Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
„...Nad Topendagen: 
Das Vadetfchiff Haaber, Schfr. Chr. Schutt. Nacdhs 
richt bep S. . Froft & Comp, 
Nach Odenfe, Noborg und Klertemtnde: 
„S. Mielfen, mit dem Schiffe Lykkens Prove, Nähe 
58 Mengfrage Nr. 21. 
Nad Schleswig: 
3. S. Barrelfen, das Schiff Dororhea, In ganz Kurzer 
Zeit, Nachricht bey $. Srofl & Comp. 
Nach Vornbholm 
fegelt Anfang anderer Woche: 
3. Colberg, mit dem Sohife Anne Marie Kirfine, 
Mäberes am Bord des Schiffes, 
Mad KMoftod: 
3. Hagen, das Schiff Jobanna Marta, liegt dort auf 
hier im Laden, und wird nad feiner Ankunft In Fur 
3er Zeit wieder dahin abgehen, Nachricht bey 
3.0. Vererfen, 
Nach Moftoet 
fegelt morgen Mittwoch den 15. Auguftt? 
„9. Danneberg, das ZJachtıSchiff Familieng Vel, 
Nachricht dev 6. $. Scoürt x Comp. 
D. 14, Yung, 1838, 
Von London nad übe: 
$. 2. Hutter, das Schiff Anna Cbarlorte, wird gleich 
nad feiner Ankunft dafeldft fogleich anf bier zurüßs 
Fehren, Nachricht bey D. Vererfen. 
Won Umferdam nach Lüben Itegr Im Cadeo: 
D. D. Klontje, das Schiff Metnfna, Nähere Nachs 
richt ertheilen die Schifsmafkler Herr Hendrik Sul» 
Jen in Amfterdam, und hier 
S. %. Froft & Comp. 
Angetommene Schiffer: 
Den I Aranfs Aegen contr. Wind; E€ F Bartram 
von Kiel. 
Den 12ten: F Hanfen von Hadersleben, Y SG Nylen 
(Dampffhif) von Stockholm, 
Den 14ten: EC Engelland von Kiel. Böter HH Klahn 
von Menftadt, YAM Hep(Dampfihif)v. Copenhagen, 
3 Neid von Charleston, © Fald von Gothenburg, 
Abgeaangene Schiffer: 
Den 11. Angußkt: S Siömann nach Calmar. M Duft 
nach Srertta, ® EX Burmelter nad der Nordiee, 
Den 12ren; ZH Varrow nach Calmar, N Crichfen 
nach Sthielffiör. M Hinrichfen nad der Dftfee. I 
U SOiblitorf nach Srodholm. 
Den 13ten: CE 3 Sannbolm, 3 H Kielberg und € SG 
Holmberg nach der Oiifee. 
Den 14ten: € D Efman nach der Dftfee, 
Wind in Travemünde: 
Den 11. Aırguft: WW. ;. N. W. — Den 12ten: W.3.S. 
% 
    
SW, — Den 13ten; WEW, WW, — Den 14ten; 
MB. 3. N. 
Vermifchte Anzeigen. 
Hiedurch beehre ich mich einem geschätzten 
Publikum die ergebene Anzeige zu machen, dals 
ich die bisherige Wein- und Brunnenhandlung der 
$S. T. Herren C. A. Gütschow & Sohn von heute an 
durch ein neues Etablissement im Hause Nr. 47 
in der Mengstrafse unter der Firma von 
Gütschow & Sohn Nachfolger 
fortsetzen werde. 
Um freundlichen Zuspruch bittend, gebe ich die 
Versicherung, dafs es mein eifrigstes Bestreben 
  
  
   
seyn wird, das Wohlwollen meiner Freunde und 
Gönner durch streng rechtliche und möglichst bil- 
lige Bedienung zu verdienen, N 
Lübeck d, ı, Aug, 1838. J. F. C, Kichu, 
London. Sun fire Assecuranz-Compagnie, 
Anfrage zu Versicherungen gegen Feners- 
gefahr bey iesei in jeder Hinsicht höchst re«* 
spectablen Compaguie nimmt zur Promptesten 
Ausführung entgegen 
D. G. Witte, 
Haupt-Agent der Compagnie für Lübeck 
und dessen Umgebungen, 
Lübeck den 6, März 1838. 
Drauerey-, Ztes Nuarttıer. 
2te Drau, 
Heute brauen: 
3. U. Krufe, Bedergrube Nr. 230, 
3 D. Mohde, Filderarube Nr. 413. 
  
. N. G, Schröder, Gloengießerftraße Nr, 239, 
; €, Ludwigfen, Hürktrabe Nr. 261, 
Ende diefer Woche brauen: 
äte Drau 
ES, M, 3. Mofenberg, Filherarube Nr. 317. 
M. H. Woblers, Filderarube Nr. 369, 
3- 3. Kahl, Engelögrube Nr. 626, 
5. SE. Nonnenkamp, Gloengießeritraße Nr, 228, 
8. ®. Stüeg, Glodengiebertraße Dr. 281, 
3. $. Hausmann, Zohannisitraße Nr. 35, 
© GC, $. Dube, Kleilchhauerfiraße Nr. 95, 
. S. Meimers, Fleilchhauerikraße Nr, 128, 
S. MM, Marer, Hürfirabe Nr. 301. 
S. 6. Weftphal, Hürktrabe Nr. 378. 
E, 3. $. Eteffens, Wahmftrase Nr. 453, 
Die Zunft: Brauerey, 
Bedergrube Nr. 229, 
empfiehlt (ih befteng mit nacdbenanufem Bier In vors 
3züglider Güte, zu den bevbemerfkcen Preifen und ers 
fur um geneigte Abnabme, 
Dopyyelr Porter: Bier 
fn ganzen und halben Fäffern ä 28 X pr. Faß, 
{in ganzen und balben Untern a 7X 3 fx pr. Unter, 
Nürnberger Ded: Bier 
In ganzen und halben Faffern ä 22 X pr. Faß, 
in ganzen und halben Ankern 46 X pr, Unter, 
ager: Bier 
® 
{n ganzen und balben Fäffern & 18 X pr, Faß, 
inganzen und balben Ynlern &5 X pr. Uunker, 
t 
ee: € 
sum Schiffg Bedarf 4 5 K8 fü pr. Faß. 
Vom 12. Augußk an, werden die Biers 
fpinder, bevm Bringen der Eurus: und Sees 
biere, felbit ihren Lohn entqegen nehmen, 
nemlidh bier in der Sradr für 1 ab 4 fü, 
3 Faß 3 fß, 1 Unler 14 f%, + Anker 1 f%, vor 
dem Thore das Doppelte, 
Lübenk den 10. Augußf 1838, 
Da ih mich als SGlafermeifter etablirt habe, fo 
empfehle ih mid dem geehrrten Yublikum, unter Zus 
fiderung der prompreften und reelfien Bedienung bes 
Rens, Wilhelm Starkp, Engelegrube Nr, 543, 
Neues Etabliffement, 
Safthaus zum Primall. 
Den von mebreren reifenden Herrichaften geäufe 
ferten Wunfdy, ein Safhaus auf dem Yriwall dey 
E 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.