Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
De Ca a De 
  
  
Quellen beziehen, und die gröfste Aufmerksamkeit, 
die wır unansgesetzt auf die Conservirung dieses 
80 sehr empfindlichen Artikels verwenden, dürten 
wir uns der Ueberzeugung hingeben| jeden uns 
mit Aufträgen Beehrenden durch frische, kräftige 
und feinschmeckende Waare, wie durch billige 
Preise zufriedenstellen zu können. 
Unsere Preise sind fest, durkhaus ohne 
Vorschlag, auf das billigste, ganz| den von 
Hamburger Thee-Handlungen| notirten 
gleich, eingerichtet und werden Predis-Courante 
von uns ste:s mit Vergnügen ertheilt. 
Bey Christian Nicolaus Mitte, an dkr Trave zwiz 
{cher = und Engelsgrube Dr. 477: Vorzüglich 
bb angefommene febwedifche Lingon oder Lürerz 
beeren 4 2 % pr. Pf. , diefelben_ In Zucker eihgefocht a 5% 
pr. Pr... febr fhöner Punich= Frtract & 1618 pr. Bout., 
MBilchof a 105 pr. Bout,, beides ohne Bouf., Leite neue 
febwedifche Murcheln, gerrodnere Champignons, fo wie 
alle fenitigen Gewlrg= und Materiahuaaren| zu den bikig 
den Vreifen, 
— Cimburger Käfe, —- 
=Defen, die fehr zweckmäßig vor |Kachel : Defen 
jind: wodurch Feuerung erfpart wird, 
Sfenröhre und Knie von SGußeifen und Fifenblech, bez 
fonders fchönen gemahlnen Bleyerz, Siesellhet, Seegras, 
Kirfben, fbönen Meis a 3 6, reinfebmedenden Kaffee 
a 6), feinen Kaffee, Hamburger Marfinaden und fonftige 
®cwürzwaaren empfiehlt zu a ME Preifen 
. S. Dinß 
Kaufberg Nr, 764. 
Schr (höne frilhe Holfteinifcbe Hof: Butter, bey 
$. 28. EC. Ddewahn, 
Filchergrute Nr. 460, 
Schöne dänifche Butter, Liespfund 6 X SR, bey 
EC. Lenfehau, Trave. 
Außer der bekannten guten Butter In 1/4 To, if 
aydı noch ein Vorrath von ausgezeichnet, fehöner Sofz 
Sroppelbutter in 1/2 To. Menyltrabe Nr. 21, 
Mir allen Arten Graupen und Grüße, wie auch mit 
allen Sorten Mehl zu den billiaften Preifen, enıpfiehlt fich 
. 5. Hocfft, N 
‚Kiefau zwifchen der Engels: und Filherz 
grube Nr, 443, 
Kornsäcke von 4 bis 5 Schefiel, zu 10,11, 18, 
43, 14» 15, 161y etc. J.H.Erichson Nachfolger, 
im weiten Krambuden, 
Mit einer so eben angekommenen neuen be- 
dentenden Auswalıl aller Sorten Korken zu billigen 
Preisen einpfiehlt sich G. L.Forrer. 
Korte u. 
Affortirtes Langer, zu billigen Preifen, bey 
al. GC, vending, Engelsgrube Nr, 510, 
Amerifanilche Kautfchuck; Auflöfung. 
Sicheres Mitrel um Yeder, nament!ih Schuhzeug 
u. f. wW., Wwaflerdicht, weich, elaftifch und dauerhaft zu 
machen, it in befter Güte, das Glas zu 45, zu haben 
bey 222 = Auguft Friee, 
Königftraße bey der Wahmftkafe Nr, 899, 
Srobe Charlestown Steinkohlen, | 
Steinfohlentheer , 
bey $. Krüger & Co, 
Englische Seite 
in Kisteln von ca. 50 und ca, 100 Pf 
zu 23 pr. 100 Pf, | 
bey John, Siegl, Mann, 
      
   
   
  
  
  
‚CS Mit fehr hönen neuen St, Petersburger 
Formlichtern, in SKiften von 5 wyf. und yoeabır em: 
pfichlt fd beftens Sam, Fr. Mal Sohn, 
Mit fo eben durch Capt, Babbe von Et. e8s 
burg erhaltenen Sormlichtern, in Kiften Yen 5 en un 
darüber, wie auch fböner ruß. Seife und friiher Manz 
nagrüße, empfiehlt fich zu den billigen Preifen beitens 
3. WW. Voigts, 
Sehr (böne neue Petersb { in Ki 
fen von 5 L8pf. und LEE HER BE 
ES. $. Gundlach We, Koch & Co, 
Mit neuen St, Petersburger Formlichte {| 
Kiften von 5 Lpr. und darüber, MPÜCIE re a 
Hohs. Wolff, 
Miyftraße Nr, 24. 
Niederlage von Englischen 
Dachschiefern und Schieferplatten, 
Rollbley, Merall-Nägeln u. Dachfenstern, 
ne so wıe von 
Niederländischen Zinkplatten 
in verschiedenen Dimensionen 
ey 
John, Siegd, Mann. 
Frilhen Sothl. Kalt verkauft aus dem fo eben 
EEE ELSE des Capt. Krofitedt von Wishy 
Y i an, € . 
a 
Schwed"fhe Betrfütelen, cattunene Madraßen und 
Unterberten mit Eeetang, ftets vorräthig und billig Au haz 
ben, große Schmiedejiraße Nr. 296, 
Eine vorzüglich gute Augwabhl von lebendi Bett: 
federn, Gänfe= und Eyderdunenz ben HS 
3. 6. Schmidt Wwe., Filchjtraße Nr. 111, 
„,. Srifche Kieler Pfahlmufcheln, große Elb-Neunaugen 
frifher Elb-Caviar, und holland. Hatinge 4 St. Lu. 2 1 
bey Aitzwe EC, CSchweder, 
obere Hürftrabe, 
Stahl; Schreibfedern 
eigener Fabrif, die anerkannt zu den beiten aller bisher 
erfebienenen Federn gehören, als: 
Sabory’$ Börfen: Federn, 12 Federn, mit Halter, auf 
; Karten, ö SE die Karte. v 
0. Compfoir:Sed., 12[Fed, m. H., auf N., A126 d. RK, 
do. Danıen-Fed., 12 Fed. m. Sn CE 128 % & 
do. Zeichen: Fed., 6 Fed. m. H., auf K., 4120 D. K. 
do. GCorrefpondenz:Fed., 12 &. m. H., auf N., 48 d, NK, 
do, Schul:Fed., Nr. 1, 12 Fed. m. ufN.,ä8 d.K. 
do. eat eb 12 en N auf X. ä88d. NK. 
= 1, In Schachteln, worin 12 Du 
ä1k8® pr. Schachtel, a 
Cdmd Gabory. 
„. Die alleinige Niederlage obengenannter Feb ü 
Lüber und Umgegend befindet 0 be un Sotitus 
&. Cbrifteinide in Lübee, Cdmd Gabory. 
  
    
  
  
DBerkauf anderer Sachen, 
„Sn der Zunft: Brauerey, Bedergrube 
find ln Brau Cey N a e SEEN 
„, Ein neuer Yadentifch, ein Laden: Glasfchrank mil 
2 Zhlren, Neolen mit Schiebladen und ne Reolen 
mit größern Fächern, zu gebrauchen im Laden oder auf 
0 EEE
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.