Full text: Lübeckische Anzeigen 1838 (1838)

  
A SA 
   
BVaurachenm 
Mauerteine, Dadpfannen, Holfter 
weiße Klınfer, feuerfeßlte Sreine 2C, 
Dachfchtierer in verfhiedenen Größen mit den erfor 
derlichen Eupfernen Näyelu, 
Rinnenbley und Zinf In Dlatten, 
Scohmelzmörtel zum Zrodenmachen feuchter Wände, 
Cement, befter frifber zmm NeberfeBen von Giebeln 1. 
Defen, elferne, zwedmäbtg eingerichtet, In verfhie» 
denen Formen und Größen, 
Eparheerde, Heerdplatten, Kaminthüren, Mofts 
balten ıc. 
Nödhren zu Defen und MWaferleitungen, 
Dadfenüer zu Vfannen: und Schieferdach , Dache 
rinnen, Gußferten 2c,, alles zu den biligken Yrets 
fen, bey D. ©. Carniens, 
Niederlage 
rothe und 
von 
Englischen Dachschiefern 
und dazu gehörigen 
Kupfer-Nägeln und Englischem Roll-Bley 
so wie von 
Niederländischen Zink-Platten und Nä- 
geln 
bey John, Siegd, Mann. 
Mein Lager von Holftern, Dach- und Manerz- 
steinen wird stets completirt unterhalten, und em- 
Pfehle mich damit bestens, Heinr, Griestop. 
Deke Sorte lebendige Bertiedern, Dunen und 
Schwed' (che Berrfelen, Unterbetten mit Scetang, 
fterg vorrächig und bılig zu haben, große Schmiedes 
firaße Nr. 296. 
Cine vorzüglich gnte Angwabhl von Jebendigen 
Bettfedern, SGänfes und Cyderdunen, hey 
3. €. Schmidt Wwe., Kilchfraße Nr. 114, 
Von heute an find alle Tage frifdh geräucherte 
Bretlinge zu haben bey 3. %. Nawibly. 
Ben CE. Schweder unternı Mathhaufe: Frild ges 
täudherte Bretlinge, (done holland. HDäringe von 1 dis 
2f1d. Srük, Yadhs bey Dfunden, große Cocusnüfe, 
Frifd geräucherter Lachs; an der Trave Im 
Haufe Nr. 114, 
Strasburger Pasteten, Perigord-Trüffeln, 
Ost.Ind. Vogelnester, Pikles-Saucen, Senf, Con- 
Ktaren und sonstige feine Küchen-Delicatessen sind 
Yon heute an so wie den ganzen Winter vorräthig 
bey Theodor Hopff, 
Brodschrangen Nr. 5. 
Hamburg den 29. Septbr. 1838. 
— 
  
Berkauf anderer Sachen, 
Eine gute vierfißige Chaife mir Werde, Das 
NMihere am Klingbera Nr. 678. 
Ein (döner Ladentifch, fat nene Reolen mit und 
ne Schiebladen ; Markt Nr, 268, 
Ein Vienoforze von 53 Dstaven feht biDfg zu ver? 
oder zu vermiethen, Näheres Stavenfraje 
Jaufen 
  
  
Zu vermiethen, 
Die erite Crage des Hanfes Nr, 719 in der arc: 
fen Burgürabe, benchend in q deißbaren Zimmern und 
mebreren Beguemlichfeiten, glei oder zu Merchaclts, 
Das Nähere dafelbır. 
n In einem großen Banfe find mebrere Zimmer 
mit und ohne DMobilien gegen monatliche Micihe än 
baben, Nachrichr Negidienrane Nr. 661. . 
Gin Wein: Keller anf dem Heil. Gel: Hofe, ä 
Michaelig. Näheres im Infpecrorate des Heil. Geil: 
Hospitals. 
Im CSchüfelbrden Nr, 195: Cin Wohrz und 
ein Schlatzimmer, 
Gleich oder zu Michaclig 
beifßbare Zimmer par 
nebft Zuküche, Epeilzta 
gen Deguemlichfeisen ; aße Nr, 47. 
Gin großer trodner Keller, mit Wein oder Ma: 
terfalwaaren zu belegen; groge ESchmicdenraße Nr. 978, 
Die vefte Crage des Yanfes Nr. 774 In der Brets 
tenjtraße, beitebend ans drey Im einander gebenden nen 
rapesiecten Zimmern, einer Kamnıcr, nebit Küde, 
Keller und Holzaclas. 
In der Balauerfobr Nr. 192: Ein fchön möblirz 
tes Zimmer, füreinen eiuzeluen Herrn oder eine Dame, 
Cin Speicher; Fifdergrube Nr. 317. 
Drey In einander gebeude Sruben nebit Kam: 
mer, nach vorne, wobep Kuldke und funkige Bezuenns 
Utchketren. Näheres im Uddrebdanle, 
Zwer beisbare Stmmmer nebit Kammern, zum: 
men oder rbeilmeife, wu eiuen einzelnen Herrn, mi 
ober obne Mobilten, zu Mldaelis, Das Nähere hier: 
über im Ndodrefhaufe, 
In der Mitte der Stadt, in der erften Crage : 
CA fhdne Zimmer nach der Strafe, und noch ein 
Zimmer, fo wie Gelaß zur Feurung, an einen einzelnen 
Herrn oder eine Dame, zu 4 Woden nach Michavlie 
In der bel etage Nr, 253 am Markt: Swep In 
einander gehende Zimmer, nebit Dolzs und Torigelag; 
gleich, 
Dber in der Bedergrube Nr, 141: 
mödblirtes Zimmer mit Sciaffammer 
zelnen Derın, 
Cin großer trodener Keller; Holfenfrafe 
Nr. 312. 
Auf Michaeli$: Das Wohnhaus Nr, LI83 auf der 
Müblenbrüute, nedit Garten. Nähere Nachrich, 
darüber wird erthellt anf der Mübhlenbruce Nr. 869, 
3Zmwep Böden in der Bederarnbe , und 3wep Bös 
den In der Kilderarıbe, Näheres Bererarnbe Nr 199, 
m Klingberge: Drey in einander laufende 
heitzbare tapezierte Zimmer, im Flügel; wobey 
helle Trenndlich: Küche und Speisekammer, so wie 
verschlossener IHolzboden und gewölbter Speise- 
keller, zum Michaelis- Termin. 
3u Michaelis: Die Bude Nr, 73 In der Fleifchs 
DauerArase, Das Nähere Fleiflchbanerfraße Nr, 76, 
Sn der mitrlern HPürkrafe Nr. 361, durch Zus 
fall: Zwev Stuben, Zuküche und Boden, an eine ein: 
eine Verfon oder au ein Yaar Ride Xeute, gleich oder 
au Middaclkis. 
In der Mengürafe Nr. 8: Etaige Zimmer, wos 
hey Fenerütelle und SGelaß zu Holz uud Torf; zu vier 
WWoden nad Michaelis, 
In der Begergrube Nr. 123, nach vorne: Zwep 
{n einander gebende Zimmer nebft Kammer, eine belle 
Küche und Sperfefammer, fo wie ein heller Worplar 
HRd verfhlodener Holsboden, 
  
   
  
   
  
    
   
   
jodenramm und fonts 
  
    
  
11: Cin gut 
für einen eins
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.