Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

[Emaillirt. Kochagefchirr! Srayen, ovale Pfannen, 
Dreyfüße, Afcheimer, Sreinkoblenhelme, 
Beften Cemenr in Tonnen und angebrochen, 
Grün, Hoklgias, als: Hafen und Bouteilen aller Ark, 
Enal. Steinfohlen: Theer, Holz: Theer, Cvegraß, 
gefhlemmt. Bleverz, & 
Zimburger Küfe, Cigarren, Tabak, Gewürz: und 
Farbe: Wauren zu möglicft billigen Preifen, 
Das Lager von 
modernen franzöfifchen Tapeten und Borden, 
in großer Auswahl, 
GSoldieiften zu Tayeren und Bilderrahmen, 
Sardienenbronze für jede Art der neuen Drappirungen, 
RKouleaur und Saloufiecn, n 
Machstuch: Mobilien: und Fubteppichen, 
Nollenem Fußdeckenzeug In {ehr folider Nualität und anz 
forechenden Muitern, 
in volftändiaem Sortiment unterhalten, ompficht zu den 
billigften Preifen GFricdr, Maß, 
MRreiteftrabe Nr, 804, 
Die Tapeten-Handlung von 
C. L. Spilhans & Gusmann 
erlaubt sich, hiedurch ihr Lager von 
Fufsdecken, abgepafste vor Sopha’s und Betten 
zu legen und ellenweise zu Zimmerdecken in 
hübscher Auswahl, 
Lampen und Leuchtern, 
Motard’s Aünstlichen Wachslichten, 
ausgezeichnet durch Schönheit und Billigkeit, 
onleaux und Jalousien, 
Cigarren in anerkannt guten Sorten, 
Ean de Cologne von C. A. Zanoli und von 
T. Maria Farina 
ergebenst in Erinnerung zu bringen, 
  
Unterzeichneter empfichlt fich mit einer großen Ausz 
wahl von allen Sorten Lanıyen und ladirvten Blech=Yrbeiz 
ten, zu fehr billigen Preifen, 
SH. Thomfen, Klempner, 
ESchwönfenquerftraße Dir. 382. 
Wafferdichtes Leder, 
=— Da der von mir verfertiate Cautfchu:FirniG, 
um Leder wafferdiht zu mıcchen, fich hinfichrlich feiner Güte 
im vorigen Winter die Anerkennung auswärtiger wie auch 
biefiger Abnehmer erworben, fo wage ich e8, ein gechrIcS 
Publikum darauf aufmerffam zu machen, un fo mehr, da 
Niemand Schaden für fein Leder zu befürchten hat, indem 
id im Befiße eines von der verehrlichen Werte beftätigten 
Atteftes bin, daß der Firnik Feine dem Leder nachtheilige 
Subftanzer enthalte, fondern feinem Zwede volfommen 
Entfpreche, Hierauf mich beziehend, mache id die Anzeige? 
Das Leder, es (ey in welcher Form es wolle, namentlich 
Schuhzeun, bey mir walferdicht gemacht wird. Auch wird 
diefer Firnik pfundweife, und zwar dag Pfund für 1 X 8 
und 4 fund für 6 8 verkauft, In Gläfern und dußendz 
N A Derfelde bey Herrn U. Frie, Königltraße Nr. 899, 
aben, 
Abnehmer größerer Nuantitäten erhalten einen anges 
Mmejfenen Madatr. Lübet den 7. Nov. 1842, 
F. D. Kraufe, Fegefeuer Nr, 893, = 
  
== Da der oben benannte Cautfehuc-Firnif für gut 
und feiner Sigenfebaft entfprechend anerkannt it, und ich 
Mich deshalb einer regen Wbnahme fowohl biefelbft als ausz 
Wwärts erfreute, fo empfehle ich denfelben in bekannter 
Düte; das Glas zu 4% und das Dukend Oläfer zu 24 RB, 
Yuauft Frick, 
Königftraße bey der Wahmitrafe Nr, 899, + 
  
Krollhaar:Fabrife, N 
Unfer Lager von Krollbaaren, eigener Fabrife, und 
von fhwarzem Haartuch, erlauben wir uns beitens mir 
der Verlcherng zu empfehlen, Laß wir ftere bemüht 
fevn werden vorzügliche Qualire zu dem möglicht billigz 
{ten Preife zu Kerern, Yu. Behn & Sohn, 
Haartuch in allen Breiten, zum Fabrik- 
preise, und Krollhaare prima Sorte 2ı (5, secunda 
385 pr. Pfund, bey H. C. Glüsing, 
am Kohlmarkt Nr. 277. 
„Mit allen beliebten Sorten Minerals Wafern in 
frifhefter Füllung empfichtt Hd) beitens 
NM. SC. Faber, 
obere Hürktraße Nr. 10, 
Mit allen beliebten Sorten Mineralwajlern, in friz 
{heiter Füllung, empfichit fich zu den billigiten Preifen 
befien$ H. D. Kard, 
Fifchtraße Nr. 103, 
Mit allen bekannten Arten Minerahwailern von 
1842er Füllung, als: Selterfer, Sachinger, SGeulnauer, 
Cmfer, Marienbader: Kreuz, Fger= Franzensbrunnen und 
Salzaquelle, Saidiohüßer= und Püllnaer = Bitrerbrunnen, 
MPormonter Stahl und Salz, Driburger, Wildunger, Schlez 
fier Oberfalz, Kiflinger Nagopi, Welheidsgquelle u. f, W.g 
empfiehlt {ich zu den billigsten Preifen beftens 
Gütfchow & Sohn Nachfolger, 
Mengftraße Nr. 47. 
Mit allen bekannten verichiedenen Arten Minerals 
waffen, frifer Füllung, empfichlt ich zu den billigkten 
Preifen G. SH. Möge, 
obere Mühlenftraße Nr. 922, 
Beste Gattung Londner donble brown Stont- 
Porter, von Barclay Perkins & Co., auf Fässern, 
ganzen und halben Bouteillen, wie auch 
vorzüglich ächtes urton-Ale, 
ebenfalls auf ganzen und halben Bouteillen, zu bil- 
ligem Preise. 1. D, Karck, 
_ Fischstrasse Nr. 103, 
DBeiter Noftocker Malz:Cflig und Eg=-Spricr, bey 
$. GC, Könnfeldt, 
Sigarren 
bey Schumacher & Dittmer, Mühlen- 
sırafse Nr. 331. 
Dieses stets wohlassortirte Lager leicht und 
angenehm sich rauchender Cigarren bietet eine in 
jeder Hinsicht sehr befriedigende Auswahl zu fol- 
genden billigen Preisen dar: 
Amarillo Habanna superGfne. .48 Kp.Kiste v.10005t, 
do. do. fne....... 40=- = - 
Perrossier auperior ..45- 
Dos Amigos do. supert, brown 35 - 
Cabannas No. ı superfine.....36- 
do. “ 2 fine yellow ..25- 
do. "” 3&A...00423U.20- 
Woodville » ı &2 yellow 23 u.20- 
Habanna fine brown 250,.24- 
  
  
   
    
   
    
1040409 009740408048 
102090410043094008 
0. brown, „22- 
Canaster- Habann „.423- 
Domingo- do. ...., ...35- 
James River light brown ....18- 
Maryland No.1&%2......220.10- 
„Virgin ” 32.0000, 3101,07 
in ganzen, halhen, viertel und zehntel Kisten, wie 
auch angebrochen, 
— Jager en gross — 
von Hamburger, Bremer und äckten 
Havanna-Cigarren, 
bey A. C. Leyding, 
Engelsgrube Num, 510.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.