Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

A er NS 
Seine Herren: Hüte 
Augußt Magpe, 
Breitenuraße Nr, 793, 
Srofe Wiener Umfehlagtücher von 10 big 40 X 
in dem neueften Gefdmad hat In dielen Tagen erhals 
ten 3. €. €. Bieler jun., 
Nr. 824 Breitenfraße, 
bep 
  
Ausverkauf, 
YNug dem bekannten Dukladen obere Fleifhhauers 
firaße Nr. 107 follen die verrärhigen Gegrunände, um 
fednell damir zu räumen, zu Einkuntepretfen verkauft 
werden, Vorrärbig find; moderne Srrob: und feidene 
Hüre, Damen: und Kindermüßen, (o wie eine Ungz 
wahl AL0de Bänder, Blumen und Federn, Der Caden 
wird des Morgens von 9—12 und des Nachmittags von 
3—6 Uhr geöffner fevn, 
HYalgbinden — 
von Seide, Halkfetde, Urlag und Lakting; fo wie auch 
Morgenfhuhe, Wäfche, Varfumerien und verfhiedene 
andere Toslerte: Gegenfiände, bey 
Zn _3. 6, DH. Lang. 
Lager von Holländischen Leinen 
in mittler und feiner Qualität, zu Fabrikpreisen, 
bey Wilhelm Ruthe, 
Mengstrasse Nr. 92. 
= Lange Wiener Morgenpfeifen ä4ß pr. Stück — 
bey Andreas Rose, 
  
— Cnglirche Srabifedern — 
das Dnp zu 1461, 2 61, 36i, 4 BI big 20 SL, 
Großweife mut einen bedeutenden Mabatt, 
3. SG, H. Lang, 
Trave Ce der Fifhlraße Nr. 113, 
Stahlschreibfedern 
nen erfundener 
Aasse, 
anerkannt als die be- 
stenundpreiswürdig- 
sten, dıe der erfinde- 
rische Geist bis jetzt 
schaffte , für jede 
Hand und Schrift 
n brauchbar, 
Eben sind davon wieder angekommen (Stück für 
Stück approbirt): 
Lorw's’ pens, in zwei Sorten, zum 
  
Schönschreiben..........,. . pr. Dutz, 8 Gr. 
Ladies” pens, zum Klein - Schön- 
schreiben „.....0...000000000 . »5&8 » 
Kaiserfedern, die vollkommensien » 16» 
Napoleons’ pens, Kiesenfedern, 
prima Qual. ..... een....... pr.Karte 18 w 
    
secunda „ .... » 9» 
Sämmtlich mit angeschliffenen Spitzen — über- 
treffen alles bisher zu Tage Geförderte. Wohl” 
feile Sorten, zu ıl Gr. und mehr, sind ebenfalis 
vorräthig in Lübeck bei Carl Rubeck, 
Musikhandlung. 
Beinhauer’s$s Stahlfedern 
glei ausgezeichnet dur volllommen gute Befchaffens 
beit als auch durch billige Vreife find In vielfacher Yurdu 
wahl bey Unrterzeichnetem vorrätbig. 
Tede der circa 30 verfdhiedenen Sorten It vollkommen 
preigwürdig, Die beten wie die geringern find aufs 
Eorafältiafte gearkeiter und forrırt. 
Mach diefer Ueberzengung empriehlt die anerkannt 
gute Waare „Srledr, Maß, 
Mreitennraße Nr. 804, 
Meuer Laden von billigem Steinzeug, Porcelain 
und Oilaswaaren 
bey Dantel Vorbed & Comp. 
Braunfirape Nr, 133, 
    
   
A 
Tafel: Teer, tiefe und Aache ...... 1X 2fpr, DaB, 
Delettz DL: s.0r002n00000 12%, 10,805 0 u 
Semalte Taffen ohne fel x. 
Weise De erser0n00n . 2 
YBunre gedruckte Tafen mir N 7 
A ET 
Qvale, oblonge und runde Shüfeln, 
do. do. do. tele Gemuüfe:Schüfeln, 
do. und runde Terrinen mit Dekel, 
Theetöpfe, Zuderdofen, Milchaufe, Caffelannen 
und Spültfummen, 
GCaffes und Thee: Service, complet In weis und ges 
druckt, fo wie ferner weiße Glaswaaren, grüne 
Bouteilen umd Hafen, fhwarze und graue 
Scbmelzriegel, Bunzl. Saffekannen 2c,, zu bils 
ligen Preifen. 
Moderne und zugleich fehr bıllige franzöfifche 
Tapeten und Borden 
empfieblt der Unrerzeichnete, denen Lager anf’& Volls 
Aändtgiec damir aforeirt If, ferner auch die vorkügs 
liften Arbeiten neuerer Urt in fehr gefldmadvolen 
Defjing Kupterdruck, geprebte velourırre Taperen und 
Borden, Landihaften, Yambries, Ylafonds, Deadens 
üüce 2C. 
Die Dreife von allen Sorten find aufg Billige ges 
ftelt und die große Yukwabhl unter den neueften Mus 
fern wird gewiß befriedigen, 
Bronze zu Gardinen, fehr fhön gemalte Mouleanr, 
Soldleinen, Wachsruch Modtlien: und Tugkepviehe 
liefere ich ODE in neuen Fagons A a zu 
den billigken Yreifen, Friedr. Was, 
9 Breitenfraße Nr. 804. 
Mein bedeutendes Lager von 
= franz. Zapeten und Borden, = 
welches ih durd die neuften und gefhmatvolken Mus 
iter augzeichner, fomobi in Taperen als anch in Febr 
{dönen Borden, breite nud (hmale, — imaleichen 
uni Tapeten in vielen Farben, Candfdaftg: und Dedens 
Topeten’, Thürküke und Lambries — andh fehr 
billige Tavetren {in mebreren Karben und 
Muftern, und welches gewiß alle Beachtung verdient, 
erlaube ih mir POT ju A 
reelßen Behandlung und der anen Dreife. 
DEE EEENAEN DD ’ Melb. Flügel, 
Trave, Ce der Sraunfr, Nr. 120, 
— Neue franz, Tapeten — 
in (dönken Muokern, 
u 651, 761, 8 fl bis 12 Bl pr. Srüe und thenrere, bes 
anders in Grün mir Glanz, haben mir eine Sens
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.