Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
  
Machricht für die Neifenden. 
Da der fonft fo (hlehte Weg von Arrlenburg und 
der Albe her nach Lüneburg, jeht faßlt vollig danfürt 
{ft, dag efagte auch von dem Wege zwifden Moopte 
nnd bier immer mebr gilt, fo dalt man für Paidr, 
die refp. gechrten Meifenden hierauf anfmerffam zu 
machen, um anf ihren Touren vom Norden zum Süs 
den, und umgekebrt, über Cübet und Hamburg, den 
für die Hauprüraßgen dabin küırzeien und bequemüen 
Meg über Lüneburg nad Braunfhweig auf einer (ehr 
guten Grant: GChauffee , und yach Hannover anf febr 
gut cbaufjirten, oder doch feßten HNaidıyvegen nicht mehr, 
wie fonit, zu fheuen, 
Lüneburg im 3uny 1838, 
Zur Crinnerung 
an ein bodzuverebrendes Vublikum, daß Im bie» 
figen SGafbofe zur Sradtr Verersburg während 
der Badezeit, fowobhl an table d’höte, als auch den 
ganzen Tag nach der Karte (ervirt wird; anch find gut 
meublirte Zimmer in demfelben Gaftbofe an MBadegäfte 
zu vermicthen, Travemünde den 29, Zuny 1838, 
Zeh werde während der Badezeit Mittageffen, 
die Dorzion zu 1 X, aug dem Haufe (diden, und em» 
pfeble mich dem geehrien Yublikum benens. 
Travemünde DH. DO, Yangmad, 
den 30, Zuny 1838, _ Gaftwirth. 
Ein geübter Clavterlebrer wünfcht gerne noch 
einige Stunden befegt zu haben, Näheres im Udz 
Dreßhanfe. EEE 
Mit frifdem Maitran?, mit 18347 Meine 
wein, wie auch mit altem Franzwein bereiter, dem bes 
Hebren Ingwer: Vier, 
täglich: mit frifiben Schweders und Fleifchpafteten, 
Dienftags, Dounerftags und Sonntags: mir Wafe 
feln, NRohmpafteten und NMeig: Puddiug empfiehlt fo 
WM, SE, Hebiod. 
— Bey X. SH. Yembte, unwelr des St, Züre 
gen: Hospitals vor dem Müblentbore, find von beute 
an wieder Bote und Fndrieure zu Waller: Luk fabrien 
nach allen Orten der Wafenig, wie auch nach Maßes 
burg, wenn leßrere Sabre Tags zuvor beflellt witd, 
tägli& bereit, üben den 27. Zuny 1838, 
Sonnabend den 35. Junyv, bey der Durch- 
reise der Prager Musiker nach Travemünde: 
Harmonje-Musik auf der Lachswehr. 
Sonntag den 1. July: 
Harmonie-Musik auf der Lachswehr, 
C. Hohbach, 
Harmonie- Musik 
Sonnt2g den ı, July: 
C. Buck, 
auf dem Kienräucherhofe, 
Am Sonntag den 1. und Montag den 2. In!y 
wird bey mir nach dem Vogel gefhoffen, wozu I 
meine Zreunde nnd Gonner ergebenft einlade, 
NB. Für gute Zanzmufik ik geforgt, 
3.0. Dofe, auf der Walkmübhle. 
Um Sonntag den 1. Zulo findet mein gewöhn: 
Hcheg Bogelichieben Kart; Nachmittags ik Harmonies 
Mufif, und Abende Wall nebft Beleuwdrung des Gar: 
tens, wozu ergebenft einlader 
3.1. Mundt, In der Erbolung, 
43” Melnev geebrren SGonnerp und Freunden 
mache ich die Apzelye, daß mein diesjähriges Vogels 
  
  
  
  
vr 
7 ST ENTE EN EEE STE a) EEE 
{chleßen am Mittwoch den 4. Zulo Natt findet, Id 
Jade fie Hiezu böflichft ein und birte um zadlreidhen 
DBefud, Grgebenft 3. 5. H. Sau 
zur Ballajtkudhle, 
Tivoli, Tyearer 
Mit Hoher Obbrigkeitlicher Bewilligung, 
Morgen, Sonntag den 1. Zulv 1838: 
Erfte auserordentlıche Sonntags: Vorftellung (laut 
Eubferiptionsboaen). 
Zweite Morftellung der Sianora Nomanini, Fön, fan, 
Ballet: Zanzerin, berühmt unter dem Namen ; 
a Sylphide atrienne, 
beitebend in neuen Cxereitien auf dem Kupferdratbh, 
Morher: Sorgen ohne Norh und Norh ohne Sorz 
gen, Pole in 3 dıkren, von Kopebue, 
. E Anfang proacife 6 Uhr, 
Billets find in meinem Haufe fo wie Abends an der 
Cafe & 85 pr. Biller zu haben, y “ 
(MPartoutz und Abonnement: Villers find nicht qültia.) 
Montag den 2, July: Abonnements: Lorkellung, 
DATUNS 
MWohnorrs = Veränderung, 
Meine Wobnung ik von heute an; Breiteltraße 
bei Sr. Jacodt Nr. 772, 2h, Curtiug, Dr. 
Den 19, Zunt 18338. 
Reife: Gelegenheit, 
Bey den Unterseichneten in der Fubrpreis nad 
Travemünde, fowobhl für Fremde als Hiefige, für tinzn 
Wagen mir 2 Vferdben ınıt Cinihlug des Chanfez:, 
Käbhr: und TIrinkyeltes, ä Tonr 6 X, 
Merour kommt auf den Accord an, 
BD. &. Kloöris, Bedrerarnbe Nr. 156, 
KU. Wulff, oben in der Hundfirake Nr. 109, 
Mis auf Weiteres fährt rAylich an nadhbenaunz 
ten Stunden, 
Sonntag d 1. Zulv, Mormittags präcife 9 Uhr, 
Mourag d. 2. Ju'y, Veorutrtags präctfe 9 Ubr, 
Dienftag d. 3. Inlv, Nachmittags präciie 3 Uhr, 
Mitrwocdh d. 4. Iulp, Vormittags präcife 9 Ubr, 
und Abende präc, 7Ubhr von Travemünde zurüc, 
ein 4fvänniger Derlonenwagen in anderthalb CSrunden, 
mit Ausfolng des Unfenrbaltes auf der Fähre, von 
Lübenk nach Travemünde and binnen gleicher Zeit Dies 
ber zurüg, Die Yerfon zahlt 1 X Tour, und darf eine 
Hutrfdadtel, einer NRachrfat oder Meine VDakete unentz 
geltlid mitnehmen, Der Vreis für die Müctfahrr ik 
derfelbe. Zür Koffer und anderes größeres Gepäet, 
wird nach Verbälenifen der @röße eine Kracht von fch6 
bis zwölf Schilingen entrichter, Die Karten zu den 
MGläßen müfen eine Mieytelktunde vor der Abaanaszett 
des Wanyenk, der bier in Yüber vor dem Hötel du 
Nord abfäbrt, im Hanfe Nr. 359 in der Kilhergrube, 
in Travemünde im Hoörel de Russie geloft werden, 
vor weichen Safbdfen die ValTagiere fh zur feftgeleh= 
ten Zeit zur Abfabrt einznfinden haben, Diejenigem 
Verfonen, welche nach der Yadeanftalr zu geben beabs 
fichtigen, werden turch deu Magen hinausgebracdht, 
und auch von dort wieder abacholr. 
Heinrio Marrbiag MWoblbraudt, 
Miethkuricher, 
Von heute an fahrt taglich vom Kling- 
berge hierselbst, und dem Gasılıofe Stadt Hamburg 
in Travemünde, ein hequemer Personenwagen, mit 
4 Pferden bespannt, zwischen hier und letzigenanu- 
tem Orte, 
Die Abgangszeit ist von hier Morgens 10% Uhr, 
am Dienstag d.3.July jedoch Nachmittags um x Uhr, 
von Travemünde Nachmittags 74 Uhr präcise, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.