Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
  
Mohnorts s Beränderung, 
— Der Zahnarzt Dr. Müller wohnt jebt obere 
Filchfraße Nr, 101, und Ik dafelblt ohne vorberige Ans 
meldung Morgens dis 94 Uhr und Nachmittags von 
2 bi$ 3 Uhr zu treffen. 
Dab ih nicht mehr in der Wahmfraße, fondern 
in der Nönigfkraße Nr, 908 wohne, zeige ih meinen 
reunden und Gönnern hiedurch ergebenft an mıt der 
Ätte, mir aud) hier Ihr ferneres Wobhlwollen zu (hen: 
gen, D. D. Limm, Schneider, 
Ich wohne jeßt Mdnigkraße, Ede der Wabhms 
firafe, Nr. 860, und feße auch dort mein Gefhäft in 
Kroldhaaren fort, Zac, Friedr, Lange, 
Den 1. Juny 1838, 
Daß ih nidt mehr In der Fleifdhhauerüraße, 
fondern in der großen SHmiedefrafe Nr. 979 wohne, 
seige Ich meinen geebrien Freuden und Gönzern ers 
gebenft an, mit der Birre, mir auch bier ihr ferneres 
oblwolen zu (denken, Zugleich empfehle id mich 
mit einer Auswahl (ddner ECpiegel in den neuelen 
Facong und Äußerft dilligen Vreifen, Kupferfiiche auf 
Holz umzudrugen und fauber zu ladiren, auch font 
noch verfhiedene Kunftarbeiren von Holz anzufertigen, 
unter Verfiherung reeker und promprer Bedienung, 
OD. Fildborn, 
Von heute an wohne Ih In der MWahmftraße 
Nr. 500, 3, 3. Srel, 
Gold: und Silberarbeiter, 
Das Comptoir von Haltermann & Brattfröm 
und die Wobnung von H. WW, Haltermann find von 
beute an in der Wengfirafe M, M, N. Nr. 52, 
Den 6. IJuny 1838, 
3% mobne von heute an In der Fildergrube 
Nr. 415, Ce der Kiefan, und bitte ale, mich arch 
bier mit Arbeit zu beehren, Lübek den 1. ung 1838, 
$. 28, Nıfd Ziungießer, 
Reife:Gelegenheit, 
Bey den Unterzeichneten ik der Fubhrpreis nad 
Travemünde, (owobl für Fremde als Hiefige, für einen 
Wagen mit 2 Vferden mir Einfluß des Cbhaufee:, 
Sähr: und Trinkgeldes, ä Tour 6 X, 
Metour kommt auf den Accord an, 
SH. %. Klöris, Begergrnbe Nr. 156, 
3.1. Wulff, oben in der Hundftraße Nr. 109, 
BIS auf Weiteres fährt täglidH an nachbenanns 
ten Stunden, 
heute Mittwoch, Mormittags yräcife 9 Ubr, 
Donnerfiag d.7, Jupp, do, do. 9 Ubr, 
Krevtag d. 8. Zunv, bo, do. 9 Ubr, 
Sonnabend d, 9. Zuny, do. do, 11 Ubr, 
do, do. 9Uhr, von Lhs 
Sonntag d. 10, Yuny, 
bed, 
ed, 
und Ybends präc, 7Uhr von Travemünde zurüg, 
ein 4fpvänniger Verfonenwagen In anderthalb Stunden, 
mit Ausichinß des Aufenthaltes auf der Fähre, von 
Lübek nach Travemäünde und binnen gleicher Beit bies 
her zurüg. Die Derfon zahlt 1 X Four, and darf eine 
Hutfhadtel, einen Nachtfat oder Meine Dakete unents 
eltlich mitnehmen, Der Vreis für die Mücfahrt if 
erfelbe. Für Koffer und anderes größeres Sepäe, 
wird nach Verbältniffen der Große eine Fradr von (eds 
bis zwölf Schillingen entrichtet. Die Karten zu ben 
Vlägen müffen eine Miertelfkunde vor der Ybgangeözelt 
des Wagens, der hier in Lüber vor dem Hötel du 
Nord abfäbhrt, im Haufe Nr. 359 In der Filhergrube, 
in Travemünde im Hötel de Russie gelöft werden, 
vor welchen Gafhöfen die DaTagiere fh zur fengefeh: 
ten Zeit zur Abfahrt einzufinden baden. Diejentgen 
Werfonen - weldıe nach der Yadeanftalt zu geben beabo 
Üdrigen, werden turd deu Wagen hinausgebracht, 
Ynd aucd von dort wieder abgeholt. 
Das Nähere wird (päter bekannt gemacht werden, 
Heinrich Marrhias Wohlbraudt, 
Miethkutfdher, 
Von heute an fährt täglich vom Kling- 
berge hierselbst, und dem Gasıhofe Stadt Hamburg 
in Travemünde, ein bequemer Personenwagen, mir 
4 Pferden bespannt, zwischen hier und leizigenann- 
tem Orte, 
Die Abgangszeit ist von hier Morgens 10} Uhr, 
yon Travemünde Nachmittags 6! Uhr präcise, 
und wird der Wagen wahrend der Badezeit 4 Stunde 
vor dem bestimmten Abgang in Travemünde bey 
dem Speisehause auf dem Leuchtenfelde vorlahren, 
wie auch die von Lübeck damit eintreffenden Frem- 
den dahin führen, Billerte für jede einzelne Fahrt 
können hierselbst Kaufberg Nr. 672 und Klingberg 
Nr, 1003, und in der Stadt Hamburg in Trave- 
münde zu jeder Zeit enigegenu genommen werden, 
Der Preis a Person, gleich viel von welchem Al- 
ter, ist ı X nach Travemünde, und zurück dasselbe, 
Ein Nachtsack oder kleines Paquet ist in jenem 
Preise mitbegriffen; für grössere findet nach Ver» 
hältniss des Gewichts, eine Erhöhung statt, 
Passagiere können auch für 6R bis zu dem Scheide 
wege nach Isıaelsdorf, und für 8 5 bis zur Herren 
führe mitgenommen werden; jedoch werden diese 
Billette nur kurz vor der Abfahrt ausgegeben, W 
Zu mehrerer Bequemlichkeit des Publicums wird 
sich der Wagen 2 Minuten auf dem Kaufberge auf- 
halten, um Passagiere einzunehmen und abzusetzen, 
Lübeck 1838 den ı. Juny, 
AngeFommene Zremde. 
Bis zum 5. Juny: Hr. Frefe, von Altona, die Herren Nü> 
biger nebft Frau, Kohlmeyer, Meyer, Keidel, Lamprecht, 
GSiegnann, Eilienthal, PYurlis, Kraufe, Müblbadı, v. Apr 
pen, Sturm, Warhen, Nathan, Nofenberg nebit Frau, 
Mitfcher, Dölling, Bredahl, Früdersdorff und Barnard, 
von Hamburg, Hr. Pandwisg, von Peterebhurg, Hr. Dez 
wald, von Gbriftianfund, Hr. Meyer, von Salzwedel, die 
‚Herren Remirn und Helddberg, von Brahmfiädt, die Herren 
v. Willwez, S, und ‚D, v. Bülow, von Ploen, die Herren 
‚Hiortsberg nebft Frau, A. und SG, Herrmanfon, Kühl, 
GSamfen, Sbenfogut, Lüders und NMetrtig, von Ste@holm, 
die Herren Rofcher, Wagner, Schmidt und Drümpelmann, 
von Kiel, die Herren M, S, und I. A, Kotb, und Petz 
terffon, von Gothenburg, die Herren S. und S, Lewinfon, 
von Nönigeberg, und Hr. Ihn, von Micmar, Kaufl.$ 
Mad. Becker, und die Herren Nölke und Kovlmann, Mas 
ler, von Hamburg; Hr. Halmann, Arditect, von Hanz 
nover; Hr. Hjortsberg, Hof: Intendant, und Mad, Delain 
nebft Tochter, von Stockholm ; Hr. Nördam, cand.theol.» 
von Copenhagen, log. in 5,Ihürmen. 
Bis zum 5, Juny: Hr. Amtmann v. Drenkhakn, von Gr. 
Maigahn; Hr. Laue, Part., von Braunfdweig; Hr. Klünz 
ber, Affecuradeur, nebft Frau, die Herren Valy, Höber, 
Awen, Trittau nebft Fam, , Rave nebft Fam., Brunton, 
‚Hartung, Palm, Moene und Fenier, Kaufl., Hr. Vogt, 
Gontroleur, nebft Frau, Hr. Dr. jur. Xbendroth, Hr. Behz 
eng, Part,, Hr, Dr, med, Chaufpis nebft Fanı, Hr, 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.