Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

ent 
Auswärtige Vorladungen 26, 
(Erfüe Bekanntmadhung.) 
Menn der Eingefeffene Iochim Chriftian Wulf zur 
MWalkmühle, Kmt& Ahrensboeck, feine dafelbft belcgene Eigenz 
Fathenftelle nebft den bei derfelben befindlichen vormals zur 
MWalkmühle gehörig gewefenen 3 Koppeln nebft Teid und 
die ihm zuftändigen Ländereien der dritten NMeuhöfer Parzele 
an den vormaligen Halbhufner Iohann Chriftian Bockmann 
aus Groffenbrode verkauft, und, um feinem.genannten Näuz 
fer ein von allen dinglichen Anfprüchen reines Folium Kiefern 
zu Eönnen, um die Erlaffung eine8 Realproclams gebeten 
hat, fo werden in Gewährung diefer Bitte Ale und FIede, 
mit Augnahme der protocollirten Gläubiger , weldje an die 
vorgedachten Grundftücke des Iochim Chriftian Wulf, zur 
MWalkmüble, Amts Ahrensboect, dinglide Anfprüche und 
Forderungen zu haben vermeinen, bhiemittelft aufgefordert 
und befehligt, felbige bei Verluft derfelben, innerhatb 1Q Woz 
den vom Tage der legten Bekanntmachung diejes Proclams 
angerechnet, unter Vorzeigung der diefelben begründenden 
Driginaldocumente und Zurücklafung beglaubigter Abfchriften 
von bdiejfen im Aetuariate‘ zu Uhrensbocck anzugeben, auch 
falle fie im Amte Ahrensbocck nicht wohnhaft find, einen 
Procurator ad acta dafelbft zu beftellen, 
Wornach fid) zu achten, 
Gegeben Königliches Ahrensboecker Amthaus auf dem 
Schloffe zu Plocn, den 22. Febr. 1842, 
KRongau, 
Vera copia Dumreicher, const, 
(Zweite Bekannrmacung.) 
Auf Anfuchen‘ des ZIweiviertelhufners Claus Hinrich 
Ehriftoph Utermöhl zu RMatekau, weicher feine dafelbft belez 
cne fogenannte Flindtfche Stelle an den Bauervogt Das 
endorf zu Matekau und desgleichen feine ehemalige Bartelejiche 
MViertelhufe dafelbft mit Pertinenzien und Inventar an Hans 
Peter Muus von Seerck verkauft hat, werden hiemit alle, 
weiche an die genannten Stellen und deren Zubehör protos 
collirte oder fonftige dinglicke Anfprüce aus irgend einem 
Grunde zu machen Haben, hiedurck aufgefordert, fi damit 
innerhalb 12 Wochen, vom Fage der dritten und zugleich 
legten Bekanntmachung angerechnet, bei dem unterzeichneten 
Amte gehörig anzumelden, widrigen falls mit Ablauf diefer 
Frift die Strafe des Ausfchluffes und ewigen Stilfihweigens 
von felbft wider fie eintritt. x CS 
Angaben Auswärtiger find durch einen Hiefigen Actenpros 
curator zu befehaffen, 
Schwartau 1842 Februar 19. 
Großherzogl, Sldenturgifhes Amt Kaltenhof, 
S, Kuhlmann, 
(Zweite Bekanntmadhung.) 
Auf Anfuchen des Claus Hinrich Martens zu Groß: 
Barnig, werden Ale, weiche an deffen dafelbft belegene, 
dem dortigen Baucrvogte Tidow verkaufte Viertelhufe mit 
Zubehör, hyputheFarifche oder fonftige dingliche Anfprüche 
haben, hiedurch aufgefordert, diefelben (jedoch mit Ausz 
nahme der ohnehin als angegeben zu betrachtenden protos 
collirten Capital = Forderungen) binnen 12 Wochen, 
von der legten Bekanntmachung diefes Proclams angerech- 
net, bei dem unterzeichneten Amte, unter Beitellung hHiefiger 
YActen =: Procuratoren zu melden, widrigenfalls fie mit Ahz 
Jauf jener Frift von felbft unter Auflegung ewigen Stil: 
fhweigens ausgefehl.ffen fein follen. 
Schwartau, den Zi, Februar 1842, n 
Sroßherzoglidh Oldenburg, Amt Sroßvogtei, 
6. 6. Gramberg. U. DH. Amann, 
"Mir, Bürgermeifter und Rath der Stadt Wismar 
fügen zu wiffen: 
Die Ehefrau des Hiefigen Bürgers, Amtshacken und 
Mathöbdieners Andreas Carl Daniel Sohn, Engel Etijabeth 
Ihn, geborne Iengen, hat um die Chictaleitation ihres verz 
fchollenen Bruders, des Matrofen Heinrich Elias Fensen 
bey uns nachgefucht und Haben wir felbige bey vorliegenden 
Erforderniffen unferer Verordnung vom 29, Auguft 1831 
nachftehend erkannt. Demnach laden wir 
den verfhollenen Matrofen Heinrich Elias 
Ienben 
und deffen unbekannte mit ihm etwa näher oder gleich nahe 
wie die Ertrabentin verwandte Erben biedurch peremtorifch, 
innerhalb zwey Jahren von heute an und fpätejtens in dem 
vor unferen zum Nicdergerichte verordneten Mit : Rathsz 
freunden 
auf den 10, November 1842 
praefigirten Termine fidh zu melden und gehörig zu (cgitiz 
miven, unter dem Rechtsnachtheile, daß bey nicht erfolgen: 
der Anmeldung er als am Tage der Publication unferer 
obengedachten Verordnung vom 27, Yuguft 1831, alfo am 
22, September deffelben Jahres verftorben angenommen, 
und fein hier unter Adminiftration ftehendes Vermögen von 
etwa 500 NRthlr. Nz. nebft Zinfen der GErtrabentin, als 
dem bekannten nächften Erben, werde ausgeliefert und zum 
Eigenthume zugefchlagen werden. 
Dabey dient folgendes zur Nachricht: 
Der Berfehollene, hier geboren am 3, März 1768, ift 
ein Sohn des verftorbenen biefigen Bürgers und Spigenz 
Händlers Nicolaus SFengen und der ebenfalls verftorbenen 
Ehefrau deffelben, Catharina Margaretha, gebornen Malcyau, 
aud) vollbürtiger. Bruder der Ertrahentin, Nach feinem 
bey den Keten befindlichen, Briefe d. d. Hamburg den 
11, May 1784 hat ev ji ben dem fchwebifhen Schiffer Laavs 
Ficherfirööm, der das Schiff »der Minifter von Schuten““ 
geführt und nad) Sadiz abyehen wollen, al8 Matroie en: 
gagirt. Seitdem if Feine beftimmte Nachricht über ihn ein: 
gegangen; er foll jedoch in Gadiz ciütlidhh angekommen, 
dort aber heimlid) von diefem Schiffe entwichen feyn. 
Gegeben unter dem Stadtfiegel, Wismar den 24, Detoz 
ber 1840, 
(L. S.) SH. Enghardt, 
Stadtfecretär, 
  
Extract 
Nach einem in den Mecklenburg = Cchwerinfhen Inz 
telligenz : Slättern in extenso befindlichen YProclama it, in 
Folge der Eröffnung des formellen GSoncurfes über das Veorz 
mögen des Drechslevältermannes SZohann Müller hiefelbft, 
Terminus ad liquidandum auf 
den 11, April d, SZ. 
und Terminus ad transigendum auf 
den 18. ee). m. 
resp. sub poena praeclusi et perpetni silentii und 
des Beitritts zu den Befchlüffen der Anwefeinden, pracfigirt, 
Rehna den 24, Januar 1842, 
Sroßderzoglidhes Stadt: Gericht, 
Da der Johann Sarl Diedrich Zinn, Sohn de8 weis 
Tand Schuhmachermeifterg Zinn hiefe'bfr, jich im Jahre 1809 
von bier entfernt hat, derfelbe auch feit der Zeit von feinem 
Leben und Aufenthalte Feine Nachricht hierher Hat gelangen 
laffen, — von uns aber über deffen Vermögen hiefelbft eine 
Guratel angeordnet und folde bisher fortgeführt worden 
ift5 — fo (laden wir Hiedurch den genannten abwefenden 
Sohann Cart Diedrich Zinn edictaliter: 
fi binnen 2 Jahren a dato bei ung zu melden, oder 
den Ort feines Aufenthalts uns bekannt zu machen, 
widrigenfallg fein Vermögen hiefelbft deffen nächsten 
Erben für anheim gefallen erklärt‘ werden wird. 
Grabow in Mecklenburg:Schwerin, den Aten Febr. 1842, 
Bürgermeifter und Rath, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.