Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
  
  
  
GSemalte Taffen ohne Hentel. il 
Weije A 
Bunte gedrukte Taffen mit Henkel, blau 
UNd FOlD s.00000000000000 A 
Dvale, ovlonge und runde Schüfeln, 
  
do. vo. do, tiefe Gemüife:Schüffeln, 
do. und runde Terrinen mit Dedel, 
heetöpfe, Annete in Milhgüfe, Cafetannen 
nnd Spültummen, 
Caffes und Thee: Service , complet In weiß und ges 
druckt, fo wie ferner weiße Olagwaaren, grüne 
Mouteilen und Hafen, (hwarze und graue 
Schmelztiegel, Bunzl. Caffekannen 26,, zu bil» 
Tigen Preifen, 
* Musik-Instrumente % 
aller Art, für deren Güte und Reinheit ich einstehe, 
und Sairen aller Gattungen in schönster Waare 
empfehle ich, Car! Ruheck 
Musikhandlung, 
mm NeHe franzöfilche Tapeten und Dorden 
zu fehr btRigen Preifen 
erlaube id mir um fo angelegentlicher gu empfeblen, 
da mein Lager, durch vortheilhefte Einkäufe anfebniich 
vermebhrr, eine febr voWllomnıne Auswahl der gefhmadı 
vollften Muler jeder Nualirät darbieter, geringe als 
feinere Tapeten, Borden, Wafonds, Landfchaften, fo 
wie die empfeblenswerthen Kupferdrucraperen ud 
reichlich vorbanden, und um einen dem großen Lager 
angemeffenen Ubfaß Au befördern, werden die Yrsikel 
zu fehr niedrigen Dreifen verkauft, 
Bronze zu Gardinen: Verzierungen, auf Drath ges 
malte Zaloufien, Mouleaur auf Yein gemalt, zweeds» 
mäßige elegante Wachstuchs, Mobillens u, Fußteppiche 
and in neufer Art complet affortirt und zu den biWige 
fen Yreifen vorrächig. Friedr, Maß, 
Tapeten: und Papierbandlung, 
iBreitefrabe ben St. Zacodp Nr, 804, 
Mit meinem 
= großen Lager von franzöfifihen Tapeten = 
{in den neußten und gefhmadvollfien Muftern, In fels 
nen, mittleren und ord. Sorten, worunfer febr billige 
x Sf a Süd, — fo wie mit (hönen breiten und 
malen Borden dazu, zu verfhiedenen Vreifen, — 
Landichaft: Tapeten, Thürkücen und Ylafonds, 
wergoldeten Tapeten: Leiflen, gemalten Kenfer: Mousz 
legur, Fenfer; Vorfäken, Bronce Mofetten, Gars 
dinen: Armen, wollenen und Wachstuch:ußdeken In 
bverfhiedenen Breiten, Sophas und Bert: Fußs 
deden, Wacdhstuch zu Tifdhdeken, großer UYuswahl 
von Tifh: und Hänge: Lampen, feinen Theez 
brettern, platt, Leuchtern, ädtem Eau de Co- 
logne und feinen Yarfümerien, Gummy: Schuhen 
für Damen und Herren, Morgenfhubhen und Dantoffeln, 
fo wie Strob: Schuhen und Yantoffeln 20, , empfiehlt 
fi zu den biligken Yreifen 
Wild. Flügel, 
rave, Ecke der Braunftr, Nr. 120, 
== Neue franz. Tapeten == 
in (Oönfken Mußern, 
f 661,761, 8 BL dis 12 BI pr. Srügk und theurere, bes 
  
Onders In Grün mit Glanz, haben mir eine Sens 
ung, In guter Auswahl und gefhmadvollen Borden, 
eben erhalten, die wir aufs We geedeN, ) 
obn, 
„ 8. Miles & € 
ybere Hürftzape Rr, 308, 
  
Mit einem voNftändigen Lager von neneu Mobl 
Uten empfiehlt fi au den bılllaften Vreifen befiens 
. 6, &, Kraufe, 
TraveESche der Fl, Dersersarube Nr. 3537. 
Yıle bekannten verfhledenen Urten Minerals 
waller, au den billigen Preifen; obere Müblenfirase 
r. 922. 
Mit Selterfer, Emfer und Fachinger Minerals 
waffer von leprer Herbft: Sulung empfiehlt ich befens 
MN, CE. Faber, 
obere Dürkrabe Nr. 0, 
Mit allen beliebten Sorten Mineralwajjer von 
Teßter Kühlung empfiehlt ih zu den diligken Yreifen 
befiens, H. D. Kart, Eilmürase Nr. 103, 
Beste Gattung Londner double brown Stont 
Porter, von Barclay Perkins & Co., auf Fässern, 
ganzen und halben Bonteillen, wie auch 
vorzüglich ächtes Burton-Ale, 
ebenfalls auf ganzeu und halben Bouteillen, zu bil- 
ligem Preise. H, D. Karck, 
Fischstrafse Nr, 103. 
Commifftons,-tager 
von ächten Havanna: Ciyarrreu iu ganzer, halben und 
Diertel Kifen, ben feel. ®. D. Boutin Wwe, 
—— Lager en £ 
von Hamburger, Bremer und ächten 
Havanna- Cigarren, 
bey A. C, Leyding, 
Engelsgrube Num, 510, 
TO SS — 
t 
äcotem Limburger Käfe, 
Sefundheirs:Käfe, und grünem Schw, Käfe, 
wie auch mit gurem 
Ir fi ben Ah Gaettens 
empfichtt ih befien „3. W. 
FD ! N binterm Marke Nr, 945, 
Aechter Limburger Käse, bey 
Ludw. Schönrock, 
Holstenstrafse Nr, 500, 
es” Könkgs: und Catbarin: Yflaumen, 
{ehr fhöne große Zrumt, biliglk, ben 
3. WB. Volgte, 
Feine Maffinade und Mells In Broden, fein, 
mittel und ordin, Cafe; ganzer und gemabhiner NMeis 
4Df. für 1281; Terl= und rorher Sago 4 Df. für 14 61; 
weiße englilde Seife 4 Df. für 1651; In der Jobanni$a 
firaße Zobannis:; Quartier Nr, 1b, 
Sute Stoppelbutter zu 7 u. 8 Sl, In ganzen und 
halben eiespfunden, bey H. €. Sadfen ir, 
So eben erdaltene vorzüglich (döüne neue Saatz 
MWiden, bey Ebrif, Lenfdau, 
an der Trave beym Holfenthor, 
Neue Sact. Wicken in vorzüglich 
schöner Qualite, bey _J.C. Pantaenins, 
grofse Burgstrafse Nr. 613, 
Sute feßte Zwiebeln, bev 
H. BW. Goyer, Marliggrube Nr. 517, 
Bon befonders [hdnem Oldesloer Sahz, welches 
av Süte jeder andern Salz : Gattung vorzuziehen If, 
balte (m fieis Lager, mund verkaufe davon zu dem biNigs 
iten Yreife, in Yartheyen, wie auch faßweife & Kay 661. 
; ®. €. Drümmer, 
Ganz vorzüglid (döne und haste Cafaw: Setfer 
in REN von 100 Mi, und Ddarüder; Sildergrube 
T 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.