Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
a A 
Sübecki 
Sonnabend 
Fetanntmadung, 
Yudienz des Oberaerichts, Donnerftag den 1. März 
1833, Bormitkags 11 Ubr. 
VBekaunrmachung, 
Nachdem befehlofen worden ik, einen Theil unferer 
cr zum Policevdienkte Innerbalb der Yandıvchr und 
en Gebiete zu verwenden; wird diefes hiedurch 
annt gemacht, und werden nicht blos all 5 
wohner diefer Diftricte befehligt, allen Anordnungen der 
Molicepdragoner die fehuldige Folge 3 4u feiften, fondern auch 
Yılle, befonders die Körfter, Bauerwogte, Policevvöare und 
andere Angertellte biedurch aufgefordert und angewicfen, den 
Holicendragonern bey Aussbung ihrer Dienftobliegenbeiten 
erforderlich en Falles alle Hülte und Beistand zu letften, 
Für die Kammerepdöorfer wird die Hauprkation der Poz 
Liccpdragoner in MNißerau, eine Nebenitation zu Harmfiorf 
errichter, und mit dem 19ren d, Mrs, befeßt, wogegen die 
Bereitung diefes Divrices durch Lauchburgifche Yanddra: 
goner nicht mehr Starr finder, 
Der VBurgthorsdiftricr diefeits der Herrenfähre wird von 
Sfraclsdorf aus beriten, für das Gebiet Jenfeitg der Fähre 
aber zu Pöppendorf eine Station errichter und gleichfall$ 
am 19ren d, Rr6, befept werden. 
Wegen der Station vor dem Mühlenz und Holitenthor 
wird demnach weitere Bekanntmachung erfolgen, 
Yübeg im Vandgerichte den 14, Februar 1538, 
    
  
  
  
  
  
  
In fidem Cd, Haltermann, Dr., 
Jud, Aman. 
Wekanntmadung, 
die Beitreibung der Steuer: mAnde im 
Gebiete betreffend, 
Zur Cinlieferung der von der Steuer: Deputation für 
dag Land aufyegebenen Mückftände aus dem Iahre 1837 
an den Steuerfehreiber Bufch (wohnhaft im Fegefeuer 
Nr. 888) wird von Landgerichtswegen den fäumigen Steuer 
Pflichtigen Hiedurch noch eine viersehntägige Frift verftattet, 
Die NReftanten werden ernftlich aufgefordert, zur Ubwens 
dung der mit der Erecution für fie verbundenen Nachtheile 
und Koften von biejer Leßren Frifkt Gebrauch zu machen, 
Nach Ablauf der vierzehn Tage wird fofort mit der, 
nöthigenfallg durch Pfändung zu bewerkftelligenden erecus 
tivifchen Beitreibung, — Welche nach wie vor in den 
Lborbezirken, in den innerhald der Landwehr belegenen 
Dörfern und in Moisling, imaleichen in den Bezirken des 
Holitenthors und des Burgthors außerhalb der Landwehr 
von dem ädrifchen Gerichtswardein Miemann, In den 
übrigen Gebietsrheilen aufferhalb der Landwehr vor dem 
SZ 
1838. 
  
SD 
| 
Mühlenthore von den Landgerichtsdienern wahrzunchmen 
it, — verfahren und, neben den Mücftänden, auch die 
Grecutions:@Gebühr von jedem Neftanten eingezogen werden, 
Lübeck im Yandgerichee den 15. Februur 1538, 
In fidem @&d. Haltermann, Dr., 
Jud, Aman, 
Bekannrmagdhung, 
Da an vielen Häufern in der Stadt die zur Ve: 
zeichnung derfelben eingeführten Nummern _ In neuerer 
Zeit unleferlich geworden, oder ganz verlöfcht find, fo werz 
Den die Figenrhümer divfer Haufer zur Erneuerung jener 
Nummern vor Ojtern diefes Yahres hierdurch aufgefordert. 
Nach Ublaur diefer Fri wird das Departement der 
MVrand-Affecuranzg:Caffe die aledann noch fehlenden Nums 
mern auf Koren der Haudeianer wiederberücllen lanın, 
Lübet den 26, Januar 4838, 
Departement der ; BrandswuTecuranz: Caile. 
Armen: Antalrt. 
Folgende willkommene Sefchenke zu Holz für unfere 
YUrmen wurden eingereicht 
bevm Präfidio: 
30 £ von den Vorkchern des Clif, Sachtleven Teftaments, 
bev Herrn Asfcbenfeldt; 
9 X 156 von N. N., % 
wofür den ı gürigen Sebern herzlicher Dank! 
    
   
  
„Untergeichneten, welche zu einen: Srellvertres 
rein für die bevorftehende Ausloofung Militairz 
pflichtiger aus dem er 1816, wiederum zufammen gez 
treten find, zeigen hledurch an, wie die Anmeldungen zur 
Aufnahme in Dielen Verein, im Haufe des mirunterzeich: 
HE ODE Miemaeiß, Hartengrube Nr, 738, bis zum 
6. März d. 3., jeden Tag von Morgens 10 bis Mittags 
1 Ubr enkgegen genommen werden, 
Lübet den 21, Februar 1833, 
‚HG. Plitt. I. G, Havemann. S, 8, Niemeig, SC. A, Timm, 
  
Vorladungen, 
Auf Imploriren Herrn Dris. Gotthazd Hinrich 
Meyerfiek für Jochim Hinrid Klevenau als Executorem 
testamenti weiland Johann Pbilipp Lion befindet fi bizz 
felbfit, zu Hamburg und Sopenhagen ein Öffentlidhes Proz 
clama angefdylagen, wodurch 
1) alle, welche als Inteftat:Frben des am 26, Jan. d. I, 
biefelbft mit ‚Hinterlaffung eines Teftament® unverheirathet 
verftorbenen hiefigen Schußbürgers, des academifchen Ianz- 
lehrers IohHann Philipp Lion an das denfelben in feiz 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.