Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
  
Um Montag den 1ften Juny d, Y., Morgens 
9 Ubr, follen zu Motsling in öffenılıder Yuctton vers 
Faunft werden; 
Tilde, Stühle, ein Ladent!fh, ein Meol, diverfes 
Küchengerärbe von Kupfer, Melfing, Zinn und 
Erlen, und fonfiige Sadden, 
Lübek den 6. Zuny 1828. „6, DH. Stave, 
Yandgeridrsdiener, 
Muction in Travemünde. 
Un Dienftag den 19, Zunv u, f. T., Vormits 
tag8 10 Ubr, folen im Haufe des verforbenen Sapt, 
Diets in ZTravemunde gegen baare Hezahlung In ar, 
Gouranr an den WMebhrfebierenven öffentlidh vertauft 
werden: Un Mobilien: 2 Mahagonv Sopbhaß, 1 dito 
Divan mit diverfen Ueberzügen. Srübhle von Mabagony 
und andern Holzarten, 2 Arecße Angziebiiidhe wovon 
einer zu 24 Derfonen, 1 großer Sopbattih, 2 Spiegel: 
tifche mir weißer marmorner Plarte, 2 Wafctifde mit 
CinfaB, 1 Secretair, 1 Cdfdhranfk, 1 Kleider: und 
1 SGlasfhranf, 2 Garderoben movon tede mıt 6 Schieb- 
laden, 1 zwepfcbläfrige Bereftelle, fämmelich von Ma: 
hagonp Hols; 3 qroße Spiegel In Goldrabmen, 2 grofe 
gemalte föbzne Schränfe, mebrere div Schränke, Tis 
fde, Stühle und Berrüehen, 1 große Tafelnbr, 2 Vlus 
menurnen, 2 Urgandide Lampen, 2 gemalte Gartens 
bänfe u, f, w. Kerner; Haug: und Kücdengeräth von 
Kupfer und Meffing, worunter eine große Enpferne 
Waffertonne mir mefingenem Krabn ; Sreinzeng und 
DYorzellatn, worunter ein vorzüglich (ddönes grün bun> 
tes Tafelfervice zu 30 Verfonen , Crinalls und Glas: 
fachen, vorzüglıd gute Berren mit Federn, Frollbaaren 
und Seeraug Madroken, mehrere levre Weingebinde, 
Kiken und andere Sacdden, 
, Bücher, Auction. 
Um Montag den 11, Iuny u, f. T,, Vormittags 
won 10 bf6 1 Ubr, foll eine bedenrende Dartbey Bücher, 
Landkarten, Mufikalien 36, , im Unditorio zu Sr, Car 
tharinen gegen baare Zablung durch Unterzeichneten 
meiftbierenb verftelgerr werden, Das Verzeichnif If 
Fey demfelben zu haben, 9 €. Wedır, 
Bücder: Aucsiouar, 
  
Verkauf unbeweglicher Güter, 
Cine Yandfelle In der Nähe von Lüber, Das 
Mäbhere darüber bey dem privilegirten Makler 
SG, Malte, 
Sin febr feltes, trodne# und Im gquren baulichen 
Etande unrerbaltenes Branhang, nach der Travens 
feite der Sradr, an der Sonnenfeite belegen, Ce kann 
den Umftänden nach (don tm näcften Termine geräumt 
werten. Das Nähere zu erfragen in der obern Bel: 
Pergrube MAL. Nr. 157, 
@in Meines Hang, In einer Tbhorfkrafe an der 
Sonnenfeite gelegen, weldhes In febr autem banlichen 
Stande unterhalten ik, mir 5 beigbaren Ztmmern, 
mebreren Kammern, Boden: VlaB, beller Küche, Spetfes 
Sammer, Diele, Meinem Hof und Keller, Nähere 
Macdricht ertheilt der beeydigre Makler 
. Heinr, Rrodmann, 
Bekkerarube Nr, 196, 
Drey Meine In Tedhaften Geuenden gelegene Haus 
fer find gegenwärtig, einzeln oder zufammen, preis: 
Wärdtg abzunehen. Dag Nähere Zobannighr, Nr, 27, 
Mehrere Vrlvarbäufer, fo wie In quter Nahrunz 
Rebhende Krug: und Höfer: Häufer find nuter der Hand 
3u verfaufen, Das Näbere ik zu erfragen bey 
N , Degelo, Zobannisfraße Nr. 37, 
Kaufz oder Mieth = Antrag, 
Das bequem eingerichtete Wohnhaus Nr. 33 
in der Fischstralse, 
Dus große angenehm gelegene Garrenhang am 
Brink vor dem Mühlentbore, moben die Kaffecihenfes 
Tep und eine Kegelbahn verschrieben, unter aunebuliz 
den Bedingungen, Näbderes im Fünibaufen Nr. 33, 
Das Haug Nr. 114 In der Bedergruhe nad unten, 
mit einer großen gerdumigen Diele und einigen guEeen 
Korntdden, und zwep Mäumen, 
Das vor mebrern ZJabren new anggebauete und 
feltdenz gur unterbaltene, begneme und angenebine 
Bohnbang Nr. 40 in der Al’khraße. Solbes kömmt 
Michaelis diefeg Zahrs ang der Mierhe, Näheres Xdz 
nigürtaße key St, Yacobi Nr. 697, 
Mühlen: Verkauf oder Verpachtung, 
Meine am Maßeburger See In Karday, eine 
halbe Stunde von Mapeburg belegene Wafermüble, 
nebft Wobhnbans und fonfigen dazu gehörenden Gebäns 
den und Ländereien, bin ich gewikligr in Einem Ters 
mine zu verfanfen oder zu verpachten, Inden: ia Mefleks 
tirende einlade, Hd dieferhald anı Frevrane d, 29, Zunp 
D. 3., MWorgens 10 Ubr, bev mr eingufinden, Die 
Müble, vor 7 Jahren new erbant, |ıeat Martahöhe 
geaenüber, in einer (ehr angznehmen Gegend; fie ent: 
hält: 1 bolländ, Del, 1 Lobs, 1 Graupen: und 1 Grüß: 
gang, fo wie bedeutenden Boden: und Kellerraunı, 
Die näheren vortbeilbaften Bedingungen find bey mir 
einznfeben. Schrifrliche Anfragen erditte portoften. 
Farcbau bey RMageburg 1839, 
Cor. SG. Kuhlmann, 
Werkauf von Waaren. 
2. W, Wirtorff, 
Klingberg Nr, 1010, 
empfiehlt außer einer grosen Ungwahl newer 4/4 und 
6/4 br. Cnalifcher und Frarzöhider Carttune:; 
6/4 br. Gros de Naples und Marceline Che 2 m, 
6/4 (dweren Moval 44 61, 
5/4 br. idhwarzen Damalt 16 und 20 fl, 
4S4 und 5/4 br. Morcen 9 bıs 14 El, 
8/4 br. feine Gardienenzenge 3 die 6 kl, 
Berliner Borden mir Cthuken von 4081 bis 8 mfF, 
Vigue Nöte Srhk 40 hl bis 5 nf, 
11/4 br. Bari Elle 8 8l, 
Diülind. Nanguin Stuhr 24 EI und 2 mf, 
fbwarze Wertno Tücher mir Konad von IC bl 30 me, 
ein gro5e$ Sortiment Hohrbänder von 2 die 8 fl, 
eine Darrbev carrirte Ginadam Ele 4 Bl. 
Lager von Coralıs, seidenen Fonlards und 
schwarz seidenen Halstüchera; Schüsselbuden 
Nr. 198. 
zz Uug&vertauf: = 
Wor heare an wird nod auf Furge Zeit unter 
Einkanfepreifen von den Manufacınur:QRaaren verkauft 
eo vel. D. 3, Hamburg Wwe,, 
Den 9. Zuny 1838, 
Klingberg Nr. 927, 
Commissions- Lager von Sonnen- und Res 
genschirmen, bey H,. W, Cropp. 
es Neue Srrodbs Hüte „CI 
hen 6, Boldenjaun, 
Seine Herren: Hüte 
ap Angußl Makpe, 
Breirenürafe Nr, 793, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.