Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
SGericht!idhe an 
Zu willen fey hiemir, daß des weiland Krivdrich 
Tefüen Mar. At. sub No. 511/33 In der Marlipgrube 
im Durchgange belegene Bude am 22, Ocrhr, d. I. aber: 
mals unter den an der Gerichtsftube zur Einficht nieder: 
gelegten Bedingungen gerichtlich aufgeboten und nunmehr 
zu nichts mit dem Anhange eingefeßr worden, daß dasie: 
nige, was geboren wird, bei der Umfehrisr baar bezahlt 
werden, der Fünftige Käufer außer den für den norhwenz 
dig gewordenen einfiweiligen Bau verwandten Koften von 
70 Thalern, die mir dem Verkaufe verbundenen Koften 
big zur Summe von 30 / fo wie die Ab: and Zufhriftsz 
Koften anı OD, St, Buche tragen müffe, und daß der fa: 
turarifche Meukauf nicht ftatr habe, N 
Kauflichhaber Fönnen fich im Yicirarionstermin am Sonn: 
abend ben 5. Sovbr. d, X., Morgens präcife 10 Uhr, im 
Niedergericht hiefelbft melden. $ a 
Zu willen fey hiemir, das des weiland Hans Ni: 
colaus Anderfen sub No. 723 in der Weberftrahe belez 
gene Bude am 29, Octbr, d, X. gerichtlich aufgeboten und 
zu 300 2 Gt, mir dem Anhange eingefeßt worden, daß 
dasjenige, was über den Cinfaß geboren wırd, bei der 
Umfehrift baar bezablr werden, der Fünftige Käufer alle 
mir den Verkauf und der Zufehrift verbundenen Koften 
fragen mugz, und daß der Maturarifche Dicukaur nicht 
fart habe, 
Kauflichhaber 7ö 
  
  
nen fich im Licitationgtermin am Sonn: 
abend den 10. Y. d, 9. , Morgens präcife 10 Uhr, Im 
Micdergericht hiefelbjt melden, 
Sim Schütting beym Becken fol durch untenbes 
nannte beeydigte Makler verkauft werden: 
Am Dienstage den 15. Novbr., Nachmittags 
um 3 Uhr: 
Das grofse, feste, gut unterhaltene Wohnhaus 
Nr. 855 in der Königstrafse zwischen der Hüx- und 
Walımstrafse belegen. Dasselbe hat unten an der 
grofsen Diele gassenwärts rechts ein geräumiges 
| 
   
  
heitzbares, tapeziertes Zimmer und links ein eben- 
falls Zimmer, welches tapeziert 
mit Ofen, wobey eine Nebenstube; ferner eine 
helle Zuküche, Speisekammer, Verschlag und 
Wandschränke; in der bel &tage, wohin eine sehr 
schöne bequeme Treppe führt, einen hellen ge- 
Tanmigen Yorplaz, woran eine IIalle mit Balkon 
nach der Strafse und zu beyden Seiten grofse heitze- 
bare Zimmer, ebenso nach dem Hofe ein grofses 
Zimmer mit Ofeu, so wie einen Verschlag. Der 
Vorplatz und die Halle sind mit sehr schönen 
Stukkatur-Arbeiten versehen. Höher befinden sich 
drey Böden, wovon auf dem ersten eine Stube mit 
Ofen, zwey Kammern und eine Rauchkammer, 
Im Seitenflügel ist unten ein grofser heitzbarer 
aal mit einer chinesischen Tapcıe verziert, eine 
Stube mit Ofen und Ausgang nach einem freund« 
lichen Gicten, Darüber sind drey heitzbare tape- 
zierte Stuben und über diesen wieder mehrere Kam 
mern und der Dachboden, ? 
‚Hinter dem Garten ist ein Gebände, welches ans 
einem grofsen Stall mit Verschlag und Pferdestall 
und zwey Böden mit einer Winde besteht, und 
hinter dem Vorhause ein Steinhof, woranfein mas 
sives Waschhaus mit Fenerstelle, Badehaus und 
Aquemlichkeit, so wie Kunstwasser, 
nıer dem Vorhause ist ein schr grofser gewölb- 
ter Keller and unter dem Seitenflügel gleichfalls 
ein gewölbter,. mit Börtern versehener Speise- 
Es mit Eingängen von der Strafse und von der 
iele, 
Käufer wollen sich zum Besehen des Hauses bey 
Unterzeichnetem melden, G, H, Holm, 
BD Dee 
geräunmiges 
   
  
Durch unten benannte beeydigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meijßibietend verkauft: 
Um Donnerstag den 3, Nov, u. f, T., Vormittags 
9lhr, im Haufe Nr. 127 In der Braunfirase, zur Aufz 
räumung: N 
Diverfe Meften kurze Eifenz und Kramwaaren, ca, 100 Pf, 
Kupferdrach, diverfe Mmanifche Mohre u. f, w, 
200 Duß feine NMafir: Seife (Price & Gosnell’s Sha- 
vivg Soap). 
Ferner: 
9 diverfe Lagerfchränke, Tilche, Meolen, cin_Comyptoirz 
yult, eine fupferne Wangfehaie, ein großer Ciferner 
ABU mir Schalen, ca. 1000 Pf. Gewicht, 
u. m, dal, 
  
Koh, N, Stolterfoht Gottl, Sohn, 
. Am Montag den 7, Novkr., Vormittags 104 Uhr, 
im Cpeicder Nr. 468 in der Devenau: 
Cine feine Parthey fcböne neue Perersh, Form: Lichter, 
in Siften über 5 vB, in bequemen Cavelinaen, 
SG, Walte, 
Durch unten benannten Auctionarius folen in 
öffentlicher Yuction verfauft werden : 
„+ Heure« Mittwoch den 2. Novkr. u, f, T., Vorz 
mittags 9 Ubr, in forraufeßender Auction in der Königs 
ftraße — zwifchen der Harz und Wahmftrafe — im Haufe 
Nr. 865, gegen haare Bezahlung: 
Mobilien, Küchengerdrh von Kupfer, Zinn, Meffing 26, 
Leinen: und Zifhzeug, Leibwälhe, Steinzeug, Betten; 
u. a. S. m Garl Dirtmar. 
Alm Sonnabend den 5. Nov., Vormittags 9 Uhr, 
in der Königftraße — Efe der Hürkraße — im Haufe 
Dr. 868, gegen baare Bezahlung: 
Gin gemalt, Schreibpult, ein do, SGlasfchrank, eine Dies 
Tenubr, ein Schenfrifh, ein Anfeßtifch u, a. Lifche, ein 
Küchenfchrank mit 2 Tbüren, ein Billard mit 5 Välen, 
6 füöhr, Dedel, cine Wachstruchz und eine Lein:Deke, eine 
Billard: Tafel, 45 Nueues, 4 Lrmpen mit Nöhren xC., ein 
Orehefter mir Umbhängen, Dede und Kunıyeren, 28 Vorfeßs 
fenfter, 3 Fenfterluchten mit Fenftern, Gardienen, Rouz 
Jeaur, und fonftige Sachen, 
Eine goldene Nepetir= Uhr nebit Pettichaft und Ningen, 
Carl Dittmar. 
Aın Montag den 7. Novbr., Vormittags G Uhr, 
<l der Engelswifh im Haufe Nr. 610, gegen baare Bez 
zahlung: . ir 
Sold und Silber: Gold. Ohrringe, Tuchnadeln 26, 
CSilb, Vorlege:, Eh= und Zheeldffel, eine dito Zuderfchale, 
eine Zafehenubr, eine Brille in (lb, EinfaTung, ein Pfeijenz 
Fopf wıir dito Befchlag, 
Mobilien: Ein iver, Ekfhrank, andere Schränke, ein 
Büreau, Tifde, Stühle, Bertitellen, Koffer, cin Theez 
comfort mit Cinjaß, un. f. w. . Z 
TR SENSTEÄFD von Kupier, Zinn, Meffing, Cifen und 
ech. 
Leinenzeug, Tilchaedeke, Bett: und Handtücher 16, 
Manns: Kleidungsftücke und Wäfche, 
Sute Betten, Steinzeug, SGlasfachen, Hausgeräth ul. a, 
Gegenftände, Carl Dittmar. 
am Donnerftag den 10. Novbr., Vormitraas um 
9 Uhr, in der Königitraße bey der Johannisfraje im 
Haufe Nr. 661, gegen baare Bezahlung: 
Mobilien: Sin Kleiderfhrank mit 2 Thuren, Stühle 
von firibb. u, and, Holz, ein Lehnftubl, ein Senel, ein 
großer föhr, Urbeitsrifg mir Schiebladen, andere Tilche, 
ein Vorfehfchirm mit 4 Schlägen, cin Toileitetifch, eine 
Commode mit zwey Schicbladen, Bilder in Mahmen und 
Slas, Sn Dielenlampe mit Cpiegelaluefchirm, andere 
Lampen 36. ;
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.