Full text: Lübeckische Anzeigen 1842 (1842)

  
Der 
Yiunds-Cattun 
um baldigft damit aufsurdumen, zu dem billigen 
e von 24 5 bis 2X pr. Z verfauft bey 
Sohn. Sommer, Trave Nr, 280. 
Mufs Neue hat Unterzeichnerer eine Parthey MWaare 
erhalten, welche, um damit fhnell zu räumen, unter 
Preis verkauft werden fol, als: 
G/A helle und dunkle Sattune, Ele 4B fonft 5 R, 
5A = z z do. Ele 24 u. 3B fonft 4ß, 
6/4 Baumwolenzeuge 4 R, 
fchwere Parchende Elle 3R fonft 4, 
6/4 weiße und couleurte Shirtings Ele 23 R, 
6/4 Halbleine 3 u. 4%, 
5/4 u. G/4 baumwollene Tücher 5, 6 u. 7, 
5/4 und 6/4 Wollen = Mouslin = Tächer 12 {% 
12/4 woßene Unfeblagtücher höchft billig, 
Pique, gelüfcht, Elle 7— 12 fy 
dito Möde 2.K4B 
8/4 Thibet Elle 12 6, 
5/4 Futter: Serge Elle 96, 
9/4 feine Zephir_ Elle 40 fonft 3.X 8%, 
9/4 feine Gircaffienne Elle 2 X, 
volle 6/4 Flanelle Elle 11 u. 12% fonft 13 u, 14R, 
fböne Stridbaumwolle + Z 54 u. 6 0, 
baumwollene Warten 5—9 ß, 
eine Auswahl feidener Shawls, 
baunıwollene und feidene Regenfbirme, 
3. 6, 6. Bieler it. 
Cattunene Bett-Matratzen 5X 8 bis 10%, 
Neue Sonnen- und Regenschirme 
bey H. W. Cropp. 
N U € © 
Neue Herren: Hüte bey 
LS S. Boldemann, 
Feine Filz- und Pariser seidene Hüte, 
neuester Facon, 
bey August Raspe. 
   
  
Da mein Lager von den beliebten Wollen und 
Baumwollen Tricot = Unterjaden, Hemden, Unterhofen, 
Etrümpfen und Comfortables, jeßt wieder völlig affortirt 
if, fo empfehle ich mid damit, fo wie mit meinem bekannten 
wohl amTortirten Leinenwaarten-Lager zu den billigften Preis 
fen beftens Garl Herm. Mich, Stave, 
weiten Krambuden Nr. 245, 
Verkauf zum Einkaufspreis 
und darunter. 
Da ich gewilligt bin, mein Lager zu räumen, 
so werde von nun an zum Einkaufspreise, bey 
vielen Artikeln noch unter demselben, verkaufen, 
und bitte um gütigen Zuspruch, 
Den 30. März 1842. 
F. J. W. Tiedemann Wwe., 
Marien-Kirchhof. 
DBeinhauer’s Stahlfedern 
gleich ausgezeichnet durch vollommen gute Befchaffenheit 
als auch durch billige Preife find in vielfacher Yuswahl bey 
Unterzeichnetem vorräthig. 
ede der circa 30 werfchiedenen Sorten ift vollkommen 
preiswürdig. Die beiten wie die geringern find aufs 
Sorgfältigite gearbeitet und fortirt, 
A diefer Yeberzeugung empfiehlt ud a) gute 
„Friedr, Maß, 
Breitenftraße Nr, 804, 
f Schuberth & Co, 
Hamburg u, London, 
Nene 
vervollkonımte 
Stahlfedern 
A neu erfundener Masse 
LAN Az os in nachfolgenden Sor- 
AS ten darfichdem schrei- 
Ca beaden Publicum als 
(Hamburg) a regeln zn 
Schnell- Rein- un 
J. Schuberth & Co. Schön - Schrift » trotz 
der so niedrig dafür berechneten Preise, nach vol- 
ler Ueberzeugung empfehlen. 
Nr. 17. Concurrenz - Comptoirfedern ı Grofs von 
144 St. in Kasten 1. 8% 
» Dieselbe Sorte feinsıe doppel * Grofs von 
„2 St. in Kasten 2 X 83ß, 
Nr. 19. Omnibus - Best Teutonic = Pen ı Grofs 
von 144 St. in Kasten 2 /, 
x» Dieselbe Sorte 4 Grofs von 72 St. in Ka- 
sten ı X 4. 
HAN Carl Rubeck, 
Musikhandlung, 
Lager von Schwarzwälder Wand-Uhren, 
als: 8 Tage gehende, 35, 24 und ı2 Stunden ge- 
hende Uhren, auf Glocken und Federn schlagend, 
kleine Schotten-Uhren mit-Schlagwerk n. Wecker, 
schottische Gehwerke mit Wecker, und verschie- 
dene andere Sorten, zu den billigsten Preisen, bey 
X. Weisser, 
untere Mühlenstrafse Nr. 780. 
In meiner Fortepiano- Fabrik, 
untere Fischergrube, Ecke der Kysau Nr. 457» 
stehen jetzt mehrere Instrumente zur beliebigen 
Auswahl zum Verkauf und zum Vermiethen, Ich 
erlaube mir, mich damit meinen geehrten Mitbür- 
gern aufs Ergebenste zu empfehlen. Die Preise 
sind sehr niedrig gestellt, Reparatur und Stim- 
mung wird aufs Billigste besorgt. 
Johannes Witte, 
mittlere Beckergrube Nr. 133, 
    
Jagdflinten, 
Pistolen und Terzerolen, bey 
B. Büschel, 
Holstenstrafse Nr. 180. 
Lager 
R von 
Sußeifernen an andern Waaren, 
al 
Zum Kücdhengebrauch. -. 
Koch: und Bratgefhirre, verzinnte, emaillirte und 
in rohem Guß. f 
parheerde, ganz eiferne, und Platten zu gemauer? 
ten, Huerdplatten. 
Bratmafchinen, Küchenausgüße, Afheimer, Spalt: 
grapen, Mörfer. 
Zum Hausgebrauch. 
Defen in den verfbdiedeniten Formen und Srößen, Ofen: 
röhren und Knie, Steinkobhlenhelnıe, DOfenvorfäße, 
Drathaewebe zu Sieben und vor Luftöffnungen, Feuers 
geräthitänder, Feuerfhaufeln und Zangen, Torffaften, 
uBTONCHER, Plätteifen und Bolzen, Spucnäpfe, 
cegraß, 
Baufachen. 
Engliflhe Dach[hiefer, Blei und Nagel dazu, 
  
    
    
   
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.