Full text: Lübeckische Anzeigen 1831 (1831)

  
  
   
   
   
EI 
a C W CE ” 
Da der In der Bedorgrube belegene, fogenannte 
ildler:Sood, nad geihehener forgfalriger Meinigun 
und Mepararur, jcHr fehı gutes Teinesg trinkbares Wal: 
er liefert, fo zeigen foldhes Diedurm aur Yenngung def: 
jelben an bie fämmelichen Vorfteher, 
Yung dem befanuren Drognertie: Lager In der 
Mühlenfraße Nr. 823, wird jeHr wieder zu billigen 
Vreifen verkauft, und bitzer man ergeben um geNEIG: 
ten Zußfpruch, 
Brauereny, Ipes Quartier, 
2te Drau. 
Seftern und heute brauen: 
Z. DH. Zargau, Bekergrube Nr. 126, 
S. GC. Begier Wwe., daf. Nr. 117, 
ES, 8. Duttferken, dafs RNr,269, 
. 5. €. Lange, bafı Nr. 272, 
S. DH. Wendig, Fiflhergrube Nr, 210, 
B. Mandorpf, Engelswiflh Nr. 614, 
A 
D. Y. Bererbeifer, Glokengiederfrafe Nr. 370, 
3.4. €, Nachsigal, dafelbdft Rr. 229, 
€. H. Obdrı Wwe., dafelbft Rr., 244. 
3. PP. Schrdder Wwe., Hürfrade Nr. 3: 
S, %. Havemann, daf., Nr. 294, 
3. D. Kreddanet Wwe,, Dafı Nr. 267. 
D. SE. Ruß, daf. Nr. 379, 
Cbhrift, v. Bohlen, Wahmüraße Nr. 451. 
€ Rr. 454, 
„3. 3. Krdger, daf. r. 4 
3, 8, Siein, Eurze Xönigfraßz Nr. 840. 
Zur Vorbeugung von Missverständnissen zeige 
ich hierdurch an, dass, in Folge meines Wunsches 
und nach frenndschafilichster Uebereinkunft die 
zwischen den Herren Schröder & Schyler & Co. in 
Bordeaux und mir bisher bestandene Verbindung, 
mit dem hentigen Tage ihıe Endschaft erreicht hat, 
Mit dieser Anzeige verbinde ich zugleich diejenige, 
dass ich mich in der Folge für meıne eigene Rech- 
aung dem Weinhande! en gros widmen werde, 
Lübeck den 15. Juny 1831. 
- Wm, Jacob Köster, 
Der refvectiven Kaufmannfchaft erlaube ich mir die 
Anzeige zu machen, daß die Meparatur der Palnsfchleufe den 
Transport aller von und nach dort pr. Stedniß verfbifiten 
Süter nicht im mindeften aufbält, Die UVeberbringungs: 
Koften find für die Güter von Lhıbek zu 12 f% und nach Lüz 
bed zu 16 pr. Laßt von 12 Sy, fo kange die Sperre dauert. 
contractmdßig bedungen. 
Lauenburg den 13, Zuny 1831, 
5. CE. H. Chlüter, 
Daß Ich ben dem biefigen Kunit: und Handelss 
gärfner feel. Herrn Chrifian v. Broden feit 1790 im 
Sanuar:Monar und nach deffen Abfterden, 1815 im Aıtz 
guf:Monar, auch ben der nachgelafenen Frau Wirtwe 
bo. Broken geb. Müller, alle Comptolir:Gef(häfte, In als 
lem 414 Sabre, mit aller Treue und Sorgfalt ebrlich 
verwaltet habe: nım aber, unter Angabe ber fchlechren 
Handlung, entiafen worden bin, habe id die Chre dem 
geebrten Dublikum hHiedurch befannr zu madden, 
LübewR den 15. Iuny 1831. 
Zobh. Ver, Meimers, In der Krähenfraße, 
E€s werden einige Tbeilnehmer zur Leipziger und 
Ag Modenzeitung gefucht, Nachricht im Adbrefs 
aufe. 
  
Alle durch mich zu bezahlenden Rechnungen 
bitte ich, vor dem 24. dieses DE au mich ab- 
gebon zu lassen, ., 
  
» Tiburtius, Dr, 
   
  
   
EEE EN. CE EN G 
on 
Bon nun an empfehle id mid einem gecehiteit 
hiefigen und auswärtigen Dublikam als Kieidermacher 
für Damen, €. ®, ZTralow, Engelswildh Nr, 5835. 
Ich bitte, auf meinen oder meiner Fran Namen 
ohne baare Bezahlung nic verabiolgen zu Laffen, 
weil id ähnliche Schulden anf feinen Fall anerkennen 
werde, Lübenk den 21, Zuny 1831. 
M. D. A. ESohreiber, 
Um Zobannisrage ik Harmonie: Mufik im Zfrael6s 
dorfer Ge hölz. EC 
Zum Einweihungs-Bail meines neuen Saales 
am Mittwoch den 22, Juny lade ich meine geehrien 
Treunde und Bekannte ergebenst ein; Nachmittags 
von 6 bis 9 Uhr ist von den Musikern erster Classe 
freye Harmonie-Musik; der Ball beginnt um 9 Uhr 
und endet um 2 Uhr, 1. Hörner, 
—_ auf dem Pockenhofe, 
Da am Johannistage den 24. Yuny das gewöhnz 
liche Hirfreiten Start finder, fo bin Ich fo frev. meine 
Freunde und Gönner dazır ergebenft einzuladen. 
9. Bug In der Kahlhorft, 
EShelbenfehlefen zu Niendorf bey Travemünde, 
findet am Sonntag den 26, Kuny fatt, wozu alle meine 
Sreunde und Bekannte ergebenn einlade. 
N. SF. Kröger, 
; Concert: Anzelge. 
Die bier angefommenen Jralienifden Singer 
$. Annaro und D, Verecint werden am nächften Donz 
nerstag den 23. Zunvy im Hotel du Nord ein Concert 
geben, zu welchem fie alle Gefangfreunde hiedrd einz 
laden. Der Bevfall, der ihnen noch kürzlich ın Hamz 
burg und Hannover zu Tbeil geworden, läßr fie hoffen, 
aud bier durch ihre Fertigkeit ein Gleiches zu erlangen, 
Der Anfang ik um 73 Ubr. Eintritrekarten find im 
der Mufkbandlung des Hrn, Mudek und Im Hörel du 
Nord a 2m& zu haben, Die Zettel werden das Nas 
here mittheslen. 
Wuhnorts&: Ve: Anderung, 
3% wohne in der Sr. Annenüraße Nr. 809, 
Bang, Karecher an Sr, Nunen, 
„.  Angetommene Fremde. 
Vom 18, bis 20, Juny: Se, Ereell, der Graf v. Yoldo, 
nebft Suite, F, dan, Ober:Kanımerberr, von Copenhagen 
Hr. Ctavenhardt, Partrichlier, von Hamburg; HT. vo 
Cofibagen, Oberger, Meferendarius, von Berlin; Se. 
Ergell, der Minißter Chevalier Signeul nebit Gemahlin 
u. Bed 9, FE. fchwed, Gefandrer bei den Hanfertddten, 
von Hamburg; Ihro Ercell, die Gräfin v. Nibeaupierre 
nebft Gefolge u. Bedienung, von Conjftantinopel; Hr, 
Etorniß, Partichlier, Hr. Burgeinz, Dificier, Hr. Bes 
Fendt u. Hr. Schultheif, Kaufleute, von Copenhagen ; 
Hr. v. Seniawin nebft Familig u, Bedienung, f. ruf 
Garde: Obrift, Hr. v..Schinst, Fdelmann, Hr. Capitain 
Amonoff, Hr. Lieutenant Micelfohn, Hr. Ingenicur 
Saroce, Hr. Lieutenant ambuta, Hr. Paul, Partis 
cülier, u. Hr. Paul nebit Familie, Künftler, von Peters 
burg; $r. 2800d, SGensleman, von Lecds; Hr. Annato, 
Eänger, u. Hr. Peresini, Tonküngtler, aus Italien; 
Sr. Berg, Dr. jur. , von Mojtod; Hr. Dande, Kaufs 
mann, u, Hr. Simbornsg, Partichlier, von Stockholm, 
Iog. im Hörel du Nord, 5 
Mom 19, bis 21, Junw: Ihro Hobh. die Fürftin von Sagarin 
mit Gefolge u. Bedienung, Hr. Sapt, v. Upouchtin, und 
r. Baron v, Cauniß mit Bedienung, von Hautburg ; 
eine rc. der Generallieutenans Sraf v. Drloff, Generals 
MYdiukant und Gefandter des Kaifers von Mußland, mit 
Sefolge, Se, Excellenz der faik ruf, Generalmınjor von 
  
  
    
 
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.