen Droduckionen der 
vorzüglichiten Fabrifen, alg auch alle mittel und gerinz 
gere Sorren in der größten Volkommenheit und In der 
gefmaxvollfien Yugwahl jeder Urt, zu den jeplgen 
febr billigen Dreifen. 
E$ fehlt nichts, mag der neuefte Gefhmack verlangt, 
Kerner nd 
Soldleiften zu Tapeten und Bilderrahmen, 
Gardienenbronze zu allen Drappirungen, 
Mouleaur und Zaloufieen, gemalt und gedruckt, 
MMachstuchsTifch: und Fuhteppkche, (o wie 
andere nene Dekforationsyzgenfände 
£n der gewohnten Vollftändtgketr der Augwahl vorhans 
den, und werden aufs Billige verkauft, ; 
Zu geneigten Aufträgen empfichlt (ih ergeben | 
Griedr. Maß. | 
Bis zum 3. dief, find bey mir in Commiffion fie 
fo febr beliebten Sefundhettefohlen von Hındehaaren, 
welche, als bewährtes Mirtel wider die Gicht, befna 
ders auch die Füße warm halten, das Daar für 6 % zu 
haben, SGichtwolle gefponnen und In Yoden 4 und IB 
das Loth, fo wie auch Gichtbinden, ebenfalle von Hılna 
bdebaaren, zum biligften Yreife nach Merfchtedenh| IE 
der Größe, H. MW. Gover, 
Den 1, Yanuar 1842, Marlikgrube Nr, 517, 
‚ Krollhaar:Fabrike, | 
Unfer Lager von Krolhaaren eigener Fabrike, And 
yon (hwarzem Haartuch, erlauben wir ung beflens 
Ä 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.