Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

  
| so bemerke ich auch, dafs be 
  
  
Lager von deutschen, englischen u. französischen 
Manufactur- Waaren, feinen leichten schwarzen 
Filz- u. seidenen Hüthen für Herren, Wasserprobe 
ın nenester Form, lackirten Kutscher-Häüthen, ach- 
ten Havannah und Bremer Cigarren, u, s, W., zu 
den billigsten Preisen, 
Commifftong: Lager 
von feinen, leichten, (hwarzen und grauen Filzbüthen 
für Herren, Walferprobe, und im neueften SGefdHmac, 
Yifkraße Nr. 53. 
es Lager von 
Wiener und Pariser seidenen Locken 
bey Wilhelm Spiegel, 
TFünfhausen Nr. 25. 
Dieser Tage erhielt ich mehrere neue Dessins; 
mir jedes beliebige 
Dessin angefertigt wird, und ich meine Seide als 
durchans rein und dauerhaft empfehlen kann. Die 
Preise sind von ı6 fl, 24 61, 2 mt bis 6 mt 8 6l das 
Paar. Auch werden bey mir zerdrückte und be- 
schädigte seidene Locken wieder zurecht gemacht, 
SH. 5. EC. Brodmann, 
mittlere Holfteinftraße Nr. 309, 
empfiehlt fein aufs Neue completirtes 
lee von feidenen Loden 
zu den billigken Vreifen, — Seldige zeichnen ih durch 
die Dauer der Farben, Sianz und Befefigung der 
Dräathe befonders aus. — Auch werden aite befhädigt? 
feidene Loden wieder zurecht gemacht. 
Ss” Große Damenkämme 
von feinem Horn ın ganz neuen Mufern mit hohen 
gebogenen Schildern zu 1 X8 f& bıs 2 X, bev 
M. CE. Havemann, 
YırB= und Modebandlung, 
Bedtergrute Mr. 172, 
Miederlage von 
franzöfilden Taperen, Borden und Bronze zu 
GSardienen: Verzierungen, 
Unterzeichnerer erlaubt fi einem geehrten Yublikum 
fein großes Lager von obigen Arıikeln beftens zu em» 
Sfehlen. Durch häufige Senbungen aus den vorzügz 
Hchften Varifer Fabriken {ft es mir den neuften Taperen 
and Borden feiner und ordinairer Gattung, mit Yla: 
fonds, Laydidaften (la Revolution Parisienne) Ic, 
febr reichlidh und modern afortirt. Das vorzügliH Ges 
Omadvolle in Hinficht der Farben als auch der Defs 
ng wird gewiß nicht minder als die Außerft niedrigen 
Yreife befriedigen, 
Moderne Bronze zu' Sardienen » Verzierungen und 
gemalte Fenfer: Monleaux werden ebenfalls zu den bils 
Haken Preisen geliefert. 
ricdr, Mab, 
Tapyevenz und Vapierhandhung, 
Mreitekruße Nr. 804 bey St, Jacoby, 
CommiffiongsNieedrisge von franz. Tayeten und 
DBorden, 
Sanz newe Sendungen von gefdmadvoNlen Ta: 
peten, mit @lanz und Kupferdruc, mit Sammt, Gold 
und Silber bordirt, In vielen neuen und (ddnen Muz 
fern, fehr wohlfeil, und derriide Borden In alen Zar: 
den, nebit gemalte Fenster:Nowleaur auf Lein, empfeds 
Ten foiche der großen Auswahl wegen aufs ergebenfre. 
€. $. Nück & Sohn, am Markt Nr. 241. 
Mi: einer Auswahl fhöner Doypel:Flinten mit 
den neueften und zwedmäSigten Einrichtungen, zu fehr 
Bißigen Preisen, emwfiehlt 1A Q. S DEN 
Lager von Eifengukwaaren 
bet 
D. %. Carfkens, Fildürafge Nr. 109. 
Dhne VBorfglag. 
1) Deren mir Thüren und Befchlag. 
Feine Girculiröfen mir 3 Anuffägen, durchbrochener Wer: 
alernng und Gallerie 120, 112, 100 mf, 
Miudofen von 2 Eragen mir Durdfichten 93 mE, 
dieo dıro [} mit 3uß 71, 61 me, 
dieo mit Mobr zum Kochen 45, 44, 30 mP, 
diee Unrerfaßten von 51 bis 27 mf, 
Steinfohlendfen [] mit Auffiaß 71, 66 mE, 
dieo dito mit Voramide 64 mb, 
dito rumde mir Fenerropf, Sänlenform, 59b, 24 mE, 
Beilegerofen mir Füßen, Nr. 1—4, von 21 bis 45 m:, 
dira mir Mohr zum Kochen 53 mf, 
Tanondfen von 36 bis 9 me, 
2) Koch: und Bretgelhirre, 
in denen die ESpeifen leidr und weiß kochen, 
Kalbsbratenpfanuen mit Deael 5 mE, 
ovale Brarpfannen mir runden Boden u, Dedel3ml 126, 
dito mit platten Böden dieo 4 mt bis 6 mt 12 $L, 
Haafenpfannen 2 mf, Ss 
tiefe Pfannen von 10 61 bis 3 mf, 
flade dito mir ımd ohne Füße von S fLbie 1m: 6 ff, 
Bauchkeffel dito diro 1mt561 b, 6 mt 4 fI 
Holiteinihe Grapen von 12 fl bis 2 mb 761 
®rapen von 10 5l big 1m 12 $L, 
Dekel dazır von 2 61 bis 1 mt, 
Theekeffe! von 2 bis 6 mE, 
Stielpfannen von 6 fl bis 1 mk 1 60, 
Yfannkuchenpfannen mit und odue Fuße 1 mP, 1mP46 
3) Hausgeräth. 
Mörfer mit Keulen von 3 nıf 8 fl bıs 32 mE, 
Eeuerfäffer mit Belhlag 4 mE, 
Epargrapen mit Roßfte und Haudfel 4, 5, 8 mt, 
runde Dreifüße 1 ml 4 fl, 
idrreifeniuße 1 mt, 
dito Bolzen von 3 bis 10 fl, 
Schneiderbügeieifen 2 bis 5 mt, 
Spudnäpfe 1 mt 4 51, 1 mE2 51, 
Fußkraßer 1 mt 8 Bl, 
Yıfheimer 4 mE 8 6L. 
4) Baus und andere Saden, 
Ketten, fehsedig, zur Eiufafung vor den Haugthüren 
eirca 12 6b pr. Fuß; beichlagene Dachfenfter, Brenn- 
Pefel: Tbhüren, Schornfteinthüren, Moftbalken nebft 
Lagen für Brau: und Brennereien, Comfoirs, 
Eomfoir: None, Schmiedeformen, Amboffe, Bleis 
pfannen, Tiegel, Wafferleisungsrohren, Schiffee 
büdien, Herdplatten. 
Theodor Tandın, 
am Dferdemarkr Nr. 948, 
empfiehlt fi mit einem volfrändigen Lager nener Mor 
bilien aller Urt, von Mahagony ımd anderm Holze, fo 
wie mit einer Auswahl neuer Spiegel in aller Sorten, 
und Sopbhas zu den biligken Yreifen. 
Diesjährige Mineralwaller, alg: Selterfer, Ta: 
dbinger, Geilnaner, Emfer Kränden, YPprmonter StadHl- 
und Salze Dridurger , Wildunger, Marienbader 
Krenzs, Eger: Franzens au Salzbrunnen, Vıülnaer, 
Saldidiger Bisterz, Span. f.w. Mühlenfktraße Nr. 922. 
Mit diesjährigem Yormonter Stable und 
Salzbrunnen, Drikurger, Wildunger, Selterfer,Facdine 
er, Seilnauer, Emfer: Kränden, Kiffimger Ragoßy, 
paa, Satdfchäbers und Vühnaer-Bitter, Mariendadbers 
Kreuz, ger, Schiefer Dhsr:Salz und fonftigen beitebe > 
F
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.