Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
  
Thor: Sperre 
Bom 24. May bis zum 23, July werden die Ihore 
-  Mbends um 10 Uhr gefperrt. 
 Yugi 
MNuswärfige Morladungen 26, 
Mir Paul Friederih, von Gottes Gnaden Großherzog 
von Mecklenburg, Fürft zu Wenden, Schwerin und Rage: 
aud) Graf zu Schwerin, der Lande Roftock und 
Stargard Herr 26, 26. 
Laden, auf geziemende Bitte des Ehrfamen, Unferes 
lieben getreuen Eigentbümer8 Krogmann bhiemit alle und 
jede,” weiche an das von demfelben mit Unirer Landesfürftlichen 
nberrlichen Bewilligung verkaufte, in Unferm Amte 
gmüblen belegene Lehn:Gut Saunftorf und deffen Zus 
behörungen aus einem Lebhnz, Fideicommif:, Näher:, Mes 
vact$z, Mevocations:, Reunions:, Reluitiong:, Agnations: 
Succeflions: Rechte, oder aus fonft irgend einem Ichnz 
chen Srunde, jegt oder Künftig Anfprüche zu haben verz 
meinen, biemit gnadigft und wollen: daß fie in dem, zur 
Profitivung folder Rechte, auf den 5. October 1838 perem= 
toriid) anderahmten Termin, Morgens zur gewöhnlichen 
Beit auf Unirer Lehn:Kammer, nach Abends vorher bei Unz 
feren zu derfelben verordneten Geheimen: Raths:Präfidenten, 
Gcheimen: und MRäthen gebührend gefehener Meldung, in 
SMPerfon oder durdy gehörig lezitimirte Anwälde erfeheinen, 
ihre vermeinten Anfprüche rein und genau angeben, foldhe 
völlig und genügend befcheinigen, auch wegen deren Ausübung 
und Geltendmachung fich beftimmt, unummwunden und ohne 
allen Vorvehalt oder Frift:Gefuch erklären, oder gewärtigen 
follen, daß fie mit ihren gar nicht, oder nicht vorfhriftsz 
mäßig angegebenen Nechten fofort präcludiret, und damit auf 
immer, unter Auflegung eines ewigen Stilfchweigens, werz 
den abgewiefen werden. 
MWornad) fi ein jeder zu vidhten, Gegeben Schwerin, 
den 7. Iuni 1838, 
(L.S.) Ad mandatum Serenissimi proprium. 
Sroßherzogl, Mecklenburgfche, zur Sehn:Kammer 
verordnete Präfident, Geheimes und Näthe, 
£, v. Lügow. 
Alle diejenigen, welche ihre Forderungen an die, etwa 
10 = betragende und wohl Kaum zur Deckung der Becrz 
digungs: und Koften der legten Krankheit ausreichende Con: 
cursmaffe bes wailand Schmidts Zierow zu Roggenftorf 
geltend madjen wollen, Haben felbige am 8. September 
diefes Jahrs Morgens II Uhr auf hiefiger Großherz 
2091. Amtögerichtsftube sub poena pro omni praeclu- 
sionis anzumelden und zu rechtfertigen. 
Grevesmübhlen, den 18. Iuny 1838, 
Srofiherzogl, Meckl, Amtsgericht, 
Mittelft des den Landes: Intelligenzblättern in ex. 
tenso inferirten Proclams ift im Debit-Wefen des Seifenz 
fieders Hegmer hiefelbft, nachdem gegen denfelben die zu trefz 
fenden Sicherheite : Maaßvegeln getroffen, ein Liquidationgs 
Termin auf den 27, Auguft d. I., und dann ein Termin 
zur Prioritäts:Deduction und zum Verfuche eines Vergleichs 
auf den 8, September d. I, Vormittags 10 Uhr, angefeßt, 
Im erften Termine find alle Forderungen und Anfprüche 
an den Gemeinfchuldner unter Production der Originalien 
ober fonftiger fchriftlidhen Beweis= Mittel unter dem Nachz 
tbeil der Abweifung von der Maffe und der Ausfchliefung 
fpeciell zu lquidiren, im zweiten Termin {ft die Priorität 
unter gleidiem Nachtheile zu deduciren, und über die BVerz 
gleihs:Worfchläge unter dem Nachtheile der anzunehmenden 
Ginwilligung zu verhandeln. Blofe fchriftlihe Erklärungen 
werden im legten Termin nicht berückfichtiat , Bevolmäch= 
tigte find zuläffig, aber auch zur Ablehnung und FriftzGe- 
  
    
    
— Ja 
fuchen nur mit einer auf MWiderfpruch gerichteten Specials 
Vollmacht. 
Signatum NRoebel den 6, Kun? 1838, 
Sroßherzoglidh Stadt-Gericht hiefelbft, 
(3wente Bekanntmachung.) 
Auf Antrag des Adolph Hinrich ‚Hildebrandt, weldjer 
feine zu Klein Timmendorf belegene Halbhufe verkauft hat, 
werben alle diejenigen, weiche an diefe Halbhufe hopothecas 
rijdhe oder fonftige dinglidhe Rechte befigen, oder foldhe Anz 
fprüche zu machen haben, hiedurch aufgefordert und vorgez 
laben, binnen 12 Wochen, vom Tage der legten Bekannt: 
madung diejeß angerechnet, bei Vermeidung ewigen Stillz 
fchweigens fi bei dem Amte zu melden; jedoch bedarf 8 
in DHinficht der im Schuldz und Pfand:Protocoke aufgeführz 
ter Forderungen bloß ciner Angade der etwa vückftändigen 
Sinfen, Für Auswärtige werden die Angaben nur durdy 
Hiefige- Actenprocuratoren angenommen, 
Schwartau, den 13, Juni 1838, 
Sroßherzoglid, Oldenburgfdes Amt Broßvogteit, 
SG, 6, SGramberg. 
(3weyte Bekanntmachung.) 
Da Iohann Friedrid Behrens in Sarkwig darauf 
angetfragen hat, daß Über feine dafelbft belegene Hufenerz 
Felle, weil er felbige verkauft hat, ein YProclama erlafıen 
werben möge: fo werden hiemit alle und jede, weiche an bie 
erwähnte Stelle in Sarkwig hypothecarifche oder andere 
bingliche Anfprüche machen zu Eönnen, glouben, biedurch aufs 
gefordert und vorgeladen, binnen 12 Wochen, vom Teßten 
Lage der Bekanntmachung diefes angerechnet, bei Vermeiz 
dung ewigen Stillfchweigens fich bei dem Amte zu melden; 
in Rückficht der im Schuld=z und PYfand:Protocolie aufge: 
führten Forderungen bebarf e& jedoch bloß einer Angabe der 
etwa vrücftändigen Zinfen, Auswärtige, welche eine Anz 
gabe zu machen haben, müffen fidy an einen der hiefigen 
Actenprocuratoren wenden. 
Schwartau, den 13. Iuni 1838, 
Sroßherzoglid Dldenburgfches Amt GSroßvogtei, 
- S. 6. Gramberg. 
(3wente Bekanntmachung.) 
YXuf Anfucken der Erben des weil, Einwohners Kos 
Hann Shriftian Valentiner hiefelbft, werden alle, weiche Anz 
fprüche an das von ihnen an den Herın Poftmeifter Pier 
biefelbft verkaufte, hier sub No. 260 delegene Wohahaus 
c, pP. zu haben vermeinen, mit alleiniger Ausnahme der 
profecollirten Gläubiger, bhiedurdy bei Verluft ihrer Anz 
fprüche aufgefordert, foldhe binnen 12 Wochen, vom Tage 
der legten Bekanntmachung angerechnet, im biefizgen Stadt: 
fecretariat vorfhriftsmäßig anzugeben, 
Cutin, den 13. Iuni 1858, 
(L. S.) Stadtgericht hierfelbft, 
3. 6. Specht, 
MWenn der ZHufner Ernft Julius Carl Mirow zu 
Eandesneben, Behufs Regulirung, eventualiter Uebergabe 
feines Vermögens zur concuresmäßigen Behandlung, eine 
Edictalladung jeiner fämmtlichen Creditoven beantragt hat; 
fo werden hiemittelft AUe, welche an den Proclams:Ertras 
henten aus irgend einem Grunde dinglihe oder perfönliche 
Anfprüche und Forderungen haben, unter dem Präjudis des 
ipso lapsır termini eintretenden Ausfchluffes, aqufgeforz 
bert, ihre vermeintliden Rechte am 
Donnerftag, den 19, Iuly d, S., 
Vormittags 10 Uhr, auf der hiefigen Königliden Amtfiube 
anzumelden und fofort zu befheinigen, und zwar Augwärz 
tige unter Beftellung der nöthigen Actenprocuratur, 
Steinhorft den 20, Iuny 1838, 
Königlidhes Amt, 
Prehn, 
  
von Goffel, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.