Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
DBeylage zu No. 81, der LübheeFiflhen Anzeigen. 
Den 10, October 1838, 
  
Commiffiong: Lager 
v 
on 
fhönen Korken In verfhiedenen Größen, 
Mengürade Nr. 21. 
Englifhe Wagen: Ketten In beltebtgen Längen, 
bey . 5. Garftens, 
CSteinfohlen= Theer, and in Meinen Gebinden, 
bey SF. Krüger & Co, 
Englischer Steinkohlentheer, bey 
D. H. Carstens, 
Englischer Steinkohlen -Theer , bey 
Heinr, Griestop, 
m Engl IEE CEEMENL via 
Yechte, friihe AWaare, in Commiffion bed 
Y. €, Leyding, Engelsgrube Nr, 510, 
Befter friiher Cement, bey 
L, H. Detgens & Eohn, 
Mit Spermaceti Lichtern und Magenlichtern, 
{in aNen Farben, zigner Rabrif, fo mie mir (ehr hübfchen 
Wachslichtern, empfehle ih mich befens, 
Carl Mektern, 
83° Mit (ehr fhönen nenen pr. Capt, Geklten 
erhaltenen Sr, Perersburger Formlichrern, in Kinen 
von 5 Ypf, und darüber, fo wie mit fchönen Wachslichs 
tern zu billigen Yreifen empfiehlt fc befens 
Sam, Fr. Maid Sohn. 
Mit neuen St, Petersburger Formlichtern, In 
Kitten von 5 Yepf, und darüber, mit Capr, Bünning 
empfangen, empfehle mich benens, 
$. €. Mönnfeldt, 
Ertra frifchen gottländ, Kalk aus dem fo eben 
AngeFommenen Schiffe des Sapr, AWinrer von Aigby, 
verkauft zum bilianen Yreife A. PD. DNehder, 
Lüber den 9, Oct, 1838. 
Frifcheu Gorbhl, Kalk verfauft aug dem fo eben 
angeFommenen Schiffe des Capr, Grönirom, von S!itd, 
billigen Dreifes Dan. Cidenburg, 
Lübet den 28, UYngufß 1838. 
  
  
   
  
DBDaufacden, 
Mauerteine, Dacpfannen, Holfter 
weiße Klinker, fenerfefte Steine 1C. 
Dachfchieter In verfhiedenen Größen mit den erfor» 
derlichen Enpiernen Näyeln, 
NMiunenbiev und Zink in Dlatten, 
Sohmelzmörrel zum Trodenmachen feuchter Mände, 
Cement, befter frifber zum Neberfeben von Giebeln zc, 
Defen, elferne, zwedmäßig eingerichtet, In verfhtes 
denen Formen und Größen, 
Sparbeerde, Heerdplatten, Kaminthären, NMoftz 
balfen 2c, 
Möhren zu Defen und Wafferletzungen, 
Dadienfer zu Diannenz und Schieferdah, Dach: 
rinnen, Srpfetten 3c,, alles zu den bılıglten Preis 
fen, bep D. HD. Carkiens, 
rothe und 
Niederlage 
von 
Englischen Dachschiefern 
und dazu gehörigen 
Kupfer-Nägeln und Englischem Roll-Bley 
so wıe von 
Niederländischen Zink-Platten und Na- 
geln 
bey John, Siegzd. Mann. 
Mein Lager von Holftern, Dach- und Maner- 
steinen wird stets completirt unterhalten, und em- 
pfehle mich damit bestens. Heinr, Griestop, 
€. D. Meimers, in der Feifchbanerftraße Nr. 123, 
empfiehlt fi mir allın Sorten Berzicdern, wie aud 
mit gereinlgten Gänfe: und Evderdunen, zu den bils 
ligken Dretion, 
€” Teines, auf dag Sorqiiltiafte aepandtes 
Dbit, als Gravenfeiner, fchöne NRonn:, Calville blanc, 
Cardinal ronge, Yılgeon:, (ehr große Yeipziger Bornora 
fer, berriste Engl, Vink: u, nr, dal. Sorten YNopfel, 
auch feone Bırnen, ft für (ehr bılitgen Dreis zu Das 
ben bep A. Ternite, Mühlenzbor, 
Mir voraliglih fchönen Gravenneiaer und Nounz 
YNepfeln, wie and allen fonfigen Yepseln, empfichtt 
fi defens zum billigen Yreife 
€. Sitweder Mıve,, 
unter dem Marbhbaufe, 
Mon Heute an find alle Tage frifh geränderte 
DBretliuge zu haben bey 3. ®. Nawıblp. 
Ben GC, Schweder unternı Marhbanie: RKıtich gez 
räncherte Brerlinge, febdne bolländ Härtnae von 1 bi$ 
2 Bid. Süd, Yadhe den Uinnden, große Cocnennile, 
Kürzlich angekommene große Blaukaal, unter der 
Vraunirage, das Pf, zu + fl, und bep Ypf, das Pr, zu 
3} 51. Der Verkauf dauert 3 Tage, 
DBerkauf anderer Sachen. 
Cine gnre vierfißige Chatfe mit Verdet, Das 
Nähere am Klingterg Nr. 678. 
Gin chöner Yadentikch, fat neue Reolen mit und 
ohne Schiehluden; Warkt Mr, 968, 
Eine Eıhrfifte, eine M 
eine Molge und 2 Meolen mit Achiedladen, 
MNMachrichr Fleifdhanertrabe Nr. 116, 
Gin Vianoforre von 
3 Dcraven Acht billig zu vers 
Paufen oder zu vermierden, Näheres Stravenürafe 
1 579, 
  
    
  
  
   
    
  
   
  
  
  
line, zwey Kalten, 
Nübere 
   
  
Zu vermierhen. 
Drev aeränmige Böden, an der Trave bey der 
Siihürase Nr. 75. 
Die erle Crage des Hanfes Nr. 719 In der gros 
fen Bargitraße, beitehend in 4 beißbaren Zimmern und 
mebreren Bequemlichfeiten, glei oder zu Michaelis, 
Das Näbere dafelbft. 
In Schüffelbuden Nr. 195: Ein Wohn: und 
ein Schlafzimmer, 
In einem großen Haufe find mehrere Zimmer 
mit und obne Mobillen gegen monatliche Mierhe zu 
haben, Nudhriht Aegidlenfrase Nr, 661,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.