Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
Eine Ladung ausgefucht (Döne Efenäfer 
Bretter und Balken, 
{in bequemen Cavelingen, & tout prix, 
gug dem von Efenäs nach Umfterdam beitimmt gewes 
jenen Schiffe Bröderne, Capt. EC, Y. Lindftröm, 
beftedend in 
73 3w. 5 St, 17 und 11 ZoU 8 Fuß lange Bretter 
u u) @ ” 
205 u — a w n 
87 w10 u @ 410fl1« 10,0 = w 
8 11 = diverfe Ylanfken, 
384 3w. 2 ©t. 
1 St. 42 Fuß 11 300 [] Balken 
73 # 36 #912 u wm 
836 » 30 #913 um ” 
E u U nIfil um m 
1 20 u Ui’ wm u 
3 u 38 »9lÖ u u u 
S. H. Holm. 
Gleich darauf, für Nechnung wen es angeht, In 
bequemen Savelingen; H 
auf der Bleiche: 
Ca. 500 Zwölfter Gothländifhe und Calmarihe Bretz 
ter, 12—18 Fuß lang und 9—12 ZoU breit, 
6, H. Holm, 
Um Donnerfag d. 8. März, Vormittags 9; Uhr, 
auf der Laßftadie dey den Steinhauerbudeun, und am 
all ben der Ballafklappe ; 
Girca 1000 Zwölfter Calmarfhe föhrne 
12füßige Wahl: und Wrad:, nebft 
Grän: Bretter, 
in beguemen Savelingen, — Gedruckte Verzeichnife 
diefer Bretter find bev unterzeichnetem beeydigren 
Makler, Schüfelbuden Nr. 196, und am Comproir In 
der Alfkraße Nr, 35, ctwa 8 Tage vor der Yucklon zu 
erbalten, ©. 5. Holm, 
Durch unten benannten Auctionarius foRen In 
Öffentlicher Auction verkauft werden: 
Am Donnerfkag den 22. Febr., Vormirtags 9 Uhr, 
In der Engelsgrube in Krufjengang Nr, 544, gegen baare 
Bezahlung: BVerfhiedene Mobilien, Kleidungsftüde, 
Kein, Berren, u, m, Sachen, 
Carl Dittmar, d. 3. Anct, 
Um Frevtag den 23. Fekr,, Vormittags 9 Uhr, 
fın Haufe Nr. 657 in der Alsheide: Un Mobilien: ein 
Kieiderfhrank und andere Schränke, einige eihene Las 
den, eine Schlaunhr in rorbgemaltem Gehäufe, eine 
Commode, eine Bank; Mannskleider, etwas Leins und 
MBertseug, u. m. S. 
Gleich nach Beendigung obiger Auction, In der Enz 
gelsgrube: Ein gutes Fortepiano, 
Carl Dirttmar, Inter, Aunct, 
Um Montag den 26. Febr., Vormirtags 9 Uhr, 
an der Trave bey der Herzengrube im Haufe Nr. 766, 
gegen baare Zablung; Mobilien, als: ein Kleiderfhrank, 
ein Leinfhrantk, verichiedene Tifbe, eine Schatulle, 
ein Spiegel, Bettkellen, eine Riehbank, eichene Ladeuy 
einiges HNausgeräthe von Zinn und Meffing, u. m. S. 
Carl Dittmar, d. 3. Aut. 
  
MVBerkauf unbeweglidher Güter, 
Das Haus Nr. 518 in der Kräbenfrafe, worin 
die Grügmacherey und Höcerey nebft Mebhlhandel bes 
En AIG wird. Nähere Nachricht Fleifhhauerfirabe 
Y. 116, 
Das Haus Nr. 34 fm Fünfhanfen, Das Nas 
here Fünfhanfen Nr, 32, 
Ein Haus mittler Größe, In der untern Wahmz 
{firaße, im beten bauliben Stande, unter annebmli» 
den Bedingungen, Näheres bey dem beeydigten Malz 
ler Job. N. Stolterfobt Gortl. Sohn, 
Das fehr bequem eingerichtete Wohnhaus In der 
Braunfiraße Nr. 143, mit zebn beißbaren Zimmern, 
worunter ein Saal. — Ylnter demjelben befindet fih 
ein großer Speicher mit 3 Böden, nebft Drerdeftall, 
Holzfiall 2C., und im Keller ein Terraskumm, der circa 
30 Drbhoft Waffer faßt. 
  
Verkauf von Waaren. 
Mit einem velktändigen Lager von deutfhen, 
englifden und franzöfifgen Manufactur : Wauren ems 
pfichlt fi £, 98, Wirtorf, 
=— Sänzlicher Ausverkauf. zZ 
Da in der Lakenhandlung, Fünfhaufen Nr, 33, 
ur noch feine, mittel und ordinaire Yakın und Ca» 
fimirs vorrärhig find, fo werden diefelben bis zur gänzs 
lien Aufräumung, gegen baares Geld, weit unter 
Einfaufgpreis verkauft. 
MBefonders find noch einige Stücke (chönes fhwarzes 
Lafen zu empfehlen. 3. Sally 28we. 
  
#3” Das bekannte kurze und Eisen-Waaren- 
Lager Beckergrube Nr. 199 wird zu billigen Prei- 
sen geräumt, 
Neuer Laden von billigem Steinzeug, Porcelain 
und Slagıwvaaren 
bep Duntiel Vorbek & Comp. 
BVBraunftraße Nr. 133, 
  
Tafel:TeNer, tiefe und lache ......1X 2 pr, Duß, 
Defert: Do. es00..000 ...+ 12%, 1008, Bf u 
Gemalte Taffen ohne SE U2ßk« 
MWEeiße do. ......- eezeeaeeer en 12% 0 m 
Bunte gedruckte Taffen mit Henkel, blau 
Und Fold ..0000 ......... 0.42 now 
Dvale, oblonge und runde Schüfeln, 
do, 0. do. tiefe Gemuüfe:Schüffeln, 
do. und runde Terrinen mit Deael, 
Theetöpfe, Zuderdofen, Milhgüfe, Caffekannen 
und Spülkummen, 
Gaffes und Thee: Service, compler In weiß und ges 
drugr, fo wie ferner weiße Glagwaaren, grüne 
MBouteilen und Hafen, fhwarze und graue 
Schmelztiegel, Bunzl, Caffekannen 36, , zu bils 
Jigen Dreifen, 
In der Jenifh’ hen FreisSchule werden bayms 
wollene Frauen: und Kinder: Strümpfe zu 
billigen Yreifen verkauft, 
  
MWelhe und couleurte 
wollene Strümpfe 
in verfeiedenen Größen, zu 2 f& big 15 pr. Maar, 
UI Socken zu 6 1% pr, Yaat, Braunfraße 
ee. * 
zz 
A
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.