Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

Ja 
  
  
Um Mittwoch Morgen fährt eine leerer Miener 
Magen nad Hamburg, Wer diefe Gelegenheit benußen 
will, melde fh ben 
2Sohlbrandt, Fildergrube Nr. 359, 
Angekommene Kremde. 
Bis zum 14, Dec.: Hr. Eekermann nebit Bedien., von oz 
bannftorf, Hr, Nettidh, von Mofenhagen, und Hr. Böhme, 
von Depenau in Holftein, Gutsbefiger;z Hr. Giefe, von 
Lütjenburg, und Hr. v, Bülow, von Kiel, Particul, z Hr. 
Bold, Kaufmann, von Antwerpen; Hr. Kammerjunker 
v. Buchwaldr nebft Bedien. , von Panker; Hr. v. Wicken, 
Beamter, aus Mecklenburg, log. im Hötel du Nord. 
Big zum 14. Dee, : Frau Iuftizräthin v. Coldig nebft Fräul, 
Tochter, von Oldestoe; Hr. Graf v. Bothmer nebft Dies 
ner, von Bothmer, Hr. Drenkhahn, von RMageburg, Hr. 
Pauly, aus Mecklenburg, und Hr. Affeffor v. Schrader 
nebfit Sem, , von Rondehagen, Gutsbefiger; die Herren 
Ballauf und Wanıofy, von Hamburg, und Hr. Chomz 
burg£, von Annaberg, Kaufl,, log. in Stadt Hamburg. 
Bis zum 14. Dec.: Hr. Schwarke, von Lauenburg. die ‚Derz 
ren Marfeld und Freefe, von Hamburg, Hr. Paistert, von 
CSamwerin, Hr. Ihn, von Wismar, und Hr. Saub, von 
Parchim, Kaufleute; Hr. Men, von Leipzig, und Hr. 
Bernhard, von Arolfen, Particül,; Hr. Krüger, Kaufm., 
Hr. Bürgermeifter Eemare, und Hr. Umteverwalter Somz 
mer nebft Fam., von Segeberg; Hr. Stockfleth, Erbz und 
GSerichtsverr, von Dunkelsdorf; Hr. Kabel, Dber:Saliz 
nen: Infpector, von Oldesloe ; Hr. Schreiber, GSutsbefiger, 
von Dehlhaufen, Log. in fünf Thürmen, 
Bis zum 14, Dec.: Hr. Negelin nebft Fam,, u, Hr. Schwarcke 
nebft Frau, Gutöbefiger, und die Herren Weede u, Knaack, 
Deconomen , aus Holftein ; die Dem, Harms u, Schwarde, 
von Kellinghufen ; Hr. Biehl, Kaufm., von Bergedorf; 
Hr. Bunckenburg nedft Frau, Gutsbefiger, und die Herren 
Siemens und Schwarcke, Deconomen, aus Mecklenburg ; 
Hr. Warnde und Hr. Vrockmüller nebft Frau u, Schwäs 
gerin, aus dem Lauenburgifhen, logiren in 3 Kronen am 
Kaufberg, 
  
AZhor: Sperre 
Vom 9, Dec, vis zum 8, Jan, werden die Ihore Abends 
um 44 Uhr gefperrt, 
  
Barometer: und THermometerftand. 
Barometer Thermometer ind 
Dechr. Mitt, Mitt. | Max. | Min. 
12, 283. 458.14 3°0 S°Q 2°0| WNW, 
13, 28: 3,2 :|+ 2°0 2° . 
14. os 43:|+ 3°4 4°6 1971, 
      
YNusmwärtige Vorladungen 20, 
(Erfte Bekanntmadung,) 
Da der Hufenbefiger Andreas Friedridy Raffau zu 
Milmsdorf feine dafelbft belegene Vollhufe nebft Zubehör 
verkauft und zur Sicherftellung feines Käufers um Erlaf 
vine® Proclams ad convoc. credit, geziemend gebeten, 
fo werden alle und jede, die an die beregte Hufe nebft 
Zubehör dingliche oder fonftige Forderungen und Anfprüche 
aus irgend einem Grunde zu haben vermeinen, hiedurch aufz 
gefordert und befehligt, {id damit innerhalb 12 Wocken, 
vom Tage der legten Bekanntmachung diefes YProclams anz 
er und zwar Auswärtige unter Beftelung Hicfiger 
cten:Procuratur, bei Strafe des Ausfchluffes und ewigen 
Sriljhweigens , auf hiefigem Amte zu melden, die zur Bez 
  
  
gründung ihrer Forderung dienenden Driginak: Document: 
zu produciren, beglaubigte Abfchriften davon bei den Acter 
3u laffen uud weitere Verfügungen zu gewärtigen, 
Schwartau, den 5, Decbr, 1838, 
GSroßherzoglihes Oldenb, Amt Kaltenhof. 
Starklof, 
  
(Dritte und legte Bekanntmadhung.) 
E8 hat der Chauffee-Einnehmer Y, Ih. EC. Kirchbef 
zur Eeernjchmiede als gerichtlich beftellter Curator- dee fr: 
heren jHufners Hinridy David Stau in Stubbendorf, nad: 
dem er die dem Curanden gehörige {Hufe in öffentlicher & 
citation und mit obervormundjchaftlider Genehmigung ver: 
Fauft, auc) dem Käufer cin reines Folium verfprochen, darauf 
angetragen, daß ein landüsliches und zugleich zur Ermitte 
lung des Vermögenszuftandes dienendes Proclam erlafit 
werde, 
In Stattgebung diefer Bitte werden alle und jede, welde 
an die von dem genannten Surator verkaufte, dem Hinrig 
David Stau zuftändig gewefene 4 Hufe mit Zubehör aus 
irgend einem Grunde dingliche Anfprüce, nicht minder all, 
welche an das Vermögen des gedachten Hinrich David Stau 
aus irgend welchen Gründen Forderungen und Anfprüce 
zu haben vermeinen, bey Vermeidung der Ausfchließung, 
bierdurd) aufgefordert und befebhligt, fi innerhalb zwölf 
Wochen, a dato der legten Bekanntmachung diefes, auf der 
Königlichen Reinfelder Amtftube, Auswärtige unter Beflek 
fung eines Actenprocurators, gehörig zu melden, die Beweis: 
documente ihrer Anfprüche zu produciten und beglaubigte 
Abfchriften beym Profejfionsprotocoll zurüczulaffen, 
MWornach fich zu achten, 
Gegeben auf dem Königlichen Amthaufe für die Xemter Ira: 
venthal, Neinfeld und NRethwifdy zu Iraventhal d, 8, Nov, 
(L. S.) vv. Adoler, 
In fidem GSülic. 
  
AWenn ber hiefige Rathsweinkeller mit der damit ver: 
bundenen NMathswage am 27, E, M. alg am Donnerftage 
nad) dem 4ten Advent: Sonntage auf drei Jahre, von Oftern 
1839 bis dabin 1842, öffentlidy meiflbiethend verpachter wer: 
ten fol, — fo wird folches hiemit bekannt gemacht, und 
werben Pachtliebhaber eingeladen, fidy am gedachten Lage, 
Vormittags 11 Uhr, auf hiefigem Nathhauf® einzufinden. 
Die Pachtbedingungen können 8 Tage anıe terminum 
im biefigen Stadtfecretariate eingefehen werden. 
Geternförde, den 23, Novbr. 1838, 
Bürgermeifter und Rath, 
  
Sutsverpacdtung. 
Am Sonnabend den 12, Januar 1839, Vormittags 
um TI Uhr, foll das abel, But Bockhorn von ca. 900 Ton 
nen ä 240 []NMuthen Acker» und Wiefenlarıd vom 1. May 
1839 bis dahin 1850 auf lanbegüblide Weife mit dem Im 
ventario in der Behaufung des Unterzeihneten unter u 
an 3u verlefenden Vebingungen Sffentl.ch verpachtet 
werden, 
Legtere Fönnen aud) 4 Wochen vor dem Termin bei dem 
Guteverwalter Krafft zu Bockhorn eingefehen werden, wel 
her auf Verlangen Nachweifungen an Ort und Stelle zu 
geben bereit ift, . 
Das Gut Bockhorn ift 9 Meilen von Hamburg, 4 Mei: 
len von Kiel und & Meilen von YPloen und Neumünfter 
entfernt, 
Kiel im Iuftitiaviate des adel, Guts Bockhorn Sen 
16, Novbr, 1838, 
F+ Boic, 
-. 
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.