Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
| m Montag den Iften Zuny d, F,, Morgens 
| 9 br, follen zu Motsling in öffenılıder Auction vers 
Fauft werden: 
Tilde, Srüble, ein Ladentifeh , ein Meol, diverfes 
Küdengerärbe von Kupfer, Melfiug, Zinn und 
Eiien, und fonftige Sachen, 
Lübet den 6. Jung 1838, 3. €. H. Stave, 
LandyeriHrediener, 
MNuction in Travemünde. 
Um Dienftag den 19, Junv u. f. T., Vormits 
tag$ 10 br, follen im Hanfe des verforbenen Capt, 
Diers in Travemünde gegen baarz Kezabhlung In gr. 
Couranr an den WMehrfbierenden öffentild. verkauft 
werden: Un Mobilien: 2 Mahaygonv &ophaß, 1 dito 
Divan mit diverfen Ueberzügen. Sıübhle vou Mabagony 
und andern Holzarten, 2 Areße Angziebrilhe wovon 
einer zu 24 Derfonen, 1 großer Sophatiih 2 Spiegel: 
tlihe mir weißer marmorner Warte, 2 Walchrifde mir 
Cinfaß, 1 GSecrerair, 1 Cafchranf, 1 Kleider: und 
1 Glas(hranf, 2 Garderoben movon jede mıt 6 Schieb- 
laden, 1 zwevpfcbläfrige Berrftelle, (ämmtlich von Ma: 
hagonp Holz; 3 große Zplegel tin Goldrabmen, 2 große 
gemalte föhzne Schränfe, mehrere div Schränke, Tis 
fde, Srüble und Berrüelen, 1 große Tafelnhr, 2 Blus 
menurnen, 2 Urgandidhe Lampen, 2 gemelte Gurten: 
bänfe u, f. w, Ferner: Haus: und Kücdengeräth von 
Kupfer und Mefling, wornnter eine große Enpferne 
‚Waffertonne mir meffingenem Krabn; Streinzeng und 
Vorzellatn, worunker ein vorzüglich (bönes grün bun» 
tes Tafelfervice zu 30 Derfonen , Crinalls und Glagz 
 faden, vorzüglic gure Betten mit Federn, Frollbaaren 
uud Seetrang Madragen, mehrere leere Weingebiude, 
Kifken und andere Sadden, 
Bücher, Auction, 
Um Montag den 11, Juno u, f. T., Vormittags 
von 10 bf6 1 Ubr, Toll eine bedentende Dartbep Bücher, 
Landkarten, Mufikalien 26, , im Unditorio zu Sr, Car 
tharinen gegen baare Zablung durch Unterzetchneten 
Mmeiftbierend verfeigert werden, Das Verzeichnif Mit 
bey demfelben zu haben, X. CE €, Weder, 
Bücer: Aucttouar, 
  
Berkauf undewegliher Güter, 
Cine Yandfteile In der Nähe von Lhbek, Das 
Nähere darüder bey dem privilegirten Makler 
6, Malte, 
Ein febr feltes, troknet und Ins quren baulichen 
Etande unrerbaltenes VBrauhang, nach der Travens 
feite der Sradr, an der Sonnenfeite belegen. Ce kanz 
den Umftänden nad (don tm nädften Termine geräumt 
werten, Das Näbere zu erfragen in der obern Bels 
fergrnbe ML. Nr. 157. 
@in Meines Hans, In einer Tbhorfkrabe an der 
Sonnenfeite gelegen, weldhes In febr aurem baulichen 
Stande untırbalten ik, mir 5 deigbaren Ztmmern, 
Mmebreren Kammern, Boden: VlaB, beller Knche, Speifes 
Sanımer, Diele, Aeinem Hof und Keller, Näbere 
Machzicht ertheilt der beeydigre Makler 
Hektar, Rrodmeann, 
Bekerarube Nr, 196, 
Drey Meine in Tebhaften Gegenden gelegene Haus 
fer find gegenwärtig, einzeln oder Aufammen, preißs 
Wärdtg abzuneben. Dag Näbere Kobannigkr, Nr, 27. 
Mebrere Drivathäufer, fo wie In qurter Nahrung 
fehende Krug: und Höcer: Hänfer find unter der Hand 
Ju yerfanfen, Das Näbere if zu erfragen bey 
> X, Degelo, Zobannisfrafe Nr. 37, 
Kaufz oder Mieth = Untrag, 
Das bequem eingerichtete Wohnhaus Nr, 985 
in der Fischstralse. 
Das große angenehm gelegene Garrenhang am 
Brink vor dem Mübhlenrbore, moben die Kateeldenfes 
Tep und eine Kegelbahn verfhrieben , unser aunchmlis 
den Bedingungen, NRäbderes ım Funibauien Nr. 33, 
Das Haug Nr. 114 In der Begtergrube nad unten, 
mit einer großen geräumigen Diele und eintgen guien 
Korntdden, und zwep Mäumen, 
Das vor mebrern Zabren new auggebauete und 
feitdenr gur unterbaltene, bequeme und angenebine 
ohnbang Nr. 40 in der Alikraße. Soihes fömmt 
Micdaelis diefes Zahrs ang der WMierhe, Näheres Kos 
nigüraße bey St, Jacobi Nr. 697, 
Rühlen; Verkauf oder Verpachtung, 
Meine am Maßeburger See In Rardan, eine 
halbe Stunde von Mageburg belegene Wafermübhle, 
nebft Wohnbans und fonfigen dazu gehörenden Gebans 
den und Löndereien, bin ich gewiligt in Einem TIere 
mine zu verkaufen oder zu verpachten, indem im Mefleks 
tirende einlade, fd dieferhald am Frevrane d, 29, Zunp 
5. 3., Worgens 10 Ubr, bev mir einzufnden, Die 
Müble, vor 7 Jahren nen erbaut, leur Martahöbe 
genenüber, in einer febr angenehmen Gegend; fie ent: 
bälr: 1 bolländ, Del:, 1 Lobs, 1 Graupen: und 1 Grüß: 
gang, fo wie bedeutenden Boden: und Kellerraum, 
Die näheren vortbeilbaften Bedingungen find bey mir 
einznfeben. ESchrifrlihe Anfragen erdirte DortOftey, 
Farchau bey Rugeburg 18383. 
Chr. 6, Kıurdlmanu, 
Werkauf von Waaren, 
£. . Wirtorff, 
Klingbera Nr, 1010, 
empfiehlt außer einer grosen Angwahl newer 4/4 und 
6/4 br. Cnalifcher und Fronzöllder Cartane:; 
6/4 br. Gros de Naples und Marcelline Ele 2 mf, 
6/4 (oweren Moval 44 61, 
5/4 br. idiwarzen Damal 16 und 20 fl, 
44 und 5/4 br. Moreen 9 di8 14 El, 
8/4 br. feine Gurdienenzenge 3 bie 6 &l, 
Berliner Vorden mir Eahüken von 4081 bis 8 m, 
Dique Möge Srük 40 BI vis 5 mt, 
11/4 br. Batik Elle 8 8l, 
Dülind. Nanguin Scük 24 6I und 2 mt, 
febwarze WMertno Tüder mir Rond von 10 bi& 30 mt, 
ein großes Sortiment Hehrbänder von 2 dis 8 fl, 
eine YParrhev carrirrze Ginsbam Ele 4 Bl. 
Lager von Coralıs, seidenen Fonlards und 
schwarz seidenen Halstücheru; Schüsselbuden 
Nr. 198. 
= Yu&oecrfauf = 
Won heute an wird nocd auf Furge Zeit unter 
Einkaufgpreifen von den Manufacrnur:Iaaren verkauft 
ev vel. D. 2, Hamburg Wwe,, 
Den 9, Zuny 1838, 
Kltingberg Nr. 927, 
Commissions- Lager von Sonnen- und Res 
genschirmen, bey H,. W., Cropp. 
e* Neue 0 Hüte Er 
he) 
6, Boldemunn, 
Seine Herren: Hüte 
bey Angıfi Rakpe, 
Breitenürafe Nr, 793, 
  
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.