Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
M.T. Mittel fein dito, 
M. Mittel dito, 
O. Ordinair dito, 
H.B. Extra f. Holl. Bleiweiss, 
OO. W. Osteroder Weiss. 
€. \W. Cremnitzer Weiss, 
Englische Silberglatte, 
———  praparirte Glätte, 
ische Mennige, 
eizucker, 
Engl. Patent -Hagel. 
Hollandische gemahlene Kreide, 
VWalz-Blei. 
Westind, und Ostind, Copal. 
Weisser und gelber Bernstein, 
Weisser ölichter und spirituöser Copal-Lac, 
Oelichter brauner Copal-Lac. 
Dammar Lac. 
so wie alle Sorten feiner und ordinairer Maler- 
Farben verkauft zu den billigsten Preisen 
M. T. Seidel, Johannisstrafse Nr.21, 
Englischer Steinkohlentheer, bey 
D. H. Carstens, 
Frischer Engl. Cement, bey 
Ca Krahnstöver, 
m. Eng lifcher ECMENE sum 
YNechte, friiche Waare, in Commiffion bey 
Al, GE, Lending, Engelsgrube Nr. 510, 
Befter friflher Cement, bey 
L, H. Detgens & Sohn, 
Aechtes französisches Gipsmehl zu billigen 
Preisen, bey Carl Kralhnstöver. 
Mit Spermacoeti Litern und Wagenlichtern, 
in allen Farben, eigner Fabrik, empfehle ih mich unter 
Zufiderung fehr reeller Waare befiens, 
Carl Meßern, 
€” Mit (ehr hönen neuen pr. Capt, Geslien 
erhaltenen Sr, Verersburger Formlimrern, in Kiffen 
von 5 Lpf, und darüber, fo wie mit (hönen Wachslichs 
tern zu billigen Vreifen empfiehlt füch beftens 
Sam, $r. Malch Sohn. 
=” Mit pr. Capt. Kübl erhaltenen 
Neuen St. Verersb, Form: Cichtern, von 5, 6, 7, 8, 
9, 10 und 12 ©t. pr. Pf. , In Kiflen von 5 Liedpf. 
und darüber, 4 
empfehle id mid zu den biligkten Yreifen beftens, 
3. 2. Boigig. 
  
Ertra frifden gottländ. Kalk aus dem fo eben 
angekommenen Schiffe des Capt, Claaffen von Wisby, 
yerkauft zum biligken Yreife A. PD. NMehder, 
üben den 19, May 1838, 
Befer frifher gottl, Kalk, hev 
3. Fr. Wennberg, 
Frifden SGothl. Kalk verkauft aus dem fo eben 
angefommenen Schiffe des Capt. Noberg von Widby 
billigken Vreifes Dan. Cidenburg, 
Lübent den 19, May 1838. 
C,H. Meimers, in der FleifhhauerfArafe Nr. 128, 
empfiehlt fie mit allen Sorten Berrtfedern, wie auch 
mit gereinigten @änfe: und Eyderdunen, zu den bil» 
ligüen Vreiien. 
Cine vorzüglich gute Auswahl von Jebendigen 
Bettfedern, Gänfes und Eyderdunen, bey 
5. €. Schmidt Wwe., Fildkraße Nr. 111. 
  
Baufacd en, 
Mauerteine, Dachpfannen, Holftec, rothe und 
weiße Klınker, fenerfeßfte Steine 26, 
Dachfchiefer in verfhiedenen Größen mit den erfors 
derlichen Enpfernen Nägeln, 
Minnenbley und Ztnk in Dlatten, 
Schmelzmörtel zum Zrodenmachen feuchter Wände 
Gement, befter frifeber zum Ueberfeßen von Giebeln ıc, 
Defen, elferne, zwedkmäbig eingerichtet, In verfhles 
denen Formen und Größen, 
Spyarbeerde, Heerdplatten, Kaminthüren, Noßs 
balfen 2. 
Möhren zu Defen und Wafferleitungen, 
Dadfenfer zu Vfannen: und Schieferdah, Dach: 
rinnen, @ußfetten 2c,, alles zu den bilıgken Yreis 
fen, bey D. DH, Caritens, 
Lager 
yon Cattun: Der: Madraßen und Seegrak:Vetten, bes 
fonders (olide gearbeitet, billigen Vreifes, dev 
Heinr. Bomann, Koblmarkr Nr, 271. 
Sute Kartoffeln, a Scheffel 1 mt 2 Bl und 1 mt’ 
die befte Sorte Bakbirnen und Vakäpfel, guter Neis 
a Pf. 2 Bl, bey 3. SD. Wiggers, 
große Burgkrabe Nr, 721, 
So eben erhaltenen (rifd geräncherten Clblachs 
und füße Ypfelünen, bey 3. 5. Nawikko, 
engen Krambuden Nr, 253, 
WBerkauf anderer Sachen, 
Fine gute vierfißige Chaife mir Verdek, Das 
Nähere am Klingberg Nr. 678, 
Cine leichte elegante Chaife. Cin dito elegan: 
tzr Stublwagen mit 3 Stühlen, Ein Reifeftnhlwagen 
mit Chaifenftuhl auf Drucfedern, 
Ein noch recht brauchbares Klngel:Dianoforte von 
6 Detaven, autem Ton und Yeußern, für 100 X, Nä 
heres Stabenfiraße Nr, 579, 
MWegen einer Abänderung {m Bauplane find el 
nige Taufend neue große Mauerfteine zum völlig wertb 
fenenden Vreife abzußiehen. Im UWddreßhaufe das 
here, 
Eine neuc doppelte Haugthür, 8 Fuß breit und 
8 Fuß 6 ZoU boch. Nuchricht im Addreßhaufe, 
YBegen Wangel an DiaB: Eine braune fteinerne 
Tildplatre; ein eiferner Wugebalken nebft Schale und 
200 % Gewicht; ein elferner Mörfer; ein eichener Kofs 
fer mit Cifenbefchlag. Nachricht Bakaueriohr Nr. 185. 
Ein gemalıecr Ladentisch und einige Keolen; 
Klingberg No. g27. 
Ein moderner Berliner broncener Kronleuchte* 
und ein vollfiändiges porzelanenes Tifch : Serviet 
Näheres Königitrafe bey Sr. Carharinen Nr. 671. 
Bu Glempan (fteben 110 farfe Hammel ud 
70 Stüg feine gefunde wollteiche, nicht alte Mutter» 
fhaafe, zum Verkauf. Veters, 
— CSiezu eine Beylage.) 
  
Gedruckt und verlegt in der Borchersfchen Buchdrucerey, 
  
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.