Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

DBeylage zu MA 25. der LübeeFifhen Anzeigen, 
Den 26. März 1842, 
  
Perfonen, die verlangt werden, 
Ein mit auten ZeugnijTen verfehenes, gefeßtes Mädz 
chen, welches in der Küche und bäustichen Arbeiten nicht 
unerfahren it, aleich oder zu rechter Zeit, En 
Ein Knabe von rechtlicden Eltern in die Sattlerz 
Tehre, unter annehm"aren Bedingungen, 
„„.. Sin gewandter Burfhe von honetten Eltern, 15 
bis 16 Yahre alt, der Lult hat das Barbiergefchäft zu er= 
Jernen.  Nähzres im Addrebhaufe, N 
Gin mir guten Zeugniffen verfehenes gefeßtes Mädz 
hen, welches in der Küche und hAuslicher Arbeit nicht 
unerfahren if, gleich oder zu rechter Zeit, . n 
Nach Grevesmühlen: Ein Maler: Lehrling, Nas 
heres Johannisfiraße Nr. 21 Koh. N. 
Ein junger Menfch, der Beweife feiner Treue 
vorzuweifen hat, am liehften vom Lande, als HAUSFnechE, 
Näheres Fifherarube Nr. 331. 
Gin Burfhe in die Sattlerlehre. Näheres St, Un: 
nenftrafe Nr. 811. X 
Eine ordentliche Frau auf einige Stunden des Ta: 
ge. Näheres Kleifchhauerftraße Nr. 132, 
In einer Zuchhandlung ein Lehrling. Mäheres 
hinter der Kanzelei Nr. 959, 
„Gin junger gebildeter Gärtner Fann unter fehr vorz 
£heilhaften Bedingungen eine Stelle im Auslande erhalten, 
und mit dem erften Schiffe dorthin abgehen. 
Gefundene Sachen, 
Sm Mona: July v. X. And bey meinem Haufe zweo 
Balkunen angerrieben, die Ih geborgen habe, Da lich bis 
jeßt Fein Eigenrh"mer hiezu gemelder, fo wird foldhes hiez 
durch befannt gemacht, und Funn der CFigenthümer gegen 
Erftattung der Koften diefelben bey mir in Empfang nehs 
men, HNunge, auf der Strucfähre, 
WVerlorne Sachen. 
Um Qften: Gin aoldener Ubrichlüffel mit 4 Ame: 
thoften. Dem Wiederkringer eine angemeffene Belohnung, 
Mäbheres im Addrefhaufe, N 
Auf dem Markte, Mittwoch: 3EHüNel mit (hwarz 
em Band zufamımen gebunden, Der Finder wird gebeten, 
le gegen ein Douceur im Addreßhaufe abzugeben. 
Literarifche Anzeigen, 
Für Bienenzüchter, 
Bei SG. Baffe in Quedlinburg if erfhienen und 
in allen Buchhandlungen zu haben: 
Thomas Yutt’$ 
Lüftungs: Bienenzucht, 
Dbder yraktifche Anweifung zu einer verbefferten und menfch= 
ligern Behandlung der Honigbienen, wodurch das Leben 
der Bienen erhalten und die arößte Menge des beften 
Honigs mit leichter Mühe gewonnen wird, Nach dem 
Englifchen bearbeitet von D. A. SG. Abicht, Mit l Tafel 
Abbildungen, 8, geh. Preis IK 8R, 
Das von dem Enaländer Nutk aufgeftellte neue Syz 
{tem der Bienenzucht hat in England (owohl als in Frank: 
Teich das größte Auffehen erregt, indem daffelbe die Pros 
ducte der Bienen in Erftaunen erregender Nuantität und 
zugleich in der vorzüglichften Qualität liefert. 
(3u haben in den beiden Dt Buchhandlungen 
v. Rohden und Ysfchenfeldt.) 
  
In der wohlfeilen 
— Kun: Und Buchhandlt11g aan 
A “von 9. 5, Carftens 
find außer den bekannten alten und nenen 
Werken zu haben: 
Neues Tafehen Fremd: Wörterbuch, 
Sl enthält 
über 4000 fremde Wörter und Redensarten 
mit Angabe ihrer richtigen Ausfprache 
herausgegeben von 
Dr. 6, 3, Adelung. 
N Preis 6, 
‚Ferner: Die gebräuchlichften Schulbücher zu 
billigen Preifen, 
Schiffs; Nachrichten. 
Dampfschiffahrt 
zwischen 
Malmö, Copenhagen und Lübeck. 
Für die mit dem Damptschifle Malmö, Capt. 
N, Hallsıröm, zur Reise am ı. April nach Copenr- 
hagen und Malmö zu verladenden Güter liegt ein 
verdecktes Ballastboot am Mittwoch beym blauen 
Thurme bereit, and sind die Leichterkosten von 
den resp Abladern zu tragen, 
Ohne Verladungsschein werden keine Güter 
weder am Dampfschiffe och am Leichter ange- 
nomıaen,. 
Die Connoissemente und Frachtbriefe sind späte- 
stens am Donnerstag Nachmittag einznliefern, 
An Leichterfracht ist zu vergaten: 
bey Verladungen nach Malmö 
pr Collo unter 100% Bıto. 26, 
über 100 Z, 14ß pr. 100 ® Bıto., 
für Wein 5ß pr. 30/4; 
bey Verladungen nach Copenhagen 
pr. Collo bis 4 Cubicfuss 2 R, 
üher 4 Cubicfuss, 4% pr. Cubicfuss, 
3” Chemische Schwefelhölzer dürfen gar 
nicht mit dem Damptschiffe verladen werden; 
Scheidewasser, Schwefelsäure, Salz- 
säure, Vitrioloel und andere ähnliche Artikel 
nur anf dem Verdecke. — Wenn der Ablader sol- 
cher Waaren, über den Inhalt der Colly, worin 
selbige verpackt sind, vor der Verladung keine 
Anzeige mucht, so ist er für den etwa daraus ent- 
stehenden Schaden verantwortlich. 
Das Dampfschiff geht am Freitag Nachmittag 
präcise 3 Uhr von der Baumbrücke ab. 
Lübeck den 24. Marz C. F. Schütt & Co., 
1832. Schiffs. Makler, 
Mit Einladen befchäftigte Schiffer, die fich 
zugleich beftens empfehlen; 
Nah Bremen wird, wenn fie binlängli$ Süter 
A anfinden, baldigft fegeln: n 
Capt. H. Brümmer, das Schiff Genius, Nachricht bey 
€, $. Schütt & Comp, 
ReihefFfahrt 
von Lübeck nach St. Petersburg, 
Ohne Aufenthalt gehen ab 
am Mittwochen den 20. April: 
Das Schiff Auguste, Capt, G, D, Rittscher, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.