Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

und NRchnungsverhältnife unter Produeirung der felz 
grünbenden Documente binnen 12 Wochen, vom Tage 
ten Bekanntmachung diefes Proclams angerechnet, im 
Stradtfecretariat gehörig anzugeben, von ihren Dos 
beglaubte Abfchriften zurückzulaffen und, fofern fie 
3e find, gehörige AWetenprocuratur unter biefiger 
Srad sbiction zu beftellen. 
Decretum Segeberg in Curia den 19, DOctbr, 1842, 
(L.S$.) Bürgermeifter und Rath. 
Gimardı, 
(Erfie Bekanntmagung.) 
Demnach ber hiefige Bürger und Fageldhner Hans 
jedrich Abraham Scheel und deffen nachzelaffene Wwe, 
GChatharina geb. Bornhövcd mit Hinterlaffung resp. 
iaer Erben verftorben find, und von fämmtlichen 
Grben erklärt worden, daß fie den Nachlaß nur sub bene- 
ficio_legis et inventarii antreten wollten, fo ift um die 
Erlamuug eines (andüblichen Proclams ad indagandum 
Statum massae gebeten worben, 
Zn Stattgrbung feldher Bitre werben von Bürgermeifter 
ıd Math diejer Stadt Alle und Iede, welche an den gez 
ten Nachlaß oder an das fl bemfelben gehörige in hiefiz 
ger Strabt sub No. 170 h belegene Budenhaus cum 
pert. mit Ausnahme jedoch etwaniger protocollirter Grediz 
toren, Anfprüche und Forderungen zu haben vermeinen ober 
Yfänder und Sachen von defunctis in Händen haben, hie» 
durch aufgefordert und befehligt, bei Strafe der Ausfchliefz 
fung fd) damit unter Producirung der ihre Forderungen 
begründenden Documente binnen 12 Wochen, vom Tage 
ter Icaten Bekanntmachung diefes Proclams angerechnet, im 
iejigen Stadtfecrerariat gehörig anzugeben, von ihren Doz 
ten beglaubte Abfchritten zurückzulaffen und, fofern fie 
Aıtige jind, Actenprocuratur unter biefiger Stadtjuz 
iädiction zu beftellen, 
Decretum Segeberg in Curia den 24, Detbr, 1842, 
(L.S.) Mürgermeifter und Rath, 
Gimard, 
    
    
  
In fidem 
   
   
- 
$ 
2 
u 
   
    
   
   
In fidem 
(Erfie Bekanntmadung,.) 
Da nad) erfolgtem Abkcben der Wittwe des vormaliz 
gen biefigen Gontrolleurs Rolof Järgenfen von den resp. 
unter Yormunbjehafe fehenden Erben crklärt ift, daß fie den 
Nadla ter gefeglihen Borbehalt anzutreten im 
Etande; fo werden auf desfälligen Antrag zur Srforfchung 
eg Beftantes der Waffe, und eventucller Güterabtretung, 
von Bürgermeifter und Rath Akte und Iede, welche an diefe 
Werlaffenfchaft rechtliche Forderungen zu haben vermeinen, 
bedurch aufgeferdert, ihre Anfprüche bei Verluft derfelben 
innerYalb Iv Wochen vom Datum der legten Vekanntmaz 
chung tiefes, Augwärtige umter Befteilung der Actenprocus 
  
    
   
8 SEEN ENT 
ET, I in unterzeichneten Anıte zu melden, Aus: 
vartige unter Beftellung vorgefchricbener Acten 3 
Cutin 1642, Ditober 18 ® TERM 
(L.5.) Sroßherzoglich Dldenburafches Amt Eutin. 
In Abroefenbeit des Anıtmanns 
der Amtsauditor 
SI. SF. Bödeker, 
  
Dekannrmadung, 
Am Donnerftag den 3. November d. I. von M 
gens 9 Uhr an follen im Haufe des weil, ZTifhlevm 
SZürgens hiefelbft verjehiedenz zu deffen Nachlaffe g 
Sachen, als Mobilien, Kleidungsfiücke 26., fo wie I cher: 
geräthfchaften in bedeutender Nuantiät und der vork 
beträchtlidhe Vorrath unverarbeiteten Holzes, beftebend 
Bohlen, Brettern und Drummen verfchiedener Holzarten, 
Öffentlid) meiftbietend verkauft werden. 
Schwartau 1842 Dcetbr. 24, 
     
   
  
Umt Naltenhof. | 
6, Kuhlmann. 
  
Holzverkäufe. 
1. Freitag den 4. November follen im Forfkoute 
Strüken des Salemmer Reviers an Ort und Stelle 
137 Stück Eichen = Blöcke 
2 z z ‚Dakentrümmen, 
N 72 Fuber = WHofallbufjch, 
meiftbietend verkauft werden. | 
‘ Aeefem MUNG Morgens 10 Uhr bei dem Krüger Ottilie 
n Salem, 
2, Sonnabend den 5, November follen auf der Amt: 
{tube 3u Raßeburg Öffentlich meiftbietend verkauft werden: 
1) im Salemmer Revier, Forftort Sträüken: 
201 Faden Eichen Klufcholz. 
2) im Brungmarker Revier: 
a) in den Lehmrader Tannen: 
Faden Eichen Blankholz, 
$ 
z = ‚Snubben, 
Gl4 = = Dim, 
29 = = Knüppelholz 
398 = MNadelholz. N 
b) in den Vrunemarker Tannen: 
30 Faden NMadelholtz, 
‚Kaufliebhaber wollen fich das Fadenholz vorher von den 
beitommenden NRevierferftern vorzeigen (afjen, 
x era mmlng Morgens 10 Uhr auf dem Königlichen 
mte, 
Mageburg den 15. Detober 1842, 
HC Dännemarkifdes Forfamt, 
ufemiyl. Hein, v. Coffel 
  
ratur, im hiefigen Stadtfecretariat gehörig , und 
weitere Verfügung zu gewärtigen, 
Decretum Iechoe den 10. Detober 1842, 
Bürgermeifter und Rath. 
(Dritte und legre Betanntmadung.) 
Auf Imploriren des Advocaten Ordemann in Eutin 
für die Erben des weiland MWebermeifters Chriftian Hei 
in Bujendorf, weiche deffen Hinterlaffenen beiden Katen nebft 
Koppel öffentlich meiftbietenb zu verkaufen und foldhe vers 
ber von dinglihen Anfprüchen zu reinigen gefonnen find, 
werben biemit alle und jede, welche an die von weiland 
HOolzverkauf,. 
Am Freitage den 11. Novbr, d, I. follen auf dem 
Hofe Glempau die im Forftorte Havekoft annoch ftehenden 
circa 380 Eichen und 
258 Buchen, 
auf der Wurzel meiftbietend verkauft werden. 
Käufer wollen das Holz vorher befehen, 
Werfammlung, Morgens 10 Uhr, auf dem Hofe Clempall- 
Mageburg den 24. Octbr. 1842, 
Königlid Dännemarkifches Forftamt, 
Sufemigl, Hein, v. Soffek 
  
A,ebermeifter Chriftian Hei nach , zu ji 
be egenen beiden Katen nebft Pertinentien und die dafelbft 
belegene Koppel, Kubhhagen genannt, aus irgend einem 
Grunde protocollirte oder fonftige dinglihe Anipüche und 
Fiorderungen zu haben vermeinen, aufgefordert, fidh damit 
binnen 12 Wochen, vom Tage der dritten Bekanntmachung, 
bei Strafe des mit Ablauf der Frift von felbft eintretenden 
Am 28ften November d. I. und den folgenden Li 
gen follen Hiefelbft mehrere Hundert großentheilg ftarke Eiden 
auf dem Stamme gegen glei baave Bezahlung öffentlid 
meiftbietend verkauft werden, 
Schosnhoff bey Gadebufh u, Wismar den 7, Detbr. 1842 
D, Baffewig. 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.