Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

N 
  
5 30H groß, jugendlichen Alters, von Fraftigem Körper: 
baue und Ihre hinten Aufammengefchürzten langen Haare 
find von brauner Rarbe, Befkleider war fie mit einem 
braunen rorhgeblünten Fartunenen Oberfleide, einem gelb 
und rorhbunten farrunenen Unterrode, einem Pique: Unz 
terrode, [edernen Schuhen, weißen baumwollenen Strüm: 
fen, weißen leinener Strumprbändern, einem Schnürz 
Teibehen von Maventuch und nit einem feinleinenen, C. P. 1, 
gemarkrten Hemde, In den Ohren hingen gelbmerallene 
Ohrringe. Dem Anicheine had) hatte die Leiche fchon 
lange im Wafer gelegen. N 
a bisher nichts über Namen und fonftige Verhältnife 
diefes Fraucnzimmers zu ermitteln gewefen ijt, fo werden 
hiedurch Alle, welche esfallüge Auskunft ertheilen Fönz 
hen, aufgefordert, baldrhunlichtt dem Landgerichte Nachz 
richt zu geben. 
Lübert den 17. October 1842, 
In fidem 
  
Das Landgericht, 
Cd, Haltermann, Dr. 
> Sekannermadung. 
ed Da von Seiten der Meihefahrer Befhwerde dar: 
über geführt ift, daß oftmals die vor den Ertrapoften 
fahrenden Wagen nicht gehörig Augbicgen; fo wird hie: 
durch bekannt gemacht, dar ordnungsgemäß Im hiefigen 
Gebiete alle Fuhrwerke nicht nur, wenn Ertrapoft: und 
Courierfuhren ihnen entgegenfommen, fondern auch, wenn 
diefelben hinter ihnen fahren, und durch Blafen auf dent 
Horne das Signal geben, vorbeifahren zu wollen, fofort 
bei Vermeidung nachdrüclicher Strafe weit genug und 
&War zur rechten Seite ausweichen müffen, damit die 
Aierapoften und Courierfuhren bequem vorbeipafliren 
önnen, 
Lübet im Landgerichte den 20. Octhr. 1842, 
In fidem Ed, Haltermann, Dr. 
  
Bekanntmachung. 
Wegebau: Anleihe, 
‚Gegen Mücklieferung der empfangenen Quitungen 
find die Obligationen der heuen Wegebau: Anleihe 
für den Johannis: Termin, von heute an, auf der 
Stadt: Calle EEE 3u nehmen, TE 
Neue Anmeldungen für den Weihnacht: 
Termin werden von Herrn Senator Nölting 
entgegen genommen. 
Xübe d, 15, October 1849, ei ; 
Schulden: Negulirungs : Commiffion, 
  
Bekanntmachung, 
G$ wird, in Gemäßheit der Verordnung von 
12, Dec, 1821, hiedurch zur Kenntniß aller etwa betheiz 
ligten Behörden und Privatperfonen gebracht, daß der 
hiefige Bürger und Buchhalter Hr, Friß Theodor 
Heinrid von Borries bey Einem Hochedeln 
Mathe auf Entlaffung vom Bürgerrechte ange: 
tragen hat, 
£über an der Kanzley den 19, October 1842, 
Deffentlihe Berfteigerungen, 
Durch unten benannte beeydigte Makler wird 
in öffentlicher Auction meiftbietend verfauft: 
Um Dienftag den 25. October, Vormittags 9 Uhr, 
im Haute Nr. 158 In der Bederarube: 
un Eile, Qetperenh und Beinen Werne 
, tr un! rel, Worfted, Ross 
flanell, blau und weiß Hemderflanell, weiß Halbleinen, 
"EN 
Platilles, Comfortables, Manns: Socken, coul. wollen 
Frauen: und Kindertrumpfe, Handichube, eigengemadı 
Lifdruchs und Hundtuch:Dreil, Orleans, Serge, Lafting, 
Hemder, wol. und baumw, Müßen, Hofenzeuge, Schür- 
aenbänder, u. mehr dergl, 
Ferner, für auswärtige MNMechnung? 
Tuch, Bucskin, Coating, Sibirienne, Hofentuch, cirza 
100 Df. baumwoll, Strie: Garn, circa 2 Duß gedrudse 
8/% Tücher mit gedruckten Borden, 3Stüc Lafting, einige 
Parifienne, Mokairz, Orleans: u. Alpaccerz Kleider, u. f.w, 
Soh, N. Stolterfoht Gott!, Sohn, 
Am Donnerstag den 27. Octbr., »_ Vormittags 
9 Uhr, in der Beckergrube im Hause Nr. 258: 
Eine Parthey ächte Harlemmer Blu men- 
zwiebeln, bestehend in verschiedenen Sor- 
ten doppelter und einfacher Hyacinthen, Ta 
cetten, Tulpen, Jonquillen , Iris, Crocus, 
Narcissen u, s, w., in bequemen Cayelingen, 
Joh. N, Stolterfoht Gottl. Sohn, 
Ant Montag den 31, Dcrör, u. f. £., Vormittags 
9llbhr, im Haufe Nr. 127 In der Braunftraße, zur Auf: 
räumung: 
Diverfe Reften Kurze Cifenz und Kramwaaren u. f. w. 
erner: 
9 diverfe Lagerfhränke, Tilhe, Meolen, ein_Comptoir: 
wyult, eine Fupferne Waagfchale, ein großer eiferner 
ABaangebalfen mit Schalen, ca. 1000 Pf. Gewicht, 
u, m, dal, 
Soh, N. Stolterfoßt Gottl, Sohn, 
Um N CEHtAR den 31. October, Vormittags 94 Ubr, 
auf Ordre Herrn Curat, bonorum, im Haufe Nr. 868 
in der Königitrabe, Ce der Hürkraße: . 
2 Zabads: Initrumente, und diverfe Segenftände zu einer 
Tabatsfahrike ; 
ferner? n e 
ca, 8300 Stük neue Mauerfteine und ca. 400 Stüt 
Bruchsteine, 
in bequemen Cavelingen. S, $. Holm. 
Durch unten benannten Yuctionarius (oNen In 
Öffentlicher Auction verkauft werden: 
Heute Sonnabend den 22, Dcthr., Nachmittags 
um 3 Uhr, auf dem Marftall hiefelbft, gegen baare Be: 
ME er) V 
we Wagenpferde, nämlich: 
8 ein hellbrauner Wallach mit Blef, 
ein (owarzbrauner dito. 
Käufer wollen fich dort gefälligft einfinden. v 
Carl Dittmar, 
Leihhaus: Auction, 
Un Montag den 24, Det, 11. f. T., Vormittags um 
9} Ubr und Nachmittags um 2 Uhr, im biefigen Leib 
haufe, geg°n baare Bezahlung: 
Gold: u. Silberfachen, gold. und filb. Uhren, 
Küchengeräth von Kupfer, Zinn u, Mefling. 
Leinen: und Tifhzeug von Dreil 1C,, Manns: u, Frauens 
Kleidunasftüce, 
Verfehiedene Mobilien, und fonftige Sachen. 
Der Verkauf der Sold: und Silberfachen if am Diens 
frag den 2öften und Mittwoch den 26ften diel, Bots 
mittags um 11 Uhr. 
Carl Dietmar, 
Am Sonnabend den 29, Dctbhr., Vormittags 9 Uhr, 
in der Marlikgrube, gegen baare A gablung?. 
Mobilier, als: Tilhe und Stühle, ein Küchenfehrank 
mit Klinfern, and. Schränke, Koffer, Laden, Spiegel, 2. 
Steinzeug, Slasfachen, Haus: und Küchengeräth, 
dl 
Diverfes; Ein gebrauchter Gas-Crzeugungs:Dfen, bes 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.