Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
Am Verlage des Unterzeichneten erfhien fo eben 
amd ink’in allen Buchhandlungen Deutfchlands vorräthig £ 
Zwei SHahre aus dem Leben eines Matrofen, 
Cine biftorifhe Schilderung des See: 
Iebens., Aus dem Englifhen von einem 
Seemanne. 2 Bde. gr. 12, geh. 2.7, 
m vorliegenden Werke erhält das deutiche Publicum 
eine treue Schilderung des Marrofenlebens, Es ift Fein 
Moman, daher „gewiß dem nachdenkenden Lefer um fo 
willfommener, Der Ueberfeßer ik durch feine vielen Erz 
fahrungen auf dem Meere befählat, das Driginal nicht 
allein zu verftehen, fondern auch dem deutfchen Lefer 
verftändlich wiederzugeben; eine Figenfchaft, die er vor 
wielen deutfchen Ueberfeßern Engl. Momane voraus hat, 
Maffende Noten zur Verftändlihung find anı Ende {jedes 
Landes beigeflgt. Gewiß wird Jeder gern die CSchilz 
derung eines Srandes lefen, die von fo großem IntereTe 
und Wichtigkeit it, aber von Bewohnern des Landes 
nicht gefannt werden kann, da es an einem Buche wie 
Ddiefem, bis jeßt gefehlt hat, 
Bremen Dcetober 1842, 
   
  
SC, Schünemann, 
(Zu haben in der v, Mohden (hen Buchhandlung und 
bei Frieder. Asfchenfeldt.) 
Muf das den heutigen Anzeigen beigelegte Verz 
zeichnif neuer Verlagswerke aus verfhiedenen Wifenz 
fchaften von Car! Cnobloch in Leipzig werden Bücherz 
Kichhaber aufmerkfam gemacht, SE 
Friedr. Asfchenfeidt, 
Alle Sorten Lüber, Kalender auf das Jahr 
1843 (außer Staats: Kalender, welcher erft zu Ende 
Decembers ausgegeben wird) find jeßt zum Verkauf vor: 
räthig. Beftellungen von Auswärts werden nur gegen 
franfirte Finfendung des Betrags prompt beforgt. 
Lübet d, 28, Det, 1842, SG. C. Cchmidt & Sohn, 
Mengürafe Nr, 11. 
Von dem im April d. 5. gedruckten vollNtändi: 
en Nuffiflhen Zolltarıf find noch einige gebunz 
ene, mir weißem Schreibpapier durchfehoffene Eremplare 
a3 12% zu haben bey SG. EC. Schmidt & Sohn, 
Mengfirope Nr. 11, 
  
Lotterie: Anzeigen, 
Sanze und getheilte Driginalloofe zur 17ten hiefigen 
vom Staate garantirten und in Ciner Claffe beftehenden 
Lotterie, empfiehlt ganze und fünfrel Loofe aus feiner 
Hauptcollecte D. N. D. Veude, 
untere Bectergrube Mr. 235, 
Bur 17ten Lübeter Lorterie find noch einige 
Loofe zum Planpreife zu haben bey 
NM, £, Nathan, Geldwechsler, 
Braunitraße Nr. 137. 
Sanze und getheilte Loofe zur 17ten vom Staate 
GERADEN Lübedfer Lotterie in einer Claffe, find zu ha» 
en bey obs, Poppe, Haupt: Sollecteur, 
mittlere Hürftraße Nr. 333, 
Schiffs : Nachrichten. 
Am Sonnabend den 5. Novbr. d.J., Mittags 
12 Uhr, wird ein Ballasıboot mit Gütern an die 
Alexandra nach Travemünde bugsirt; — am Sonn- 
tag den 6. Nov. geht kein Traven-Dampfschiff 
von hier nach Travemünde, 
Die Direction der Traven- Dampf. 
schiffahrts - Gesellschaft, 
(a 
3/1 und 1/5 
    
Dampfschiffahrt nach Reval. 
Die resp. Herren Kaufleute, welche mit dem 
Dampfschiffe Nicolay I., geführt von Capt. G. B, 
Bos, welches am Sonnabend den ı2. Novbr., Nach- 
mittags präcise 3 Uhr, von Travemünde nach 
Reval abgehen wird, Waaren und Contanter 
verschiffen wollen , können vom Montag d, 7, Nov 
an, gegen Einpnlieferung der Melsscheine 
und der Connoissemente, in denen die 
Maafse der Colli angegeben seyn mufs 
Verladungsscheine bey 
halten, 
Von Montag den 7. Novbr. an liegt ein Leichter 
unter der Engelszrube zur Entgegennahmo und 
Transportirung der Güter nach Travemünde bereit, 
Die Leichterfracht von Lübeck nach Trave 
münde ıst 4 fk pr. Kubikfuss, 
Ohne Verladungsscheine werden keine Güter, 
weder am Dampfschiff noch am Leichter, ange- 
nommen, 
Lübeck den 4. Nov. 
SE ’ 
en Unterzeichneten er. 
G. FF. Frost & Co., 
1842. Schiffsmakler, 
Dampfschiffahrt 
zwischen 
Lübeck und Stockholm. 
Die beiden schönen gekupferten und kupfer- 
festen schwedischen Dampfschiffe 
GAUTHIOD, Capt, P, G. Nylön, 
un; 
SVITHIOD, Capt. J. Fitinghoff, 
werden ihre regelmässigen Fahrten zwischen den 
obengenannten Orten noch ferner unterhalten, so 
dass jeden Donnerstag das Eine von Stock- 
holm das Andere von Travemünde seine Reise 
antrılt, 
Die festgesetzten Abgangstage sind für 
GAUTHIOD 
von Travemü; 
Donnersig Aen 3. und Done ta GE eur un 
17, Novbr, Novbr. 
8VITHIOD * Move 
von Stockholm von Travemünde 
Donnerstag d. 10. Nov. Donnerstag d.3.u.17, Nor, 
nom dann die Fahrten für dies Jahr beendigF 
sınd, 
Ueber die Taxen für Passagie: d ie 
theilen nähere Auskunft BES ynf OAlEE 
Geo, Frdr, Nöltin Söhne 
Lübeck den 28. Octbr, 1842, 5% 
Dampf-Packetfahrt 
zwischen 
Lübeck und Stockholm. 
— Die zweite Herbstfracht- Erhöhung 
beginnt mit dieser Reise, mn 
Für die mit dem Dampfschiff Gauthiody 
Capt. P, G.Nyl6n, von Stockholm, zur 15ien Reis? 
am Donnerstag den 10. Nov. zu verladenden Güter 
liegt ein verdecktes Ballasıboot am Stockholmer 
- Prahm bereit, und wird am Mittwoch d. 9, Nov 
Mittags ı2 Uhr, oder früher wenn es voll beladen 
ist, nach Travemünde abgehen. 
=— Die Fracht für Güter nach Stockholm ist! 
für Manufactur- und Fabrik-Waaren um 50% 
höher und für alle andern Waaren um 25 “/o höher 
als diejenige der Stockholmer Reihefahrtschiffe, 
Fracht für Gold......1/5 pCt. 
d°% für Silber .... 1% pCt. 
nebst 10 pCt, Caplakeme 
von Stockholm 
  
   
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.